Fotoplattform Zuckerberg-Vertrauter wird neuer Chef von Instagram

Auf diesem undatierten Foto sitzt Adam Mosseri (M) mit Instagram-Mitbegründern Kevin Systrom (r.) und Mike Krieger.

Instagram mit mehr als einer Milliarde Nutzer wird immer wichtiger für das Facebook-Geschäft - insbesondere da das Online-Netzwerk nach Datenschutz-Turbulenzen durch eine Krise geht. Mit dem neuen Chef dürfte der Fotodienst weniger Autonomie haben als bisher. mehr...

Das Logo von Google an der Fassade des Hauptsitzes des Mutterkonzerns Alphabet.

Assassin’s Creed Odyssey Google testet Streaming komplexer Videospiele

Mountain View (dpa) - Google will die Grenzen der heutigen Streaming-Technologie ausreizen und ein technisch anspruchsvolles Videogame in hoher Qualität aus dem Netz spielen lassen. mehr...


Den Streamingdienst Spotify gibt es seit zehn Jahren.

Musik immer und überall Zehn Jahre Spotify: Wegbereiter der Streaming-Revolution

Der Erfolg von Streaming-Diensten lässt den Musikmarkt nach jahrelanger Talfahrt wieder wachsen. Eine entscheidende Rolle spielte dabei der Streaming-Marktführer Spotify, der vor zehn Jahren online ging. mehr...


Amazon baut das Angebot für Kunden seines Abo-Dienstes Prime in Deutschland um eine Kreditkarte aus.

Bankenbranche horcht auf Amazon führt Kreditkarte für Prime-Kunden in Deutschland ein

München (dpa) - Amazon baut das Angebot für Kunden seines Abo-Dienstes Prime in Deutschland um eine Kreditkarte aus und rückt damit stärker ins Geschäft mit Finanzdienstleistungen vor. mehr...


Viele Menschen in Deutschland fühlen sich durch die Digitalisierung überfordert.

Studie Menschen in Deutschland sehen Digitalisierung zwiespältig

Berlin (dpa) - Die Digitalisierung schreitet voran - doch die Menschen in Deutschland stehen ihr einer Studie zufolge mit zwiespältigem Gefühl gegenüber. mehr...


VW hatte zuletzt Investitionen von 3,5 Milliarden Euro bis 2025 in die Vernetzung und den Ausbau entsprechender Dienstleistungen angekündigt.

Vollvernetzt auf den Markt Digitaler Wandel im Auto: VW und Microsoft werden Partner

Wolfsburg (dpa) - Volkswagen setzt bei der Vernetzung seiner künftigen Autos auf Cloud-Dienste von Microsoft. Dafür wurde eine strategische Partnerschaft mit dem Software-Riesen vereinbart, wie Volkswagen mitteilte. mehr...


«Daten sind der Rohstoff unserer digitalen Wirtschaft. Wir brauchen Supercomputer, um sie zu verarbeiten, um künstliche Intelligenz zu entwickeln und um Lösungen für komplexe Fragen in Bereichen wie Gesundheit und Sicherheit zu finden», sagt Andrus Ansip.

Technischer Wettlauf EU bekommt Supercomputer für eine Milliarde Euro

Brüssel (dpa) - Im technischen Wettlauf mit Ländern wie China oder den USA bekommt die Europäische Union Supercomputer für rund eine Milliarde Euro. Einen entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission bestätigten die EU-Staaten in Brüssel. mehr...


TomTom will seine auf Fuhrpark-Management spezialisierte Telematik-Sparte verkaufen.

Aktie steigt TomTom stellt Telematik-Sparte zum Verkauf

Viele Verbraucher kennen TomTom noch vom Navigationsgerät in ihrem Auto - doch inzwischen ist die Firma ein Schwergewicht im Geschäft mit Verkehrsinformationen und anderen ortsbezogenen Daten. Ein lukrativer Bereich könnte nun verkauft werden. mehr...


Facebook setzte mit dem milliardenschweren Kauf des Vorreiters Oculus massiv auf das Thema virtuelle Realität.

