Die Autobranche ist in der Dieselkrise unter Druck geraten. VW und andere Hersteller bieten nun «Kaufanreize für neue Dieselautos.

Maßnahmen gegen Stickoxide Umweltverbände kritisieren Diesel-Umtauschprämien

Im Kampf um die Zukunft des Diesels werben Autohersteller mit Umtauschprämien um Kunden. Branchenexperten und Umweltverbände sind skeptisch, das Wort «Ablassprämie» fällt. Es gibt aber auch andere Stimmen. mehr...


Der etwas mehr als 14 Meter lange Kampfhubschrauber Tiger kann der Bundeswehr zufolge 290 Kilometer pro Stunde schnell fliegen.

Unfall in Mali Abgestürzter Bundeswehr-Helikopter verlor Rotorblätter

Die Ursache ist weiter unklar, aber über den Unfall-Hergang gibt es neue Erkenntnisse: Bei dem Unglück mit einem Bundeswehr-Hubschrauber in Mali hatten sich schon vor dem Aufprall die Rotorblätter gelöst. Zwei Soldaten kamen ums Leben. mehr...


Rettungskräfte tragen einen Mann, der bei einem Erdrutsch verletzt wurde.

Mindestens 44 Tote Wut und Verzweiflung nach Beben in China: «Keiner hilft uns»

Nach dem Erdbeben in dem Naturpark in China werden Touristen in Sicherheit gebracht. Einheimische Tibeter warten vergeblich auf Hilfe. Viele sind noch vermisst. Stimmen die offiziellen Opferzahlen? mehr...


Eier auf dem Förderband einer Hühnerfarm in Merksplas. Millionen Eier wurden in Belgien, den Niederlanden und Deutschland aus dem Handel genommen, nachdem eine Belastung mit dem Pflanzenschutzmittel Fipronil festgestellt wurde.

Vorwürfe gegen Niederlande Belgisches Parlament beschäftigt sich mit Fipronil-Eiern

Erst Wochen nach Bekanntwerden eines ersten Fipronil-Verdachts hat Belgien andere EU-Staaten informiert. Durfte das so lange dauern? Und warum gibt es zu einer Eierprobe zwei ganz unterschiedliche Ergebnisse? Um solche Fragen geht es nun im belgischen Parlament. mehr...


Demonstranten protestieren in Kapstadt gegen den südafrikanischen Präsidenten Zuma. Dem 75-Jährigen werden unter anderem Korruption und Machtmissbrauch vorgehalten - den Misstrauensantrag der Opposition hat er überstanden - wenn auch knapp.

Landesweite Proteste Südafrikas Präsident Zuma übersteht Misstrauensvotum

Südafrikas Politik geht ungewissen Zeiten entgegen. Der Präsident hat zwar ein Misstrauensvotum überstanden, gilt aber als angeschlagen. Ihm werden immer lauter Korruption und Machtmissbrauch vorgeworfen. mehr...


Das Land Niedersachsen gehört zu den größten Anteilseignern bei VW und hält 20 Prozent der Stimmrechte.

Interessenkonflikt Linke: Niedersachsens VW-Anteil an Belegschaft übertragen

Niedersachsen gehört zu den größten Anteilseignern bei VW mit 20 Prozent der Stimmrechte. Die Interessen des Landes und die Interessen des Konzerns sind häufig schwierig zu vereinbaren. Die Linke fordert daher, die Landesanteile an die Belegschaft abzugeben. mehr...


Die Zustimmungswerte für US-Präsident Donald Trump sinken weiter.

Herzkammer der Supermacht Flügel, Kämpfe und Fraktionen: Klimakrise im Weißen Haus

Wer gegen wen im Weißen Haus? Wer hält zu Trump, zu wem steht er? Fraktionen und Flügel, in ihrer Mitte der Präsident - ein offizielles Organigramm hilft in diesen Tagen nicht viel weiter. Der Versuch eines Lageplans. mehr...


Containerschiff am Containerterminal Eurogate in Hamburg. 2016 hatten Deutschlands Exportunternehmen trotz der damaligen Schwäche des Welthandels das dritte Rekordjahr in Folge hingelegt.

