Gesamtbilanz
Mehr als sechs Mrd Video-Streams über Social Media der ARD

Berlin/Köln (dpa) - 6,6 Milliarden Video-Streams sind im vergangenen Jahr von offiziellen Accounts der ARD bei YouTube und Facebook abgerufen worden. Das geht aus einer Social-Media-Gesamtbilanz hervor, die die Senderkette am Donnerstag in Köln erstmals vorlegte.

Donnerstag, 05.03.2020, 11:48 Uhr aktualisiert: 05.03.2020, 11:50 Uhr
6,6 Milliarden Video-Streams sind im vergangenen Jahr von offiziellen Accounts der ARD bei YouTube und Facebook abgerufen worden.
6,6 Milliarden Video-Streams sind im vergangenen Jahr von offiziellen Accounts der ARD bei YouTube und Facebook abgerufen worden. Foto: Peter Endig

Demnach halten User mehr als 22 Millionen Facebook- und 10,4 Millionen YouTube-Abos von ARD-Angeboten. Nutzerinnen und Nutzer hätten bei Facebook, Twitter, YouTube und Instagram mehr als 300 Millionen Mal auf Inhalte der ARD reagiert - mit Kommentaren, Shares oder Likes. «Die Zahlen belegen, wie sehr die Menschen uns auch in sozialen Netzen nutzen», sagte der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow.

Vor allem Inhalte der «Tagesschau» sind demnach gefragt: Mit 2,6 Millionen Followern sei die Nachrichtensendung laut Ranking des Social-Media-Tool-Anbieters Storyclash der meistgefolgte deutsche News-Kanal auf Twitter (Stand: Januar 2020). Auch auf Instagram liegt die «Tagesschau» laut Mitteilung mit rund 1,4 Millionen Fans an der Spitze.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7311636?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198352%2F
Ärger um Abstandsregel und Maskenpflicht
Wie auf diesem Foto zu sehen ist, sind die Abstandsregeln nicht eingehalten worden. Auch einen Mund-Nasen-Schutz haben die meisten Schüler nicht getragen. Foto:
Nachrichten-Ticker