Regierung
Streit um Glockengeläut des Big Ben zum Brexit

London (dpa) - Werden die Glocken des Londoner Wahrzeichens Big Ben zum Brexit am 31. Januar läuten? Eigentlich war der Herzenswunsch vieler Befürworter des EU-Austritts wegen der hohen Kosten von etwa 500 000 Pfund schon im Parlament abgeschmettert worden. Doch seit der britische Premierminister Boris Johnson vorgeschlagen hat, die Glockenschläge mit Spenden zu finanzieren, sind Aktionen auf der Spendenplattform GoFundMe gestartet - bisher mit mäßigem Erfolg. Brexiteers gehen aber davon aus, dass die Summe zusammenkommt.

Mittwoch, 15.01.2020, 13:57 Uhr aktualisiert: 15.01.2020, 14:04 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7195174?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Verheerender Brand auf Reiterhof: Polizei sucht Kia-Fahrer
Weiße Rosen erinnern an den Tod von sieben Pferden, die durch den gelegten Brand keine Chance hatten. Foto: Louis Ruthe
Nachrichten-Ticker