Angriff aus Nordkorea Geheimdienst: Hacker wollten an Pfizers Impfstoff-Daten

Das Pfizer-Logo am Hauptsitz des Pharmaunternehmens im belgischen Elsene in der Nähe von Brüssel.

Bereits im Dezember gab es einen Bericht über eine Hacker-Attacke auf ein ungenanntes Pharmaunternehmens. Das Ziel offenbar: die Forschungsergebnisse in Sachen Coronavirus. Nun gibt es weitere Details. mehr...

Parler ist nach einer gut einmonatigen Zwangspause wieder online.

Online-Plattform Twitter-Alternative Parler ist zurück

Nach der Erstürmung des Kapitols in Washington wurde Parler vom Netz genommen. Gut einen Monat später ist die bei amerikanischen Rechten populäre Twitter-Alternative wieder online. mehr...


1&1 Drillisch hat ein Vertragsangebot seines Wettbewerbers Telefónica für ein nationales Roaming angenommen.

Mobilfunk Drillisch bekommt Roamingdeal

Bewegung in Deutschlands Mobilfunkbranche: Drei Handynetze gibt es hierzulande bisher, bald kommt ein viertes hinzu - einen Stolperstein hierfür hat der Neueinsteiger Drillisch nun aus dem Weg geräumt. mehr...


Ein Bitcoin-Logo ist auf einem Geldautomaten in Hongkong zu sehen.

Kryptowährung Bitcoin kratzt an 50.000-Dollar-Marke

Der US-Elektroautobauer Tesla beabsichtigt, Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren und löst damit einen Höhenflug der Digitalwährung aus. Für den Boom gibt es aber noch andere Gründe. mehr...


Eine Bankkundin steckt ihre Girokarte in einen Geldautomaten.

Finanzministerium Girokonto-Vergleich: Suche nach neuem Anbieter läuft

Vor knapp einem Monat stellte Check24 seine gesetzlich zertifizierte Seite zum Vergleich von Girokonto-Kosten ein. Seitdem müssen sich Bankkunden die Informationen im Internet selbst zusammensuchen. mehr...


Der Bundesrat hat die geplanten höheren Hürden für den staatlichen Zugriff auf persönliche Daten von Handy- und Internetnutzern abgelehnt.

Bundesrat Weiter Streit um Zugriffsregeln für Daten von Handynutzern

Unter welchen Umständen dürfen die Sicherheitsbehörden auf so genannte Bestandsdaten von Handy- oder Internetnutzern zugreifen? Das Verfassungsgericht verlangte Präzisierungen. Die nun geplante Reform reicht den Grünen aber nicht aus. mehr...


Das Facebook-Logo auf dem Display eines Mobiltelefons.

Künstliche Intelligenz Facebook: 97 Prozent der gelöschten Hassreden von KI erkannt

Menlo Park (dpa) - Facebook macht weitere Fortschritte dabei, auf der Plattform untersagte Inhalte mit Hilfe künstlicher Intelligenz herauszufiltern. mehr...


Ein Yorkshire-Schwein am Joystick. Schweine können einer neuen Untersuchung zufolge damit problemlos Computerspiele bedienen.

Mit Joystick und Schnauze Schweine können Computerspiele bedienen

Für den Flugsimulator reicht es vielleicht noch nicht, aber die Anlagen sind da: Schweine zeigen sich äußerst geschickt im Umgang mit dem Joystick beim Videospiel. mehr...


Zwei Frauen stehen am ENIAC-Computer, der an der Universität von Pennsylvania entwickelt wurde. ENIAC steht für "Electronic Numerical Integrator And Computer".

75 Jahre ENIAC Der erste Universalrechner der Welt war streng geheim

Das Militär war bei der Entwicklung des weltweit ersten Universalcomputers wie bei vielen technischen Fortschritten zuvor die treibende Kraft. Erst durch einen Zeitungsartikel erfuhr die Öffentlichkeit vor 75 Jahren von der Existenz des Geheimprojekts. mehr...


