Nach Unruhen Feuer verwüstet Flüchtlingslager in Nordfrankreich

Nach Unruhen in einem Flüchtlingslager in Grand-Synthe in Nordfrankreich ist die Wohnanlage vollständig niedergebrannt.

Das Flüchtlingscamp von Grande-Synthe sollte ein Vorzeigeprojekt sein: Unterkünfte nach internationalen Standards für Menschen, die zuvor unter schwierigen Bedingungen in einem Zeltlager ausharrten. Nun geht es in Flammen auf, angezündet bei einer Schlägerei. mehr...

Der Journalisten David Fahrenthold (M) freut sich über den Pulitzer-Preis.

Internet gewinnbringend Pulitzer-Preise für «Panama Papers» und Trump-Berichte

Fast genau ein Jahr ist es her, dass die «Panama Papers» ans Licht kamen, jetzt ist diese journalistische Enthüllung mit einem Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden. mehr...


Amnesty-Bericht : Weniger Hinrichtungen - Mehr Todesurteile

Amnesty-Bericht Weniger Hinrichtungen - Mehr Todesurteile

In China werden mehr Menschen hingerichtet als in allen anderen Ländern der Welt zusammen. Aber auch in einer großen westlichen Demokratie gibt es die Todesstrafe noch: In den USA nimmt die Zahl der Exekutionen aber ab. mehr...


Frau und Kind fliehen vor den Gefechten zwischen der irakischen Armee und dem IS in Mossul.

Linken-Anfrage im Bundestag Mehr als 200 Kämpfer gegen IS stammen aus Deutschland

Berlin (dpa) - Mehr als 200 Menschen sind nach Angaben des Bundesinnenministeriums aus Deutschland ausgereist, um an der Seite kurdischer Milizen in Syrien und dem Irak gegen die IS-Terrormiliz zu kämpfen - unter ihnen 69 mit deutschem Pass. mehr...


Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht während des Landesparteitages in Mecklenburg-Vorpommern.

«Authentisch bleiben» Lob aus CSU-Spitze für Merkels Politikstil

Lange kam aus der CSU-Führung vor allem scharfe Kritik an der Kanzlerin - wegen ihrer Flüchtlingspolitik. Ein halbes Jahr vor der Wahl werden jene Stimmen lauter, die ihren Kurs gut finden. mehr...


Demonstranten protestieren in Brüssel gegen den Giftgasangriff in Syrien.

Assad-Regime Gabriel fordert Untersuchung nach Giftgas-Angriff in Syrien

Lange war die internationale Situation nicht so angespannt wie in diesen Tagen. Die USA haben nach dem Giftgastod Dutzender unschuldiger Menschen in Syrien erstmals direkt die syrische Armee angegriffen - und damit auch Russland auf den Plan gerufen. mehr...


Eine Frau trägt ein T-Shirt und ein Plakat mit dem Konterfei des venezolanischen Oppositionsführers Henrique Capriles.

«Nieder mit der Diktatur» Zahlreiche Verletzte bei Demos in Caracas

Gelb-blau-rote Venezuela-Fahnen, die Hymne wird von Zehntausenden angestimmt. Und immer wieder der Schlachtruf: «Sí, se puede», «Ja, wir schaffen das». Im Land mit den größten Ölreserven gärt es mächtig. mehr...


Bei der Bundeswehr gibt es derzeit 275 Verdachtsfälle rechtsextremer Delikte.

Parlamentsanfrage 275 rechtsextreme Verdachtsfälle bei der Bundeswehr

Berlin (dpa) - Der Militärische Abschirmdienst (MAD) geht nach Angaben der Bundesregierung derzeit 275 Verdachtsfällen rechtsextremer Delikte in der Bundeswehr nach. mehr...


Zeigt Verständnis für den US-Angriff auf Syrien: Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Für politische Lösung Deutschland stellt sich hinter US-Angriff

Deutschland zeigt Verständnis für den US-Angriff auf einen syrischen Luftwaffenstützpunkt nach dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz von Assad-Truppen. Kanzlerin Merkel weist «die alleinige Verantwortung» Damaskus zu. Außenminister Gabriel sieht aber jetzt die UN am Zug. mehr...