«Made in Germany» Starkes erstes Halbjahr für deutschen Export

Deutschlands Exporteure glänzen mit einem starken ersten Halbjahr - trotz einer Delle im Juni. Die Exportstärke sorgt allerdings vor allem in den USA für Ärger. Die Entwicklung in China könnte Kritiker dagegen erstmal beruhigen. mehr...


Wahlplakate in Berlin: Die Niedersachsenkrise schadet laut Umfrage auch dem SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz.

Maue Umfragewerte Niedersachsen-Krise schadet auch Kanzlerkandidat Schulz

SPD-Kanzlerkandidat Schulz hat ohnehin schon einen schweren Stand. Die Umfragen für ihn und seine Partei schauen mau aus. Und nun kommt auch noch die Regierungskrise in Niedersachsen dazu. mehr...


Turbulente Zeiten: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil spricht im Landtag in Hannover.

Landtagswahl am 15. Oktober Weil erwartet harten Wahlkampf in Niedersachsen

Die Blicke in der niedersächsischen Landespolitik richten sich auf den 15. Oktober. Drei Wochen nach der Bundestagswahl wird der neue Landtag gewählt. Regierungschef Weil erwartet einen harten Wahlkampf - und sieht die Verantwortung dafür bei Herausforderer Althusmann. mehr...


SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz auf seiner Sommerreise. Nach Bayern, Nordrhein-Westfalen und Hamburg geht es diesmal in den Osten Deutschlands.

Letzter Teil der Sommerreise Schulz tourt durch Ostdeutschland

Berlin (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz bricht heute zum vierten und letzten Teil seiner Sommerreise auf. Nach Bayern, Nordrhein-Westfalen und Hamburg geht es diesmal in den Osten Deutschlands. Schulz macht Station in Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg. mehr...


Regierungskrise in Hannover : Niedersachsen wählt am 15. Oktober neue Landesregierung

Regierungskrise in Hannover Niedersachsen wählt am 15. Oktober neue Landesregierung

Wegen der Regierungskrise, ausgelöst von einer übergelaufenen Abgeordneten, wählen die Niedersachsen früher als geplant einen neuen Landtag. Parallel zur Bundestagswahl im September klappt es allerdings nicht. Die Wähler müssen im Oktober noch mal an die Urne. mehr...


Januar 2017: US-Präsident Donald Trump hält ein Dekret für Maßnahmen zur Begrenzung der Einwanderung und dem Bau einer Grenzmauer zu Mexiko hoch.

Justiz, Umwelt, Einwanderung Trumps Erfolge: Die unheimlich stille Veränderung der USA

Washingtoner Schlachtgetümmel und Skandale überdecken, wie sehr Donald Trump die USA verändert: Umwelt, Justiz, Gesellschaft. «Der bekommt nichts geregelt?» Von wegen. mehr...


EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger sieht London nach dem Brexit weiter in der Pflicht.

Kompromissangebot aus London? Oettinger: Briten müssen bis 2020 Beiträge an die EU zahlen

Die britische Regierung scheint weiterhin uneins, wie es in Sachen Brexit weitergehen soll. Jüngster Streitpunkt: Die Abschlussrechnung mit Brüssel. Der deutsche EU-Kommissar Oettinger pocht auf Londons finanzielle Verpflichtungen. mehr...


Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro ist dabei, seinen Staat in eine Diktatur umzubauen.

Attacke auf USA und Kolumbien «Söldner und Terroristen»: Maduro kündigt harte Hand an

Im Land mit den größten Ölreserven geht es Schlag auf Schlag: Das Parlament entmachtet, die Generalstaatsanwältin abgesetzt, Rebellion gegen die «Tyrannei». Venezuelas Staatschef sieht «ultrarechte Gruppen» und das Ausland am Werk. mehr...


Die ZDF-Fernsehjournalistin Dunja Hayali hat ihre eigenen Methoden, sich gegen Facebook-Trolle zu wehren.

