Kriminelle Spam-Welle BSI warnt vor Mails mit vermeintlichem BSI-Absender

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik in Bonn. Das BSI ist der wichtigste Dienstleister der Bundesregierung in Sachen IT-Sicherheit.

Bonn (dpa) - Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat vor einer kriminellen Spam-Welle gewarnt, die sich die Verunsicherung durch die schweren Sicherheitsprobleme «Spectre» und «Meltdown» zunutze machen. mehr...

Sagt nach der Kritik im Zusammenhang mit der jahrelangen Schwachstelle in Computer-Chips mehr Transparenz zu: Intel-Firmenchef Brian Krzanich.

Kritische Sicherheitslücke Intel-Chef verspricht nach Chip-Schwachstelle Transparenz

Santa Clara (dpa) - Nach der Kritik im Zusammenhang mit der jahrelangen Schwachstelle in Computer-Chips hat Intel-Chef Brian Krzanich mehr Transparenz zugesagt. mehr...


Die Sicherheitslücken «Spectre» und «Meltdown» wurden vergangene Woche veröffentlicht und gelten bereits jetzt als das schwerwiegendste Sicherheitsproblem in der Geschichte des Computers.

Sicherheitslücke IT-Experte warnt vor Schadecode für «Meltdown»

Sicherheitsforscher Anders Fogh hat entscheidend zur Entdeckung von «Meltdown» und «Spectre» beigetragen. Er schätzt, dass es schon in Kürze erste Angriffe auf Computer geben wird. Funktionierende Werkzeuge dafür kursierten bereits im Netz. mehr...


Laut Angaben der Marktforscher von GfK war «FIFA 18» das meistverkaufte Videospiel in Europa.

Fußball-Simulation «FIFA 18» war meistverkauftes Videospiel 2017 in Europa

Berlin/Baden-Baden (dpa) - Die Fußball-Simulation «FIFA 18» war im vergangenen Jahr laut Angaben der Marktforscher von GfK das meistverkaufte Videospiel in Europa. mehr...


Einheit (Compunote) des Hochleistungsrechners «Janus» der Martin-Luther-Universität in Halle/Saale.

Aufholjagd soll beginnen EU soll für eine Milliarde Euro Supercomputer bekommen

Die schnellsten Computer der Welt stehen derzeit in Ländern wie China und den USA. Nach Einschätzung der Brüsseler EU-Kommission ist das nicht nur für das Image der Europäischen Union schlecht. Jetzt soll eine Aufholjagd beginnen. mehr...


Regen in Las Vegas: Stromausfall legt Technik-Messe CES lahm

Regen in Las Vegas Stromausfall legt Technik-Messe CES lahm

Las Vegas (dpa) - Ein Stromausfall hat die Technik-Messe CES in Las Vegas teilweise lahmgelegt. Am späten Mittwochvormittag (Ortszeit) fiel der Strom in mehreren Bereichen der Messenhallen aus und wurde erst nach über zwei Stunden komplett wiederhergestellt. mehr...


Nicht nur Intel-Prozessoren waren von der schwerwiegenden Sichheitslücke betroffen.

Sicherheitslücken in Chips Experte: «Spectre» und «Meltdown» sind erst der Anfang

Die größten Schleusen sind geschlossen, doch Entwarnung gibt es längst nicht. Die Chip-Sicherheitsprobleme «Spectre» und «Meltdown» haben die Computer-Industrie erschüttert. Und sie ebnen den Weg für eine ganz neue Klasse von Angriffen. mehr...


Freihändig: Eine Tour durch Las Vegas in einem selbstfahrenden Autos der Firma Aptiv.

Fahrdienst-Vermittler Lyft Tech-Demo zur CES: Mit dem Robotertaxi durch Las Vegas

Zur Technik-Messe CES stieg Las Vegas in die kleine Riege der Städte auf, in denen man als Passagier im Robotertaxi sitzen kann. Die Fahrt ist dezidiert unaufregend - und das ist auch der Plan. mehr...


Ford-Chef Jim Hackett will den technologischen Wandel nutzen, um eine «lebendige Straße» zurückzubringen.

Kooperation Ford will übergreifende Plattform für Mobilität etablieren

Es geht um mehr als nur Fahrzeuge: Der US-Autoriese Ford will mit einer auch für andere offenen Mobilitätsplattform den Wandel der Branche mit anführen. mehr...


