Kurznachrichtendienst Twitter: Nutzerzahl legt auch nach Trump-Rauswurf zu

Nach der Erstürmung des Kapitols durch Anhänger Donald Trumps hatte Twitter das Konto des abgewählten US-Präsidenten gesperrt.

In den vergangenen Monaten stand Twitter oft im Mittelpunkt, wenn es um Tweets von Donald Trump ging. Jetzt ist die US-Wahl vorbei, der Ex-Präsident wurde bis auf Weiteres von der Plattform verbannt - doch Twitter betont, dass dies kein Nachteil für das Geschäft sei. mehr...

Wünscht sich eine Aktualisierungspflicht für smarte Geräte: Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD).

Mehr Sicherheit Kabinett: Update-Pflicht für digitale Geräte wie Smart-TV

Für die IT-Sicherheit sind Updates unerlässlich. Smarte Geräten wie internetfähige Fernseher oder Armbanduhren laufen aber oftmals unterm Radar. Ein neuer Gesetzentwurf soll das jetzt ändern. mehr...


Die Corona-Warn-App auf einem iPhone 5s. Die neuste Version der Tracking-App läuft nun auch auf älteren iPhone-Modellen, die 2013 und 2014 auf den Markt kamen.

iPhone-Modelle 5s und 6 Bringt die Corona-Warn-App auf älteren iPhones neuen Schub?

Die Corona-Warn-App des Bundes hat die zweite Corona-Infektionswelle in Deutschland nicht verhindern können. Dabei ist sie kein «zahnloser Tiger», sondern wird nur von zu wenigen Smartphone-Besitzern genutzt. Eine Zusatz-Funktion könnte die Wirksamkeit spürbar erhöhen. mehr...


Nutzer sozialer Netzwerke sehen sich oft mit Hass und Desinformation konfrontiert.

Zum Safer Internet Day «Vergiftete Debattenkultur»? Umfrage zeigt viel Hass im Netz

Drohungen, Beleidigungen und Fake News - was in der physischen Welt geschieht, passiert auch im Internet. Dort allerdings oft noch enthemmter. Die Politik bemüht sich um Antworten. mehr...


Ein Mann tippt auf einer Tastatur eines Laptops.

Natriumhydroxid Hacker manipulierten Wasser in US-Aufbereitungsanlage

Cyberattacken auf lebenswichtige Infrastruktur wie Kraftwerke sind seit Jahren ein Horrorszenario für Sicherheitsexperten. Bisher war es eine eher theoretische Gefahr - doch in Florida wurde jetzt Wasser per Fernzugriff manipuliert. mehr...


Christine Lambrecht (SPD), Bundesjustizministerin.

Bis zehn Jahre Haft Härteres Vorgehen gegen kriminelle Handelsplattformen

Wer mit illegalen Waren Handel betreibt, macht sich strafbar. Aber welchen Anteil trägt daran die Plattform, die die Geschäfte im Netz ermöglicht? Die Justizministerin will sie nicht straffrei davon kommen lassen. mehr...


Ein Mann benutzt die beleuchtete Tastatur eines Notebooks.

Hohes Risiko Nutzer von gehackten Online-Diensten stärker gefährdet

Immer wieder werden Datenlecks bei großen Online-Plattformen bekannt - mit teils weitreichenden Folgen für die Nutzer. Wer bei der Wahl seiner Passwörter geizig ist, geht ein weiteres Risiko ein, selbst Opfer von Attacken zu werden. mehr...


Kleinkind am Smartphone: Heimlich einfach weitergespielt.

In-App-Käufe außer Kontrolle Mit Handy der Mutter: Siebenjähriger verzockt rund 2700 Euro

Böse Überraschung für die Mutter: Nachdem ihr siebenjähriger Sohn ein Online-Game auf ihrem Handy spielte, erhielt die Frau eine Rechnung in Höhe von insgesamt 2753,91 Euro. Muss sie den vollen Betrag zahlen? mehr...


Der US-Elektroautobauer Tesla öffnet sich für digitale Währungen.