Erstmals wird Steinmeier im Ausland von seiner Frau Elke Büdenbender begleitet.

Bundespräsident in Athen Steinmeier mahnt weitere Reformen in Griechenland an

Athen (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat vor seinem Besuch in Griechenland die Bemühungen des Landes zur Überwindung der Schuldenkrise gewürdigt, aber weitere Reformen angemahnt. mehr...


Beamte der Bundespolizei kontrollieren die Dokumente von Reisenden, die gerade ihr Flugzeug über die Gangway verlassen haben.

Abgleich mit Fahndungsdatei Schärfere Grenzkontrollen: Keine Schlangen an Flughäfen

Nach den Pariser Anschlägen 2015 hat die EU-Kommission Vorschläge für schärfere Kontrollen an den Außengrenzen gemacht. Bestandteil ist, dass nun auch EU-Bürger systematisch überprüft werden. Ab sofort gelten die neuen Regeln. mehr...


Sicherheitskräfte der Nationalgarde feuern in Caracas Tränengas in Richtung protestierender Demonstranten.

Machtkampf spitzt sich zu Zerreißprobe in Venezuela: Warnung vor Blutbad

Mangelwirtschaft und Gewalt prägen den Alltag im ölreichsten Land der Welt. Die Nerven sind angespannt in Venezuela, die Straße wird zum Kampfplatz - und die Sozialisten warnen vor einem Blutbad. mehr...


7. April 1977: Der Tatort mit den zugedeckten Leichen von Siegfried Buback (vorne links) und seines Fahrers sowie der Dienstwagen des Generalbundesanwaltes in Karlsruhe. Foto: Heinz Wieseler/dpa

Karlsruhe/Bielefeld Michael Buback glaubt nicht mehr an Aufklärung des Attentats

Michael Buback, der Sohn des vor genau 40 Jahren von der Rote-Armee-Fraktion (RAF) ermordeten Generalbundesanwalts Siegfried Buback, glaubt nicht mehr an die Aufklärung des Attentats auf seinen Vater. Das sagte er dem WESTFALEN-BLATT. mehr...


In Deutschland läuft eine Reihe von Ermittlungsverfahren gegen mutmaßliche türkische Spione.

Agenten im Auftrag Ankaras Verfahren gegen 20 mutmaßliche türkische Spione

Berlin (dpa) - In Deutschland laufen einem Medienbericht zufolge Ermittlungsverfahren gegen 20 mutmaßliche türkische Spione. mehr...


Suu Kyi hatte im Jahr 1991 den Friedensnobelpreis bekommen.

Minderheit der Rohingya Myanmar: Suu Kyi weist Vorwurf «ethnischer Säuberung» zurück

Rangun (dpa) - Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi hat Vorwürfe gegen ihre Regierung in Myanmar wegen der Unterdrückung einer muslimischen Minderheit zurückgewiesen. mehr...


Alltag im Krieg: Im Dezember 1994 rennt ein Einwohner Sarajevos mit seinem kleinen Sohn über die Straße, um sich vor Heckenschützen in Sicherheit zu bringen. Foto: dpa

Sarajevo Jeder gegen jeden

»Er ist seit längerem völlig desorientiert und wegen seines (schlechten) Charakters im Streit mit jedem.« So charakterisierte just der zweitwichtigste Vertreter der muslimischen Bosniaken, Fahrudin Radoncic, den wichtigsten Spitzenpolitiker, Bakir Izetbegovic. mehr...


Familienministerin Schwesig und Justizminister Maas kommen zum Festakt anlässlich des 25-jährigen Inkrafttretens der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland.

Maas und Schwesig Bundesminister wollen Kinderrechte im Grundgesetz verankern

Ministerin Schwesig startet einen erneuten Vorstoß zur Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz. Ihr Kabinettskollege Maas schließt sich ihr an. Bei dem Vorhaben müssen allerdings Teile der Union mitmachen. Doch von dort kommen andere Signale. mehr...


