Sa., 15.02.2020

Tourismus Kreuzfahrtbranche erwartet Wachstum trotz Virus-Ausbreitung

Von dpa

Hamburg (dpa) - Die Kreuzfahrtbranche wird durch das Coronavirus aktuell unter Stress gesetzt, erwartet aber dennoch in diesem Jahr in Deutschland mehr Passagiere. «Im Moment gilt grundsätzlich: Das Thema hat höchste Priorität», sagte Helge Grammerstorf, Deutschland-Direktor des internationalen Kreuzfahrt-Verbandes CLIA, der dpa. «Die Reedereien handeln verantwortlich und versuchen, kein Risiko einzugehen.» Die Reisen würden entsprechend umgeplant. Mittel- und langfristig erwarte die Branche jedoch keine Nachwirkungen, wenn die Krankheitswelle wieder abgeklungen sein wird.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7261489?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F