Digitalwährung Krypto-Offensive von Tesla schickt Bitcoin auf Rekordhoch

Tesla-Chef Elon Musk feuert Bitcoin und andere Cyberwährungen wie das vermeintliche Witzprojekt Dogecoin schon länger kräftig über seinen Twitter-Account an. Nun investiert sein E-Autobauer Tesla in großem Stil in Bitcoin - das nächste Allzeithoch folgt auf dem Fuße. mehr...


Einem Medienbericht zufolge sollen Apple-Autos komplett autonom fahren.

Spekulationen über Apple-Auto Hyundai und Kia dementieren Gespräche mit Apple

Seit Wochen gibt es wieder verstärkt Gerüchte über ein Auto von Apple - doch jetzt nehmen die angeblichen Partner Hyundai und Kia die Spannung raus und weisen Gerüchte zurück. mehr...


Das Vodafone-Logo ist an der Fassade der Firmenzentrale in Düsseldorf.

Tempo und Kapazität erhöht Vodafone schaltet zusätzliches Frequenzband für LTE frei

Beim Ausbau des Mobilfunks in Deutschland geht es nicht nur um die fünfte Generation 5G. Auch bei Vorgängertechnik 4G werden Tempo und Kapazität hochgefahren. Ein neues Mobilfunk-Kapitel wird in Thüringen aufgeschlagen. mehr...


Ein Mann demonstriert in Rangun mit seinem Handy-Licht gegen den Militärputsch in Myanmar.

Kritik am Putsch Nach Protesten: Myanmars Militär sperrt Internet und Twitter

Gegen den Militärputsch in Myanmar hatte sich über soziale Netzwerk Protest formiert. Nun greift die neue Führung durch und blockiert Netzwerke und Internetzugänge. mehr...


Die zuletzt 265 Millionen Snapchat-Nutzer öffneten die App im Schnitt 30 Mal am Tag.

Foto-App Snapchat gewinnt 16 Millionen Nutzer hinzu

Das Geschäft von Snapchat läuft in der Corona-Pandemie weiter gut - doch die neuen Datenschutz-Maßnahmen von Apple könnten die Werbeerlöse bremsen. Anders als Facebook zeigt sich Snapchat allerdings nicht sauer und will sich anpassen. mehr...


Ein Cyberkrimineller hat Millionen Euro in der Kryptowährung Bitcoin mit einem offenbar sehr ausgeklügelten Passwort gesichert - die Polizei vermutet, er könnte es selbst nicht mehr wissen.

Cyberkriminalität Polizei beschlagnahmt Bitcoins - doch Passwort fehlt

50 Millionen Euro in Kryptowährung werden bei einem Betrüger aus Bayern sichergestellt. Zumindest theoretisch. Denn an einen Großteil des Geldes kommen die Behörden nicht ran. mehr...


Nicht nur auf Messen zu sehen: In vielen deutschen Haushalten stehen Lenovo-Notebooks. Wegen Corona geht der Trend laut Hersteller sogar zu mehreren Geräten.

Computer Notebook-Boom wegen Corona beschert Lenovo Rekordquartal

Laptops zum Lernen und Arbeiten zu Hause sind derzeit Verkaufsschlager. Weltmarktführer Lenovo kann seinen Gewinn um 53 Prozent steigern. Und hofft auf mehr. mehr...


Die Zahl der Abo-Kunden bei Spotify stieg binnen drei Monaten von 144 auf 155 Millionen.

Musikstreaming Spotify knackt Marke von 150 Millionen Abo-Kunden

Zu Beginn der Corona-Pandemie hatte es bei Spotify noch eine kleine Delle gegeben, weil gewohnte Routinen wegfielen. Im inzwischen wieder normalisierten Geschäft hat der Musikstreaming-Marktführer nun eine Marke geknackt, unterm Strich steht dennoch ein Minus. mehr...


Werbung bleibt für die Konzernmutter Alphabet auch in der Corona-Pandemie ein lukratives Geschäft.

Websuche und Youtube Google-Mutter Alphabet wächst mit Werbung

Zu Beginn der Corona-Pandemie sah es so aus, als könnte der stete Fluss der Online-Anzeigenerlöse abreißen, der Google und Facebook reich macht. Doch es kam anders: Die Menschen verbringen mehr Zeit im Netz - und damit verlagert sich auch mehr Werbung dorthin. mehr...