Das Logo von Volkswagen auf dem Dach des Markenhochhauses auf dem Werksgelände.

«Tiefgreifende Partnerschaft» VW setzt auf Microsoft-Cloud für automatisiertes Fahren

Die Auto-Industrie steht im Zuge der Digitalisierung an einem entscheidenden Wendepunkt. VW setzt dabei auf einen starken Partner in der Software-Branche. mehr...


Der Kurznachrichtendienst Twitter will der aufstrebenden Audio-App Clubhouse Konkurrenz machen und weitet den Testlauf seines ähnlichen Angebots Spaces auf mehr Nutzer aus.

Nur eingeschränkt verfügbar Twitter macht Tempo bei Konkurrenz für App Clubhouse

Die App Clubhouse hat in den vergangenen Monaten unter anderem nach Auftritten von Prominenten schnell an Popularität gewonnen. Das Prinzip Online-Talkrunde findet nun Nachahmer. mehr...


Das Gesundheitsministerium darf nicht mit Google kooperieren - zumindest vorerst.

Landgericht München Kooperation zwischen Spahn-Ministerium und Google untersagt

Ein nationales Gesundheitsportal des Bundes ploppt bei einer Google-Suche nach Krankheiten prominent in einer Infobox auf. Richter sagen jetzt zu der Kooperation: Kartellverstoß. mehr...


Nach der Erstürmung des Kapitols durch Anhänger Donald Trumps hatte Twitter das Konto des abgewählten US-Präsidenten gesperrt.

Kurznachrichtendienst Twitter: Nutzerzahl legt auch nach Trump-Rauswurf zu

In den vergangenen Monaten stand Twitter oft im Mittelpunkt, wenn es um Tweets von Donald Trump ging. Jetzt ist die US-Wahl vorbei, der Ex-Präsident wurde bis auf Weiteres von der Plattform verbannt - doch Twitter betont, dass dies kein Nachteil für das Geschäft sei. mehr...


Wünscht sich eine Aktualisierungspflicht für smarte Geräte: Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD).

Mehr Sicherheit Kabinett: Update-Pflicht für digitale Geräte wie Smart-TV

Für die IT-Sicherheit sind Updates unerlässlich. Smarte Geräten wie internetfähige Fernseher oder Armbanduhren laufen aber oftmals unterm Radar. Ein neuer Gesetzentwurf soll das jetzt ändern. mehr...


Die Corona-Warn-App auf einem iPhone 5s. Die neuste Version der Tracking-App läuft nun auch auf älteren iPhone-Modellen, die 2013 und 2014 auf den Markt kamen.

iPhone-Modelle 5s und 6 Bringt die Corona-Warn-App auf älteren iPhones neuen Schub?

Die Corona-Warn-App des Bundes hat die zweite Corona-Infektionswelle in Deutschland nicht verhindern können. Dabei ist sie kein «zahnloser Tiger», sondern wird nur von zu wenigen Smartphone-Besitzern genutzt. Eine Zusatz-Funktion könnte die Wirksamkeit spürbar erhöhen. mehr...


Nutzer sozialer Netzwerke sehen sich oft mit Hass und Desinformation konfrontiert.

Zum Safer Internet Day «Vergiftete Debattenkultur»? Umfrage zeigt viel Hass im Netz

Drohungen, Beleidigungen und Fake News - was in der physischen Welt geschieht, passiert auch im Internet. Dort allerdings oft noch enthemmter. Die Politik bemüht sich um Antworten. mehr...


Ein Mann tippt auf einer Tastatur eines Laptops.

Natriumhydroxid Hacker manipulierten Wasser in US-Aufbereitungsanlage

Cyberattacken auf lebenswichtige Infrastruktur wie Kraftwerke sind seit Jahren ein Horrorszenario für Sicherheitsexperten. Bisher war es eine eher theoretische Gefahr - doch in Florida wurde jetzt Wasser per Fernzugriff manipuliert. mehr...