Blockchain-Technologie: Kodak kündigt eigene Kryptowährung an: Aktienkurs explodiert

Blockchain-Technologie Kodak kündigt eigene Kryptowährung an: Aktienkurs explodiert

Anleger stürzen sich derzeit auf alles, was mit Kryptowährungen zu tun hat. Nachdem der Flirt mit Bitcoin-Technik bereits die Aktie einer Eistee-Firma durch die Decke schießen ließ, lässt jetzt das Foto-Urgestein Kodak die Herzen der Investoren höher schlagen. mehr...


Blutdruckwerte können per Smartphone an einen Arzt übermittelt werden.

Gesünder dank Daten? Digitalisierung soll Medizin voranbringen

Der Trend zu Vernetzung erfasst auch die Medizin: Kliniken und Gesundheitskonzerne testen neue digitale Methoden wie die Analyse von Patientendaten. Das soll Forschung und Behandlung verbessern. Doch wer schützt sensible Daten vor Missbrauch? mehr...


Über die Kodak-Plattform sollen Fotografen eine unerlaubte Nutzung geschützter Bilder stoppen können.

Für Fotografen Kodak führt eigene Kryptowährung ein

Vor Weihnachten fügte eine Tee-Firma das aus der Bitcoin-Technik bekannte Wort «Blockchain» ihrem Namen hinzu - und die Aktie ging durch die Decke. Jetzt reicht es, dass Kodak einen eigenen «Coin» erfindet, damit Investoren-Herzen höher schlagen. mehr...


Bei neuen Fernsehgeräten sind inzwischen Geräte mit einer hohen 4K-Auflösung (UHD) quasi Standard.

Babylon in Las Vegas Standard-Wirren in der Unterhaltungselektronik

4K, UHD, HDR, HDR10+, Dolby Vision: Beim Kauf eines neuen Fernsehers werden Verbraucher mit vielen Kürzeln und Fachbegriffen konfrontiert, die denen sie oft wenig anfangen können. Und eine Besserung ist nicht in Sicht. mehr...


Baustein für «Smart Cities»: Bosch will Luftmesstechnik deutlich preiswerter machen

Baustein für «Smart Cities» Bosch will Luftmesstechnik deutlich preiswerter machen

Der Technologiekonzern Bosch will sich neue Geschäftsfelder erobern. Dazu gehören Angebote für «Smart Cities» und neuartige Verkehrskonzepte. Und aus einem einfachen Notruf-Stecker wird ein kleines Telematic-System. mehr...


Debüt bei Olympia 2020: Toyota stellt Konzept für autonomes Mehrzweck-Fahrzeug vor

Debüt bei Olympia 2020 Toyota stellt Konzept für autonomes Mehrzweck-Fahrzeug vor

Toyota erfindet das Fahrzeug für die Roboterwagen-Ära neu. Das Konzept e-Paletta ist eigentlich kein gewöhnliches Auto, sondern ein rollender multifunktionaler Raum, der für verschiedenste Zwecke eingerichtet werden kann. mehr...


Mit der VR-Brille Vive Pro will HTC im Geschäft mit virtueller Realität aufholen.

Hohe Auflösung, besserer Sound HTC will im VR-Markt mit Pro-Modell aufholen

Las Vegas (dpa) - Der unter Druck stehende HTC-Konzern will im Geschäft mit virtueller Realität mit einer verbesserten Version seiner Brille Vive aufholen. Das Modell Vive Pro soll eine deutlich höhere Bildauflösung und hochwertigeren Sound bekommen. mehr...


Riesen-TV in Modulbauweise: Samsung setzt auf vernetzte Geräte

Riesen-TV in Modulbauweise Samsung setzt auf vernetzte Geräte

Las Vegas (dpa) - Der südkoreanische Elektronikriese Samsung hat auf der Elektronikmesse CES ein umfassendes Konzept zur Vernetzung unterschiedlichster Geräte angekündigt. Die Vision schließt nicht nur Computer, Smartphones und Fernseher ein, sondern auch Kühlschränke, Klimaanlagen und Waschmaschinen. mehr...


Intel Firmenchef Brian Krzanich spricht in Las Vegas, Nevada, USA, im Rahmen der Elektronikmesse CES.

