Migration
Bulgarien: 15 Migranten im Kühllaster gestoppt

Sofia (dpa) - Die bulgarische Polizei hat 15 Migranten in einem Kühllaster an einem Grenzübergang zu Rumänien an der Donau gefasst. Festgenommen wurden auch die beiden griechischen Fahrer, teilte das Innenministerium in Sofia mit. Sechs Migranten stammen ersten Informationen zufolge aus Syrien, fünf aus dem Irak und vier aus Afghanistan. Der aus Griechenland kommende Kühllaster wollte über die Donaubrücke beim bulgarischen Widin nach Rumänien und dann weiter nach Ungarn fahren.

Montag, 17.02.2020, 16:56 Uhr aktualisiert: 17.02.2020, 16:58 Uhr

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7269030?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2612510%2F
Ärger um Abstandsregel und Maskenpflicht
Wie auf diesem Foto zu sehen ist, sind die Abstandsregeln nicht eingehalten worden. Auch einen Mund-Nasen-Schutz haben die meisten Schüler nicht getragen. Foto:
Nachrichten-Ticker