Do., 14.12.2017

Diäten-Debatte: Bielefelder Grünen-Abgeordnete wirft AfD »Scheinhiligkeit« vor Viel Zuspruch für Haßelmanns AfD-Schelte

Britta Haßelmann im Bundestag.

Britta Haßelmann im Bundestag. Foto: dpa

Berlin (WB/acl). Nachdem sie der AfD-Fraktion im Bundestag Scheinheiligkeit vorgeworfen hat, erntet die Bielefelder Grünen-Abgeordnete Britta Haßelmann viel Zuspruch im Netz.

Hintergrund ist die Anpassung der Diäten.  Das Parlament hatte beschlossen, die seit der vergangenen Legislaturperiode geltende Regelung zu übernehmen, wonach die Erhöhung automatisch vonstatten geht. 

Die Debatte können Sie sich im Video ansehen: (Britta Haßelmann spricht ab Minute 18:50, Stefan Keuter ab 6:40)

Der AfD-Bundestagsabgeordneter Stefan Keuter bezeichnete dies in seiner Aussprache jedoch als »Frechheit«. Es handele sich um eine »schön verklausulierte Anpassung, die ohne Aussprache durchgewunken werden sollte«, »ohne lästige Debatte«. Keuter rief den Abgeordneten auch zu: »Schämen sie sich nicht?«

"

Wer meint, uns im Parlament vorführen zu können, der muss früher aufstehen!

Britta Haßelmann

"

Das sah Britta Haßelmann jedoch anders: Sie warf der AfD »Scheinheiligkeit« vor. In Richtung ihres AfD-Kollegen Bernd Baumann sagte sie, dass sie an dessen Stelle »im Erdboden versinken« würde »angesichts der Debatte, die wir hier führen«.

Die Diätenerhöhung habe sowohl am 13. Oktober im so genannten Vorältestensrat eine Rolle gespielt, als auch bei der Beratung der Parlamentarischen Geschäftsführer am 11. Dezember. Dort habe es von Baumann keinen Widerstand noch eine inhaltliche Anmerkung gegeben. »Und dann werden heute die Backen so aufgeblasen. Wie scheinheilig ist das denn?«

"

So geht Parlament.

Katrin Göring-Eckardt

"

Dafür erntet die Bielefelderin - neben Kritik von AfD-Anhängern - vor allem viel Zuspruch im Netz. »Starker Auftritt«, lobte etwa NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) auf Twitter.

Und Ex-Familienministerin Kristina Schröder (CDU) schrieb auf Twitter: »Mein Mann hat mir den heutigen Auftritt von @BriHasselmann eben extra auf dem Ipad vorgeführt. Wirklich großartig!«

Auch Satiriker Jan Böhmermann teilte das Video auf seiner Facebook-Seite mit den Worten »on fire«.

»Manche sagen ja, wir wären die kleinste Fraktion im Deutscher Bundestag. Hier ist der Gegenbeweis. So geht Parlament. Und dass wir keine Rock’n’Roller mehr hätten? Was für ein Quatsch!«, jubelte Grünen-Fraktionsvorsitzende Katrin Göring-Eckardt auf Facebook.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5358710?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198352%2F