Technik-Messe CES Intel: Schutz für 90 Prozent der Prozessoren in einer Woche

Der CES-Auftritt von Intel sollte die Stärken des Halbleiter-Riesen demonstrieren, doch Konzernchef Krzanich musste mit eine Erklärung zur jüngst bekanntgewordenen Chip-Schwachstelle beginnen. Wer eine Entschuldigung erwartet hatte, wurde aber enttäuscht. mehr...


Toyota-Chef Akio Toyoda stellt auf der Technik-Messe CES das Konzept des autonomen Mehrzweck-Fahrzeugs "e-Palette" vor.

CES in Las Vegas Toyota stellt Konzept für autonomes Mehrzweck-Fahrzeug vor

Las Vegas (dpa) - Toyota will die Zukunft der Mobilität mit einem autonomen Mehrzweck-Fahrzeug mitprägen. Der japanische Autobauer stellte am Montag das Konzept «e-Palette» vor, eine Art mobilen autonomen Raum in der Größe eines Lieferwagens. mehr...


Nvidia-Chef Jensen Huang zeigt bei der CES in Las Vegas einen Prototypen des neuen Chips «Drive Xavier» für autonomes Fahren.

Grafikchip-Spezialist Nvidia rüstet VW und Uber für autonomes Fahren aus

Las Vegas (dpa) - Der Grafikchip-Spezialist Nvidia stärkt seien Einfluss in der Autobranche durch neue Kooperationen mit Volkswagen und Uber. Der deutsche Autokonzern will mit Hilfe von Nvidia an einem «intelligenten Co-Piloten» mit künstlicher Intelligenz arbeiten. mehr...


GoPro hatte mit dem Einstieg in den Drohnen-Markt große Hoffnungen auf eine Belebung seines Geschäfts verbunden.

Actionkamera-Spezialist GoPro steigt aus dem Drohnen-Geschäft aus

San Mateo (dpa) - Der Actionkamera-Spezialist GoPro gibt sich nach gut einem Jahr im Drohnen-Geschäft geschlagen. Die GoPro-Drohne «Karma» habe in einem hart umkämpften Markt Probleme bei der Profitabilität gehabt, räumte die kalifornische Firma ein. mehr...


Blick ins Löschzentrum von Facebook in einem Service-Center in Berlin.

Regierung plant Überprüfung Breite Kritik an Gesetz gegen Hassbotschaften im Web

Das Satire-Magazin «Titanic» wird wegen eines parodistischen Beitrags auf Twitter gesperrt, nun verschwindet auch ein Tweet von Justizminister Heiko Maas - das umstrittene Löschgesetz erntet massive Kritik. Der Minister setzt auf eine Evaluierung. mehr...


Die Sprachassistenten Google Assistant und Amazon Echo - Alexa Voice Service (r.) sind eines der großen CES-Themen.

Duell in der Wüste Amazons Alexa gegen Google Assistant auf der CES

Alexa, Google Assistant, Siri: Die Sprachassistenten großer Techkonzerne wetteifern um die Gunst der Nutzer. Auf der Elektronikmesse CES ist vor allem Amazons Alexa erneut nahezu allgegenwärtig. Google hält aber voll dagegen. mehr...


Der chinesische Elektro-SUV Byton soll deutsche Premium-Autobauer herausfordern.

Vernetzte Autos im Rampenlicht Technik-Messe CES startet in Las Vegas mit ersten Neuheiten

Las Vegas (dpa) - In Las Vegas geht heute die Technik-Messe CES an den Start. Die Messe gibt traditionell den Ton für das Jahr in der Branche an. Erneut werden selbstfahrende und elektrische Autos im Rampenlicht stehen. mehr...


«Die NSA wusste nicht von der Schwachstelle», sagte Rob Joyce, der Cybersicherheitskoordinator im Weißen Haus, der «Washington Post».

Sicherheitslücke Weißes Haus: NSA wusste nichts von Chip-Schwachstelle

Seit die jahrelange Schwachstelle in Milliarden von Computerchips bekannt wurde, fragte man sich, ob das wohl schon die Geheimdienste mitbekommen haben könnten. Ein ranghoher Beamter aus dem Weißen Haus, der das aus erster Hand wissen müsste, sagt: Nein. mehr...


551 - 575 von 1416 Beiträgen