Oculus Quest Facebook will mit VR-Brille ohne Kabel punkten

Facebook steckte viel Geld in die Entwicklung von Brillen für virtuelle Realität - doch es blieb bisher ein Nischengeschäft. Jetzt soll ein neues kabelloses Modell dem Markt einen Schub geben. mehr...


Der neue Schädling nistet sich in einem dem Betriebssystem vorgelagerten Bereich (UEFI) direkt auf dem Chip ein.

Windows-Geräte betroffen Experten decken Sicherheitslücke in vielen Notebooks auf

Redmond/Berlin (dpa) - Der IT-Sicherheitsspezialist Eset hat eine schwerwiegende Sicherheitslücke aufgedeckt, die Windows-Notebooks diverser großer Hersteller ab Baujahr 2006 betreffen könnte. Es gehe um bis zu einer Milliarde Geräte. mehr...


75 Prozent aller Unternehmen in Deutschland kommen bei der DSGVO-Umsetzung kaum voran.

Firmen reagierten zu spät Studie: Unternehmen kommen bei DSGVO-Umsetzung kaum voran

Sie gilt als historischer Wurf - seit dem 25. Mai gilt eine europaweit einheitliche Datenschutzgrundverordnung. Doch Unternehmen in Deutschland tun sich weiter schwer - und haben den Aufwand für sich offenbar kräftig unterschätzt, wie eine Studie belegt. mehr...


Neuer Verhaltenskodex Facebook, Google & Co geloben mehr Einsatz gegen Fake News

Brüssel (dpa) - Online-Riesen wie Facebook und Google wollen stärker gegen Falschinformationen im Netz vorgehen. Einen entsprechenden Verhaltenskodex unterzeichneten die Unternehmen auf freiwilliger Basis, wie die EU-Kommission mitteilte. mehr...


Farbige Leerrohre, in die später die Glasfaserkabel verlegt werden, ragen aus einem Graben auf einer Baustelle im brandeburgischen Grassau.

Verband Breitbandkommunikation Alternative Netzbetreiber treiben Breitbandausbau voran

Berlin (dpa) - Der Bundesverband Breitbandkommunikation Breko hat erneut auf die hohe Investitionsbereitschaft der alternativen Netzbetreiber beim Ausbau schneller Internetleitungen verwiesen. mehr...


Schriftzug des Chipkonzerns Qualcomm, aufgenommen auf dem Mobile World Congress in Barcelona.

Software-Code weitergegeben? Qualcomm heizt Streit mit Apple mit neuen Vorwürfen an

Qualcomm eskaliert den Konflikt mit Apple mit einer brisanten Anschuldigung: Der iPhone-Konzern habe heimlich vertrauliche Informationen an den Rivalen Intel weitergegeben, damit dieser seine Chips verbessern konnte. mehr...


Ein Besucher spielt in einer Augmented Reality AR mit einem neuen Smartphone Samsung Galaxy auf der Fachmesse für Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte FIA.

Nach Google-Glass-Pleite «Augmented Reality» boomt mit Umweg über Smartphone und Auto

Als Google vor einigen Jahren mit seiner digitalen Brille scheiterte, war das ein Rückschlag für die Vision der «erweiterten Realität». Doch jetzt erobert mit Hologrammen und Hinweisen überlagerte Realität das Smartphone. Und selbst vermeintliche Science Fiction rückt näher. mehr...


Instagram hat mehr als eine Milliarde Nutzer und wird für Facebook immer wichtiger als Erlösquelle.

Neues Projekt anvisiert Instagram-Gründer verlassen Facebook

Facebook verliert die kreativen Köpfe hinter seinem erfolgreichen Fotodienst Instagram. Laut Medienberichten verlassen die beiden Gründer den Konzern sechs Jahre nach der Übernahme im Streit. Sie deuten an, dass sie etwas Neues aufziehen wollen. mehr...


Facebook räumte in der Stellungnahme ein, dass die Arbeit im Löschzentrum häufig schwierig sei.

