Oberlandesgericht Karlsruhe Influencerin Reif verliert im Prozess um Schleichwerbung

Die Karlsruherin Pamela Reif gehört zu den bekanntesten Influencern in Deutschland.

Weit mehr als sechs Millionen Menschen folgen ihr auf Instagram - für Influencerin Pamela Reif, die unter anderem Fitnessprodukte bewirbt, ein gutes Geschäft. Werbung und Privates muss dabei sauber getrennt sein. Das hat nun ein Gericht erneut entschieden. mehr...

Ein Apple Store auf der Fifth Avenue. Apple will am 15. September neue Produkte vorstellen.

Neue iPhones müssen warten Apple kündigt Neuheiten-Vorstellung am 15. September an

Corona-bedingt ist die traditionelle Neuheitenschau von Apple schon überfällig. In der kommenden Woche soll es nun soweit sein. Neue iPhones mit 5G dürften aber vorerst nicht dabei sein. mehr...


Besucher stehen auf der Spielemesse Gamescom an einem "Fortnite"-Stand an.

«Um Einnahmen geprellt» «Fortnite»-Streit: Apple fordert Schadenersatz

Der Streit um vermeintlich unfairen Wettbewerb bei Apples App-Store-Politik geht in die nächste Runde. Nun zieht der iPhone-Hersteller selbst vor Gericht. mehr...


Facebook muss das Konto von verstorbener Tochter für die Eltern öffnen.

Für die Eltern Facebook muss Konto von verstorbener Tochter öffnen

Im Juli 2018 stellte der BGH klar: Auch ein digitaler Nachlass gehört den Erben. Damit war der Streit zwischen den Eltern einer toten 15-Jährigen und Facebook aber nicht beendet. Der BGH entschied nun, dass es nicht reicht, den Erben nur PDF-Dokumente zu überreichen. mehr...


Schüler einer 3. Klasse sitzen während eines Presserundgangs in einem Klassenzimmer der Grundschule Georgius Agricola vor einem Laptop.

Corona-Pandemie Schulschließungen und Folgen: OECD legt Bildungsbericht vor

Über kaum ein Thema wurde so intensiv diskutiert wie über die coronabedingten Schul- und Kitaschließungen. Nach OECD-Einschätzung werden diese langfristige Auswirkungen haben. Deutschlands Berufsbildungssystem könnte aber helfen, die Pandemie-Folgen abzumildern. mehr...


Blick auf das Logo des Videoportals und sozialen Netzwerks Tiktok.

Chinesische Video-App Tiktok tritt EU-Kodex gegen Hassrede im Internet bei

Brüssel (dpa) - Die chinesische Video-App Tiktok will sich im Kampf gegen Online-Hassrede einem freiwilligen Verhaltenskodex der Europäischen Union anschließen. Somit würden sich neun Unternehmen - unter ihnen Facebook, Microsoft, Youtube, Instagram und Twitter - an dem Abkommen beteiligen, wie die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel mitteilte. mehr...


Ein Button zu «Datenschutz und Sicherheit» auf einer Internetseite. Die allermeisten Verbraucher befürworten individuelle Einstellungsmöglichkeiten und datensparsame Voreinstellungen.

Studie Verbraucher wollen online über Datenschutz entscheiden

Berlin (dpa) - Die meisten Verbraucher möchten nach einer Untersuchung im Auftrag des Bundesjustizministeriums online Wahlmöglichkeiten beim Datenschutz haben. mehr...


Im nächsten Jahr soll die IFA wieder wie gewohnt stattfinden.

Corona-Krise Technikmesse IFA 2021 wieder in vollem Umfang geplant

Berlin (dpa) - Die Berliner Technikmesse IFA will im kommenden Jahr wieder mit vollem Tempo durchstarten. Das kündigte die Berlin Messe zum Abschluss der «IFA 2020 Special Edition» an. mehr...


Die Corona-Warn-App mit der Seite zur Risiko-Ermittlung ist im Display eines Smartphone zu sehen.

