Sa., 07.09.2019

Pieper, Radtke und Liese wollen Mandatsverlust kompensieren Drei CDU-Abgeordnete sollen OWL mit der EU verbinden

Dennis Radtke, Markus Pieper und Peter Liese (von links).

Dennis Radtke, Markus Pieper und Peter Liese (von links). Foto: imago

Von Andreas Schnadwinkel

Bielefeld (WB). Nach dem Verlust des Mandats des CDU-Bezirks Ostwestfalen-Lippe im EU-Parlament sollen gleich drei CDU-Europaabgeordnete den Kontakt der Region nach Straßburg und Brüssel aufrechterhalten. Für die Kreise Paderborn und Höxter ist Peter Liese (54, CDU-Bezirk Südwestfalen) zuständig, für Bielefeld und den Kreis Gütersloh Dennis Radtke (40, CDU-Bezirk Ruhrgebiet) sowie für die Kreise Lippe, Herford und Minden-Lübbecke Markus Pieper (56, CDU-Bezirk Münsterland).

»Elmar Brok oder Birgit Ernst ersetzt das natürlich nicht. Aber OWL und das Münsterland haben doch ähnliche Interessen, die sich bündeln lassen. Sehr gern bin ich Ansprechpartner für EU-Themen und Kontakte nach Brüssel. Außerdem will ich regelmäßige Europadialoge vor Ort anbieten«, sagte Markus Pieper dem WESTFALEN-BLATT.

Der 56-Jährige ist Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU/CSU-Gruppe innerhalb der christdemokratischen EVP-Fraktion.

Der CDU-Bezirk Ostwestfalen-Lippe hat das Mandat nach fast 40 Jahren verloren. Zuerst hatte der CDU-Landesvorstand NRW den seit 1980 durchgehend im Europaparlament vertretenen Elmar Brok nicht mehr für die Europawahl nominiert. Im Anschluss reichte Listenplatz sieben für die CDU-Kandidatin aus OWL, Birgit Ernst, nicht aus. Die Liste zog nur bis Platz sechs.

Markus Pieper

Im EU-Parlament ist Markus Pieper (56) für die Europäische Volkspartei (EVP) Mitglied im Ausschuss für Verfassungsfragen und im Ausschuss für Verkehr und Fremdenverkehr. Der gebürtige Hamelner ist promovierter Geograph und lebt mit seiner Frau und drei Töchtern im Tecklenburger Land.

Dennis Radtke

Dennis Radtke (40) war bis 2002 in der SPD. Sein Wechsel in die CDU führte ihn zur Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA). Seit 2012 ist er Mitglied im NRW-Landesvorstand der CDU. Im Juli 2017 rückte er für Herbert Reul ins EU-Parlament nach, als Reul NRW-Innenminister wurde.

Peter Liese

Peter Liese (54) ist promovierter Mediziner und hat Anfang der 90er Jahre als Stationsarzt in der Kinderklinik Paderborn gearbeitet. Von 1994 bis 2003 praktizierte er in einer Gemeinschaftspraxis für Allgemeinmedizin und Innere Medizin. Liese ist seit 1994 Abgeordneter im Europäischen Parlament.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6905992?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198335%2F