Das Logo des Elektroautobauers Tesla auf einem Model S, das unter anderem von möglichen Bildschirm-Fehlfunktionen betroffen ist.

135.000 Modelle betroffen Mögliche Bildschirm-Fehlfunktion: Tesla stimmt US-Rückruf zu

Bei zahlreichen älteren Tesla-Modellen kann es zu Beeinträchtigungen der Rückfahrkamera oder des Fahrassistenzprogramms kommen. Nach Aufforderung der US-Verkehrsbehörde ruft der Elektroautobauer nun Zehntausende Fahrzeuge zurück. mehr...


Google hat einen Rechtsstreit mit dem US-Arbeitsministerium durch eine Ausgleichszahlung in Millionenhöhe beigelegt.

Verzögerte Beförderung Millionen-Zahlung: Google legt Benachteiligungsklage bei

Es ging um eine Benachteiligung von Ingenieurinnen und Bewerberinnen und Bewerbern mit asiatischer Abstammung. Sie sollen wegen ihres Geschlechts oder ihrer Abstammung nicht so befördert worden seien wie weiße männliche Angestellte. Der Rechtsstreit ist beigelegt. mehr...


Nach dem Vorstoß von Apple befürchtet Facebook, dass viele Nutzer die Zustimmung zur Datensammlung verweigern werden.

Kontrolle über Privatsphäre Facebook plant in Streit mit Apple Datenschutz-Hinweise

Menlo Park (dpa) - Facebook wird an Nutzer auf Apple-Geräten appellieren, dem Online-Netzwerk das Sammeln ihrer Daten über verschiedene Apps und Webdienste hinweg zu erlauben. Dafür werden sie einen bildschirmfüllenden Informationshinweis zu sehen bekommen, wie das Online-Netzwerk ankündigte. mehr...


Die EU-Kommission hatte Apple 2016 aufgefordert, in Irland 13 Milliarden Euro Steuern nachzubezahlen. Das EU-Gericht erklärte die Nachforderung im vergangenen Juli für nichtig.

Berufungsbegründung EU-Kommission: Verfahrensfehler in Urteil zu Apple-Steuern

Im Streit um eine milliardenschwere Steuernachzahlung für Apple in Irland musste die EU-Kommission eine Niederlage vor dem EU-Gericht Gericht einstecken. Nun erklärt sie die Gründe für ihre Berufung. mehr...


Branchenexperten rechnen schon seit Jahren damit, dass Autohersteller wie Ford verstärkt zu Kooperationen mit Tech-Unternehmen greifen.

Weitreichende Kooperation Ford setzt auf Google-Dienste bei künftigen Fahrzeugen

Im Rahmen einer Partnerschaft will Ford ab 2023 das Android-Betriebssystem des Tech-Giganten in seine Ford- und Lincoln-Fahrzeuge einbauen. mehr...


Begehrte Ablenkung: Nintendos Konsole Switch verkauft sich weiterhin prächtig.

Verkauf boomt Nintendo räumt dank Switch-Konsole im Weihnachtsgeschäft ab

Während der Coronavirus-Pandemie verbringen die Menschen mehr Zeit zuhause. Davon profitiert Nintendo beim Vertrieb seiner Spielkonsole Switch. mehr...


Das Logo des chinesischen Smartphone-Anbieters Xiaomi in der Firmenzentrale in Peking.

Klage eingereicht Xiaomi wehrt gegen Sanktionen von Trump-Regierung

In seinen letzten Tagen im Weißen Haus warf Donald Trump noch einmal mit Sanktionen um sich, die den außenpolitischen Spielraum seines Nachfolgers Joe Biden einschränken. Der chinesische Smartphone-Anbieter Xiaomi wehrt sich nun. mehr...


Pandemie-Bekämpfung per Smartphone: Knapp 230.000 positiv getestete Personen haben über die Corona-Warn-App bereits Mitmenschen alarmiert.

Update Neue Version der Corona-Warn-App bietet mehr Informationen

Nutzerinnen und Nutzer bekommen künftig die wichtigsten Kennzahlen zum Infektionsgeschehen. Unter anderem zeigt die App an, wie viele Personen gerade Mitmenschen wegen einer Covid-Diagnose warnen. mehr...


226 - 250 von 3484 Beiträgen