Neue Serien ab 2019 Netflix erweitert sein deutschsprachiges Angebot

Allein im deutschsprachigen Bereich peilt Netflix für das kommende Jahr die Produktion von fünf neuen Serien an.

Der weltweit agierende Streamingriese Netflix investiert kräftig in europäische Produktionen. Allein fünf neue Serien sind in Deutschland geplant. mehr...

Das bisherige Telekom-Unterhaltungsprogramm EntertainTV wird per automatischem Softwareupdate zu MagentaTV.

EntertainTV wird zu MagentaTV Mehr Inhalte, mehr Funktionen: Telekom erweitert TV-Angebot

Die Telekom ordnet ihr TV-Angebot neu und reichert es mit weiteren Inhalten an. Dabei herauskommen soll eine Art Rundum-Sorglos-Paket für alle - egal ob Streamingfan oder Linearliebhaber. mehr...


Die Mobilfunkbetreiber verweisen darauf, dass eine hundertprozentige Flächenabdeckung technisch nicht notwendig und betriebswirtschaftlich nicht vertretbar sei.

Funklöcher auf dem Land Verbraucherzentrale will 5G-Ausbau bis in den letzten Winkel

Berlin (dpa) - Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat sich für eine lückenlose und flächendeckende Versorgung Deutschlands mit der fünften Mobilfunkgeneration ausgesprochen. mehr...


YouTube-Chefin Susan Wojcicki ruft Anbieter von Videoinhalten auf, in der Debatte um die EU-Urheberrechtsreform gegen mögliche Upload-Filter zu protestieren.

Dramatische Warnungen YouTube ruft zu Protest gegen EU-Urheberrechtspläne auf

Seit das Europarlament im September seinen Vorschlag für das neue EU-Urheberrecht verabschiedete, gibt es Kritik aus der Tech-Branche und von Netzexperten. Die Chefin von Googles Videoplattform YouTube geht jetzt noch einen Schritt weiter. mehr...


Die Staatssekretärin Sawsan Chebli ist wegen ihrer teuren Uhr in einen Shitstorm geraten.

Wegen Hass-Botschaften Staatssekretärin Chebli deaktiviert Facebook-Account

Berlin (dpa) - Die Berliner Staatssekretärin Sawsan Chebli (40) hat ihren Facebook-Account wegen einer Vielzahl von Hass-Nachrichten deaktiviert. «Mein Facebook-Account hat sich zu einem Tummelplatz für Nazis und Extremisten aller Couleur entwickelt», sagte die SPD-Politikerin der «Bild»-Zeitung. mehr...


Rechte weichen auf vk.com aus: Jugendschutzgesetz soll auch für Facebook und Co. gelten

Rechte weichen auf vk.com aus Jugendschutzgesetz soll auch für Facebook und Co. gelten

Die Zentralstelle jugendschutz.net spürt im Internet Darstellungen sexueller Ausbeutung und rechtsextreme Propaganda auf. Weil YouTube, Facebook und Twitter gemeldete Inhalte schnell sperren, weichen Rechtsextremisten verstärkt auf die russische Plattform vk.com aus. mehr...


Apple-Chef Tim Cook (l) lässt sich am Brandenburger Tor von Entwickler Peter Kolski das Projekt «MauAR» erklären.

Tim Cook in Berlin Apple-Chef Cook: DSGVO ist Vorbild für globalen Datenschutz

Manche Passanten am Brandenburger Tor trauten am Sonntag ihren Augen nicht: War das nicht Apple-Chef Tim Cook? Tatsächlich: Der Chef des weltvollsten Konzerns der Welt ließ sich zwei Projekte vorführen und fand auch Zeit zu einem politischen Statement. mehr...


Ramona Pop (Grüne), Berlins Wirtschaftssenatorin, spricht bei der Eröffnung von Europas größtem Fintech-Hub (H:32).

«Fintechs» Deutsche Finanz-Start-ups sammeln Rekordgelder ein

Frankfurt/Main (dpa) - Deutsche Finanz-Start-ups haben Gelder in Rekordhöhe von Investoren eingesammelt, um ihre Geschäfte wie Online-Vermögensverwaltungen, Zinsvergleiche oder Zahldienste voranzutreiben. mehr...


Medienberichten zufolge will Apple im Herbst eine Aktualisierung des iPad Pro auf den Markt bringen.

iPads erwartet Apple kündigt weitere Neuheiten-Präsentation an

Cupertino (dpa) - Apple hat eine weitere Neuheiten-Präsentation angekündigt, von der ein neues Modell des iPad-Tablets sowie ein Macbook-Laptop erwartet werden. mehr...