Weitere Funktionen Corona-Warn-App behebt Fehler bei Hintergrund-Aktualisierung

Die offizielle Corona-Warn-App ist eigentlich eine Erfolgsgeschichte. Allerdings müssen sich die Anwender auch immer wieder mit kryptischen Fehlermeldungen herumschlagen. Ein Update soll nun einige «Bugs» beseitigen und die Funktionsweise der App transparenter machen. mehr...


Twitter hat eine Botschaft von US-Präsident Donald Trump, die als Ermunterung zur doppelten Stimmabgabe bei der Wahl im November verstanden werden könnte, mit einem Warnhinweis versehen.

Doppelte Stimmabgabe Twitter verpasst Trump-Tweet erneut Warnhinweis

Washington (dpa) - Twitter hat eine Botschaft von US-Präsident Donald Trump, die als Ermunterung zur doppelten Stimmabgabe bei der Wahl im November verstanden werden könnte, mit einem Warnhinweis versehen. mehr...


Apple will die Datensammlung durch Apps ein. Doch die Maßnahmen dagegen werden vorerst auf nächstes Jahr verschoben.

Gegenwind von Entwicklern Apple verschiebt Maßnahmen für mehr Privatsphäre

Cupertino (dpa) - Apple verschiebt die Einführung neuer Möglichkeiten, die Datensammlung durch Apps einzuschränken, auf kommendes Jahr. Man wolle dadurch Entwicklern mehr Zeit geben, notwendige Änderungen vorzunehmen, erklärte Apple am Donnerstag. mehr...


Das Logo der Facebook-App ist auf dem Display eines Smartphones zu sehen.

Stopp für politische Werbung Facebook will vor US-Wahl Fake-News eindämmen

Speziell vor Wahlen haben Fake-News Hochkonjunktur bei Facebook. Dem will die Plattform jetzt frühzeitig entgegenwirken. mehr...


Ein Werbeplakat der Fachmesse für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte IFA steht vor dem Berliner Funkturm.

«Special Edition» Technikmesse IFA schaut optimistisch in die Zukunft

Vor einem Jahr kamen noch rund 250 000 Besucher zur IFA nach Berlin. Wegen der Corona-Pandemie findet die IFA in diesem Jahr nur im Kleinformat statt. Prominente Aussteller wie Samsung fehlen. Dafür treten Aufsteiger wie Huawei um so selbstbewusster auf. mehr...


Facebook will seine Oculus-VR-Brillen vorerst nicht mehr in Deutschland verkaufen.

Datenschutz-Bedenken Facebook stoppt Verkauf von Oculus-VR-Brillen in Deutschland

Mit dem Kauf von Oculus wollte Facebook der Virtuellen Realität einen kräftigen Push geben. Doch nun gibt es Bedenken von Datenschützern. mehr...


Die IFA findet wegen der Corona-Pandemie nicht als Massenevent statt, sondern ist nur für einige hundert Fachbesucher und akkreditierte Journalisten geöffnet.

Auf drei Tage verkürzt Corona-Pandemie zwingt Messe IFA in ein großes Experiment

2019 lockte die Technik-Messe IFA noch knapp 250.000 Besucher an. In diesem Jahr lässt die Corona-Pandemie ein Massenevent dieser Dimension nicht zu. Doch im Gegensatz zu anderen Tech-Shows zieht sich die IFA nicht komplett ins Internet zurück. mehr...


Ein für einen Reiserückkehrer durchgeführter Corona-Test wird auf dem Display eines iPhone in der Corona-Warn-App als "negativ" dargestellt.

Umfrage Jeder Zweite will Corona-Warn-App nicht installieren

Mit knapp 18 Millionen Downloads ist die deutsche Corona-Warn-App die erfolgreichste aller freiwilligen Tracing-Apps weltweit. Dennoch wollen viele Menschen die App nicht installieren. Das RKI sagt, Freiwilligkeit gehört zum Konzept. mehr...