O-Ton: «anti türkei schow» Dunja Hayali schlägt Facebook-Troll mit eigenen Waffen

Berlin (dpa) - ZDF-Moderatorin Dunja Hayali (43) hat einen aggressiven Internet-Pöbler mit dessen eigener Sprache bloßgestellt und dafür sehr viel Zustimmung im Netz erhalten. mehr...


Stephan Weil geht nach einem Statement zurück in die Staatskanzlei in Hannover.

Landesregierung in der Krise SPD: Vorwürfe gegen Weil plumpes Ablenkungsmanöver

Erst geht die Regierungsmehrheit verloren, dann kommen Vorwürfe auf, der Regierungschef lasse seine Reden von VW weichspülen: Für die SPD in Niedersachsen und Ministerpräsident Stephan Weil kommt es gerade ganz dick. mehr...


Es gebe in Syrien keine Guten mehr, sagt die Schweizer Juristin Carla Del Ponte.

Scharfe Kritik an UN Del Ponte verlässt resigniert Syrien-Untersuchungskommission

Die UN-Untersuchungskommission zu Syrien muss einen herben Rückschlag einstecken: Chefanklägerin Carla Del Ponte wirft das Handtuch. Die internationale Gemeinschaft habe nicht aus den Gräueltaten in Ruanda gelernt. Sie wolle nicht weiter eine «Alibi-Ermittlerin» sein, so die Schweizerin. mehr...


Deutsche Autobauer in der Krise: Volkswagen, Audi, Porsche, BMW und Daimler sollen sich in einem gemeinsamen Kartell illegal abgesprochen haben.

Kartellverdacht EU-Kommissar: Autobauern drohen Milliarden-Strafen

Zementhersteller, Brauereien oder auch Wurstfabrikanten wurden schon von der EU wegen illegaler Absprachen zur Kasse gebeten. Nun steht die deutsche Autobranche im Fokus. Das kann teuer werden - warnt einer, der es wissen muss. mehr...


Anwohner schreien nahe der Kaserne Paramacay in Valencia Parolen gegen Maduros Regierung.

Rebellion in Kaserne «Ein Putsch ist im Gange»: Schwere Turbulenzen in Venezuela

Venezuelas Staatschef Maduro treibt den befürchteten Umbau des Landes zur sozialistischen Diktatur voran. Eine Widersacherin stellt er kalt. Für Unruhe sorgt eine Rebellion in einem Militärkomplex. mehr...


Nidersachsens Ministerpräsident Stephan Weil äußert sich in Hannover vor der Presse.

Krise in Hannover Neuer Ärger für Stephan Weil: VW prüfte Regierungserklärung

Hat Volkswagen eine Regierungserklärung von Niedersachsens Ministerpräsident Weil umgeschrieben? Der SPD-Politiker verteidigt das. Der Bruch der rot-grünen Koalition und die Suche nach einem raschen Neuwahltermin rückt dabei immer mehr in den Hintergrund. mehr...


Abgase strömen aus dem Auspuff eines Autos mit Dieselmotor.

Fahrverbote nicht aus der Welt Kritik an Ergebnissen des Diesel-Gipfels wird schärfer

Der Gipfel am vergangenen Mittwoch sollte Ruhe in die Diesel-Debatte bringen. Seitdem wächst die Kritik an den beschlossenen Maßnahmen. Aber es gibt auch Stimmen, die den Diesel verteidigen. mehr...


Chinas UN-Botschafter Liu Jieyu drängte die nordkoreanische Führung, «Handlungen zu unterlassen, die Spannungen weiter steigern».

Sanktionen verschärft USA und China rücken im Atomkonflikt mit Nordkorea zusammen

Als engste Partner gelten Washington und Peking nicht, doch aus Angst vor einer Eskalation mit Nordkorea nähern sich die Großmächte an. China gilt als Schlüssel in dem Konflikt. Das Land muss abwägen zwischen der nuklearen Gefahr und Spannungen an der eigenen Grenze. mehr...


10576 - 10600 von 11303 Beiträgen