Im Fall vor dem EuGH hatte ein Verlag gegen einen Mann geklagt, über dessen Anschluss ein Hörbuch anderen Internetnutzern über eine Tauschbörse zum Herunterladen angeboten worden sei.

EuGH-Urteil Familienrecht befreit nicht von Haftung für Filesharing

Luxemburg (dpa) - Inhaber eines Internet-Anschlusses können sich der Haftung für Urheberrechtsverstöße nicht allein dadurch entziehen, dass auch andere Familienmitglieder Zugriff auf den Anschluss hatten. Das entschied der Europäische Gerichtshof. mehr...


Apple betont schon seit einiger Zeit, dass der Konzern sein Geld vor allem mit dem Verkauf von Geräten verdient und nicht auf die Daten seiner Nutzer angewiesen ist.

Tech-Unternehmen Apple informiert ausführlicher über Datenschutz-Funktionen

Cupertino (dpa) - Apple verstärkt seine Anstrengungen, sich beim Datenschutz von anderen Tech-Unternehmen abzuheben. Der iPhone-Konzern veröffentlichte eine neue Version seiner Website zu dem Thema mit ausführlichen Informationen zu Datenschutz-Lösungen in diversen Apple-Diensten. mehr...


Google ändert nach der Rekord-Wettbewerbsstrafe der EU-Kommission sein Geschäftsmodell beim Smartphone-Betriebssystem Android.

Nach EU-Strafe Google lässt Smartphone-Anbieter für Apps bezahlen

Die EU-Kommission hat im Sommer Googles bisheriges Geschäftsmodell beim Mobil-System Android durchkreuzt. Der Konzern reagiert jetzt und will künftig in Europa Lizenzgebühren von Geräteherstellern für seine Apps haben. mehr...


Nutzer in aller Welt hatten in der Nacht zu Mittwoch Probleme, YouTube-Videos abzurufen.

Probleme bei Video-Plattform YouTube weltweit mit Störungen

Berlin (dpa) - Nutzer in aller Welt haben in der Nacht zu Mittwoch (MESZ) Probleme gehabt, Videos auf der Plattform Youtube abzurufen. So gab es unter anderem Störungsmeldungen aus Deutschland, Australien, Mexiko und den USA. mehr...


Ein Elektro-Sammeltaxi der VW-Tochter Moia und ein Fahrzeug von Clever Shuttle (l) auf dem New Mobility Day in Hamburg. (Nicht nur) Der Bitkom feilt an neuen Mobilitätskonzepten.

Bitkom-Studie Großes Interesse an neuen Mobilitätsangeboten in den Städten

Der drohende Verkehrskollaps in den Städten ist nur mit neuen Mobilitäts-Konzepten zu verhindern - darüber sind sich nicht nur Experten einig. Doch einfache Patentrezepte gibt es dafür nicht, stellen Experten auf einer Konferenz in Berlin klar. mehr...


Der Tech-Milliardär Elon Musk tüftelt offenbar in größerem Stil daran, die Bordcomputer in Teslas Elektroautos zu Videospielkonsolen umzurüsten.

«Atari ist nur der Start» Werden Videospiele Musks nächster Coup?

Tech-Milliardär Elon Musk ist auch nach dem Chaos um Teslas zwischenzeitlich geplanten Börsenrückzug und dem folgenden Ärger mit der US-Börsenaufsicht nicht zu bremsen. Das nächste Projekt des Starunternehmers: Videospiele entwickeln. Dazu soll es Tequila geben. mehr...


Microsoft erhalte monatlich rund 1000 Beschwerden weltweit über entsprechende Betrugsversuche - auch als Microsoft-Mitarbeiter geben sich die Kriminellen immer wieder gerne aus.

Microsoft-Studie Millennials fallen oft auf Computer-Betrugs-Masche herein

München (dpa) - Auf betrügerische Anrufe von vermeintlichen Service-Mitarbeitern fällt einer aktuellen Studie von Microsoft ausgerechnet die jüngere Generation der unter 40-Jährigen herein. mehr...


Facebook hatte vor zwei Wochen mitgeteilt, dass unbekannte Angreifer sich durch den Diebstahl digitaler Schlüssel Zugang zu Dutzenden Millionen Profilen verschafft hatten.