Außenminister Sigmar Gabriel ist zu einem Treffen mit Außenminister Boris Johnson und Brexit-Minister David Davis nach London gereist.

Treffen mit Johnson in London Gabriel: Londons Brexit-Zeitplan kaum einzuhalten

London (dpa) - Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hält Großbritanniens Brexit-Zeitplan für unrealistisch. Die britische Premierministerin Theresa May will den EU-Austritt und ein freies Handelsabkommen mit der Europäischen Union bis 2019 unter Dach und Fach bringen. mehr...


Fordert Deutschland und andere europäische Verbündete eindringlich dazu auf, im eigenen Interesse mehr in die Verteidigung zu investieren: Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg.

Stoltenberg erhöht Druck Nato-Generalsekretär fordert höhere Verteidigungsausgaben

Brüssel (dpa) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat Deutschland und andere europäische Verbündete eindringlich dazu aufgerufen, im eigenen Interesse mehr in die Verteidigung zu investieren. mehr...


Außenminister Sigmar Gabriel wird sich mit seinen Amtskollegen Boris Johnson und Brexit-Minister David Davis treffen.

Antrittsbesuche Gabriel besucht Großbritannien, Steinmeier im EU-Parlament

Bei ihren Antrittsbesuchen wird wohl der Brexit im Mittelpunkt stehen: Am Dienstag will der neue Bundespräsident Steinmeier im EU-Parlament eine Rede halten, Außenminister Gabriel stellt sich in London vor. mehr...


Unterstützer von Lasso protestieren in Quito.

Manipulationsvorwurf Opposition ficht Wahlergebnis in Ecuador an

Die offizielle Auszählung ergibt einen knappen Sieg des linken Kandidaten Lenín Moreno. Sein konservativer Rivale in der Stichwahl wähnt Wahlbetrug. Er fordert eine Neuauszählung. mehr...


Nordkorea treibt ungeachtet aller UN-Resolutionen sein Atomprogramm voran und entwickelt eine Langstreckenrakete, die auch die US-Küste erreichen soll.

Druck auf China Trump droht mit US-Alleingang gegen Nordkorea

Nordkorea hat bisher fünf Atomtests unternommen, den letzten und stärksten im September. Die USA befürchten, bald in Reichweite nordkoreanischer Raketen zu kommen. Nun kündigt Präsident Trump an, die Gefahr bannen zu wollen - notfalls auf eigene Faust. Nur wie? mehr...


«Jobs, Jobs, Jobs» : Seehofer für Wahlfokus auf Wirtschaftspolitik

«Jobs, Jobs, Jobs» Seehofer für Wahlfokus auf Wirtschaftspolitik

Monatelang gab es in der Union auch dank Horst Seehofer praktisch nur zwei Themen: innere Sicherheit und Asyl. Mit Blick auf die Bundestagswahl verrückt der CSU-Chef nun den Blickwinkel. mehr...


Wolfgang Kubicki (l) findet anders als Christian Lindner nicht, dass die Schnittmenge mit der Union größer ist.

Richtungsstreit Wem steht die FDP näher: Union oder SPD?

Der Wahlkampf gewinnt merklich an Fahrt: Politiker aller Parteien wollen eine Koalitionsaussage vermeiden, lassen sich aber zu der Frage interviewen, wer mit wem mehr Anknüpfungspunkte sieht. mehr...


Donald Trump hatte Ägyptens Staatschef Abdel Fattah al-Sisi schon kurz nach seiner Amtseinführung eine stärkere Kooperation gegen den Terrorismus zugesichert.

Treffen im Weißen Haus Ägyptens Präsident spricht mit Trump über Terrorbekämpfung

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump empfängt heute seinen ägyptischen Amtskollegen Abdel Fattah al-Sisi zu Gesprächen im Weißen Haus. Das erste Treffen der beiden dreht sich um die gegenseitigen Beziehungen sowie um regionale und internationale Themen. mehr...


18476 - 18500 von 18519 Beiträgen