Sa., 15.02.2020

In der Nacht zum Sonntag frischt der Wind deutlich auf „Victoria“ bringt Sturm nach NRW

Die Plane eines Strohballens weht im Sturm (Symbolbild).

Die Plane eines Strohballens weht im Sturm (Symbolbild). Foto: Uwe Zucchi/dpa

Essen (dpa). Es wird stürmisch in Nordrhein-Westfalen – schuld ist das Orkantief „Victoria“. In der Nacht zum Sonntag, etwa ab Mitternacht, frischt der Wind nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in ganz NRW deutlich auf. 

Der DWD rechnet am Sonntag mit Windstärken der Stufen acht bis neun – mit einer Geschwindigkeit von 62 bis 88 Kilometern pro Stunde. In herausgehobenen Lagen, zum Beispiel am Kahlen Asten, könne es sogar zu Windstärke zehn kommen.

Die Temperaturen sind dabei mild – mit bis zu 18 Grad tagsüber. Die Sturmböen werden laut DWD von Schauern und örtlichen Gewittern begleitet. Auch am Montag bleibt es stürmisch und unbeständig bei maximal 13 Grad, bevor es in der Nacht zu Dienstag wieder etwas ruhiger wird.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7262086?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F