Eine Person tippt auf der Tastatur eines Laptops.

Nach IT-Angriff auf Parlament IT-Angriff auf 10.000 kommunale Mitarbeiter in Norwegen

Eine vermeintliche Kollegin schickt eine E-Mail an Tausende Empfänger - und viele Mitarbeiter öffnen sie. Mit fatalen Folgen. mehr...


Das Firmenlogo und der Schriftzug «Varta» stehen am Firmengebäude des Batterieherstellers.

Erneuerbare Energien Varta schließt sich Öko-Allianz von Apple an

Der Batteriehersteller Varta bekennt sich zur Nutzung erneuerbarer Energien - und lüftet damit zugleich ein kleines Geschäftsgeheimnis. mehr...


Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, wechselt laut Informationen der «Wirtschaftswoche» zu SAP.

Bericht «Wirtschaftswoche» Microsoft-Deutschland-Chefin Bendiek vor Wechsel zu SAP

Das Topmanagement von SAP war zuletzt von einem Kommen und Gehen geprägt. Nun gibt es beim Technologie-Konzern aus Walldorf für den Posten des Personalvorstands offenbar eine Lösung. mehr...


Apple und Google geben Regierungen die Möglichkeit, eine Corona-Warn-Infrastruktur auf Smartphones auch ohne eine gesonderte App aufzusetzen.

Direkt ins Betriebssystem Apple und Google integrieren Corona-Warntechnik

Google und Apple wollen mit ihren Smartphone-Systemen helfen, die Coronavirus-Ausbreitung zu stoppen. Regierungen können so ein Warn-System ohne Entwicklung einer eigenen App aufsetzen. mehr...


Das Logo von Facebook: Facebook hat ein von Russland aus betriebenes Netzwerk gestoppt.

Hinweis vom FBI Facebook: Russen warben freie Journalisten für Propaganda an

Ein von Russland aus betriebenes Netzwerk wollte mit freien Journalisten über Facebook Propaganda gegen die USA verbreiten. mehr...


Das Logo von ebay am Hauptsitz in San Jose. Zum 25. Jubiläum dümpelt Ebay im Schatten von Amazon und Alibaba vor sich hin und zählt nicht mehr zur Spitzenklasse der Tech-Firmen.

Online-Handelsplattform 25 Jahre Ebay: Wie der Online-Vorreiter zum Underdog wurde

Im Online-Geschäft gehört Ebay als E-Commerce-Pionier zur alten Garde. Der Konzern erlebte einen steilen Aufstieg, doch das ist lange her. Zum 25. Jubiläum dümpelt Ebay im Schatten von Amazon und Alibaba vor sich hin und zählt nicht mehr zur Spitzenklasse der Tech-Firmen. mehr...


Das neue klappbare Samsung vom Typ «Galaxy Z Fold2 5G».

Galaxy Z Fold2 5G Samsung legt beim Falt-Smartphone Fold mit neuem Modell nach

Der Start von Samsung in das Zeitalter der faltbaren Smartphones geriet vor einem Jahr noch zu einem PR-Desaster. Doch die Südkoreaner glauben an den langfristigen Erfolg der Kategorie. mehr...


Die Verwendung von Pseudonymen auf Facebook könnte verboten werden.

Oberlandesgericht München Verbot von Pseudonymen auf Facebook könnte rechtens sein

Muss man bei Facebook unter seinem echten Namen auftreten? Das Oberlandesgericht München neigt in zwei laufenden Berufungsverfahren dazu, diese Klarnamenpflicht als rechtens anzusehen. mehr...


Jugendliche spielen in einem Park das Smartphone-Spiel «Pokemon Go».

Mit Telekom-Firmen «Pokémon Go»-Macher wollen Stärken von 5G zeigen

5G schafft für AR-Smartphone-Spiele ganz neue Möglichkeiten. Die Macher von «Pokémon Go» wollen vormachen, wie das funktionieren kann. mehr...


176 - 200 von 3100 Beiträgen