Christine Lambrecht (SPD), Bundesjustizministerin.

Bis zehn Jahre Haft Härteres Vorgehen gegen kriminelle Handelsplattformen

Wer mit illegalen Waren Handel betreibt, macht sich strafbar. Aber welchen Anteil trägt daran die Plattform, die die Geschäfte im Netz ermöglicht? Die Justizministerin will sie nicht straffrei davon kommen lassen. mehr...


Ein Mann benutzt die beleuchtete Tastatur eines Notebooks.

Hohes Risiko Nutzer von gehackten Online-Diensten stärker gefährdet

Immer wieder werden Datenlecks bei großen Online-Plattformen bekannt - mit teils weitreichenden Folgen für die Nutzer. Wer bei der Wahl seiner Passwörter geizig ist, geht ein weiteres Risiko ein, selbst Opfer von Attacken zu werden. mehr...


Kleinkind am Smartphone: Heimlich einfach weitergespielt.

In-App-Käufe außer Kontrolle Mit Handy der Mutter: Siebenjähriger verzockt rund 2700 Euro

Böse Überraschung für die Mutter: Nachdem ihr siebenjähriger Sohn ein Online-Game auf ihrem Handy spielte, erhielt die Frau eine Rechnung in Höhe von insgesamt 2753,91 Euro. Muss sie den vollen Betrag zahlen? mehr...


Der US-Elektroautobauer Tesla öffnet sich für digitale Währungen.

Digitalwährung Krypto-Offensive von Tesla schickt Bitcoin auf Rekordhoch

Tesla-Chef Elon Musk feuert Bitcoin und andere Cyberwährungen wie das vermeintliche Witzprojekt Dogecoin schon länger kräftig über seinen Twitter-Account an. Nun investiert sein E-Autobauer Tesla in großem Stil in Bitcoin - das nächste Allzeithoch folgt auf dem Fuße. mehr...


Einem Medienbericht zufolge sollen Apple-Autos komplett autonom fahren.

Spekulationen über Apple-Auto Hyundai und Kia dementieren Gespräche mit Apple

Seit Wochen gibt es wieder verstärkt Gerüchte über ein Auto von Apple - doch jetzt nehmen die angeblichen Partner Hyundai und Kia die Spannung raus und weisen Gerüchte zurück. mehr...


Das Vodafone-Logo ist an der Fassade der Firmenzentrale in Düsseldorf.

Tempo und Kapazität erhöht Vodafone schaltet zusätzliches Frequenzband für LTE frei

Beim Ausbau des Mobilfunks in Deutschland geht es nicht nur um die fünfte Generation 5G. Auch bei Vorgängertechnik 4G werden Tempo und Kapazität hochgefahren. Ein neues Mobilfunk-Kapitel wird in Thüringen aufgeschlagen. mehr...


Ein Mann demonstriert in Rangun mit seinem Handy-Licht gegen den Militärputsch in Myanmar.

Kritik am Putsch Nach Protesten: Myanmars Militär sperrt Internet und Twitter

Gegen den Militärputsch in Myanmar hatte sich über soziale Netzwerk Protest formiert. Nun greift die neue Führung durch und blockiert Netzwerke und Internetzugänge. mehr...


Die zuletzt 265 Millionen Snapchat-Nutzer öffneten die App im Schnitt 30 Mal am Tag.

Foto-App Snapchat gewinnt 16 Millionen Nutzer hinzu

Das Geschäft von Snapchat läuft in der Corona-Pandemie weiter gut - doch die neuen Datenschutz-Maßnahmen von Apple könnten die Werbeerlöse bremsen. Anders als Facebook zeigt sich Snapchat allerdings nicht sauer und will sich anpassen. mehr...


151 - 175 von 3421 Beiträgen