Nach Trauma Ex-Mitarbeiterin verklagt Facebook wegen Schock-Inhalten

San Mateo - Die Mitarbeiter in Facebooks Löschzentren müssen als eine Art menschliche Filter tagtäglich schlimme Dinge sehen. Facebook erklärt, man helfe ihnen, das zu bewältigen. Doch in einer Klage wirft eine Ex-Mitarbeiterin der Firma vor, sich nicht genug zu kümmern. mehr...


Shazam wird künftig werbefrei angeboten.

Musikerkennungs-App Apple macht Musik-App Shazam nach Übernahme werbefrei

Cupertino (dpa) - Die Musikerkennungs-App Shazam soll nach der Übernahme durch Apple werbefrei werden. Das kündigte der iPhone-Konzern zum Vollzug des Kaufs an. Shazam hatte bisher versucht, ein Geschäftsmodell aus Werbeanzeigen und Geschäften mit Musikdiensten aufzubauen. mehr...


Teile der Wirtschaft und der Kommunen bemängeln, dass die Netzagentur keine lückenlose Versorgung vorschreiben will.

Telefónica stellt Eilantrag Kritik an Regeln für 5G-Vergabe: «Funklöcher programmiert»

Die Bundesnetzagentur legt die Regeln für die Versteigerung der Frequenzen für den Mobilfunkstandard 5G fest. Von vielen Seiten hagelt es Kritik. Ein Mobilfunk-Unternehmen ist vor Gericht gezogen. mehr...


Die Microsoft-Deutschland-Zentrale in München.

40 Millionen-Dollar-Programm Microsoft bietet KI für humanitäre Zwecke

Orlando (dpa) - Microsoft will das Potenzial Künstlicher Intelligenz (KI) mit einem 40 Millionen Dollar-Programm verstärkt auch humanitären Organisationen zur Verfügung stellen. mehr...


Das Superhirn «SuperMUC-NG» schafft 26,7 Petaflops, das sind mehr als 26 Billiarden Rechenschritte pro Sekunde.

Superhirn Deutschlands schnellster Rechner SuperMUC-NG gestartet

Garching (dpa) - Deutschlands derzeit schnellster Rechner, der SuperMUC-NG, ist auf dem Forschungscampus Garching bei München in den Betrieb gestartet. mehr...


Eine Ehren-Schallplatte für den «10 Milliardsten Daumen» (10 Billionth Thumb) des Internet-Radios Pandora.

Anleger skeptisch Milliardendeal schafft neuen Musikradio-Riesen in den USA

Amerikanische Musikradio-Konzerne haben Dutzende Millionen Hörer - der Erfolg von Streaming-Diensten wie Spotify und Apple Music setzt sie aber unter Druck. Jetzt wollen zwei große Anbieter mit einer Fusion dagegenhalten. mehr...


Die Künstliche Intelligenz in diesem Huawei Smartphone erkennt die Orange und richtet die Kamera für ein ansprechendes Food-Foto ein.

Konferenz in Berlin Studie: Industrie sieht KI als Schlüssel-Faktor

Berlin (dpa) - Industrie-Unternehmen in Europa haben die Bedeutung Künstlicher Intelligenz als einen maßgeblichen Schlüssel-Faktor für ihren künftigen Erfolg erkannt. mehr...


Fahrer von Personenwagen und Lastwagen bilden auf der Autobahn eine Rettungsgasse.

Vodafone und Ford Rettungsgassen-Assistent im Live-Betrieb-Test

Düsseldorf (dpa) - Vodafone hat gemeinsam mit dem amerikanischen Automobilkonzern Ford einen digitalen Assistenten zur potenziellen Unfallvermeidung entwickelt. mehr...


Nach Ansicht von IBM-Manager Bob Lord, hier während eines Gesprächs mit der Deutschen Presse-Agentur, werden werden Computer und Roboter auf lange Sicht keine autonomen Entscheidungen treffen.

Künstliche Intelligenz IBM-Manager: Computer werden nicht die Kontrolle übernehmen

Zukunftsforscher zeichnen ein Bild von Computern und Robotern, die den Arbeitsmarkt umwälzen und immer mehr Kontrolle übernehmen. Der Stoff aus dem Filme sind, sagt der oberste IBM-Digitalstratege. mehr...


76 - 100 von 1515 Beiträgen