30 Millionen Nutzer betroffen Facebook: Hacker klauten Infos aus Millionen Profilen

Der vor zwei Wochen bekanntgewordene Hacker-Angriff auf Facebook war kleiner, aber zugleich auch unangenehmer als zunächst bekannt wurde. Zwar waren 30 und nicht 50 Millionen Profile betroffen - aber bei runde der Hälfte wurden recht detailreiche Informationen abgegriffen. mehr...


Alibaba-Gründer Jack Ma hat mit seinem zunächt auf Online-Handel spezialisierten Unternehmen ein Milliardenvermögen angehäuft.

Tech-Milliardär Alibaba-Gründer: Internet so wichtig wie Strom vor 20 Jahren

Nusa Dua (dpa) - Der Gründer des chinesischen Technologie-Riesen Alibaba, Jack Ma, hat die Bedeutung der Internet-Abdeckung in Entwicklungsländern mit derjenigen der Stromversorgung vor einigen Jahrzehnten verglichen. mehr...


Die Telekom hat einen Acht-Punkte-Plan vorgelegt, der die Einführung von 5G in Deutschland beschleunigen soll.

Acht-Punkte-Plan Telekom macht Zusage für 5G-Versorgung in der Fläche

Im Vorfeld der 5G-Frequenzauktion melden sich seit Wochen die Branchenakteure zu Wort, um die Rahmenbedingungen für sich zu beeinflussen. Telekom-Chef Höttges präsentierte nun einen Plan, der erstmals eine Ausbauzusage für die Fläche vorsieht. mehr...


Fassade eines Apple-Stores.

Europäischer Chipentwickler Apple kauft sich Teile von Chipfirma Dialog Semiconductor

Apple baut für 300 Millionen Dollar die eigene Chip-Entwicklung in Europa aus. Von der Firma Dialog Semiconductor werden auch zwei Standorte in Deutschland übernommen. Das Know-how aus Europa soll vor allem beim Stromsparen helfen. mehr...


Zwei Drittel der Befragten geht davon aus, dass die Verbreitung von Falschnachrichten den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland gefährdet.

Medienkompetenz Jugendliche fordern schulische Aufklärung über Fake News

Berlin/Düsseldorf (dpa) - Mindestens einmal pro Woche stoßen Jugendliche hierzulande laut einer aktuellen Studie in sozialen Medien auf Fake News und Hassrede, knapp ein Fünftel sogar täglich. mehr...


Analog zur zunehmenden Vernetzung von Alltagsgegenständen steigt auch die Zahl der potenziellen Angriffsziele für Hacker.

Lagebericht des BSI BSI sieht neue Geschäftsmodelle von Cyberkriminellen

Diebstahl, Erpressung, Zerstörung von Eigentum: All das kann einem auch am Computer passieren. Und die Möglichkeiten für Manipulationen und Cyber-Attacken werden in Zukunft eher noch steigen, meint das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. mehr...


Google-Manager Urs Hölzle 2012 bei einer Veranstaltung in San Francisco.

Google-Topmanager Urs Hölzle Google glaubt nicht an Spionagechips auf Cloud-Servern

Ein Medienbericht über mögliche Spionage-Chips aus China in Servern großer US-Konzerne hat in der Branche für Unruhe gesorgt. Ein Topmanager von Google hält solche Manipulationen theoretisch für möglich - glaubt aber nicht, dass tatsächlich manipulierte Chips eingebaut wurden. mehr...


Mehrere tausend Euro verlangen Händler auf der Verkaufsplattform ebay für sogenannte VIP-Rufnummern.

Mobilfunkbetreiber warnen Boomender Handel mit VIP-Rufnummern im Internet

München (dpa) - Im Internet blüht ein Handel mit gut zu merkenden Handynummern. Mehrere tausend Euro verlangen Händler etwa auf der Verkaufsplattform Ebay für sogenannte VIP-Rufnummern. Doch dies ist aus Sicht mancher Mobilfunkbetreiber verboten. mehr...


Eine Frau tippt auf einem Smartphone.

ARD/ZDF-Onlinestudie Studie: Drei Viertel der Deutschen sind täglich im Netz

Frankfurt/Main (dpa) - Mehr als drei Viertel der Menschen in Deutschland sind täglich im Internet unterwegs. Rund 54 Millionen der über 14-Jährigen (77 Prozent) gingen jeden Tag ins Netz, heißt es in der am Mittwoch veröffentlichen ARD/ZDF-Onlinestudie 2018. mehr...


426 - 450 von 1905 Beiträgen