Do., 22.08.2019

Staus und volle Züge erwartet – größtes Schützenfest in Neuss, Gamescon in Köln Ferienende in NRW: Auf diesen Autobahnen könnte es voll werden

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Düsseldorf (dpa). Pünktlich zum letzten Ferientag am kommenden Dienstag setzt sich der Rückreiseverkehr nach Nordrhein-Westfalen in Bewegung. Der Landesbetrieb Straßen.NRW rechnet vor allem für Freitag und Sonntag mit vollen Autobahnen. Eng könnte es demnach an beiden Tagen auf der viel befahrenen A1 und dem Kölner Ring werden.

Mit dichtem Verkehr ist am Freitagnachmittag zudem auf den Autobahnen aus Richtung Norden zu rechnen – so auf der A31, A40, A57 und A61. Auch auf der A3 könnte es in beiden Richtung Staus geben, hieß es bei Straßen.NRW.

Schützenfest in Neuss

Das größte Schützenfest in NRW startet am kommenden Wochenende. Die Stadt Neuss rechnet mit rund einer Million Gäste bei den Umzügen und der Kirmes. Mit dem traditionellen Böllern fällt am Samstag der offizielle »Startschuss«. Bis Dienstag können dann zahlreiche Attraktionen auf der Festwiese nahe der Trabrennbahn besucht werden.

Sonntag könnten der Prognose zufolge vor allem die A3 zwischen Oberhausen und Köln, die A44 Richtung Dortmund und die A61 nach Norden betroffen sein. Durch die in Köln stattfindende Computerspiele-Messe Gamescom und das große Schützenfest in Neuss könnte es zudem rund um die Veranstaltungen zu Behinderungen kommen.

»Alles was rollen kann, rollt«

Auch die Bahn richtet sich auf den Rückreiseverkehr ein. »Alles was rollen kann, rollt«, sagte eine Sprecherin der Bahn. Auf einzelnen Strecken würden zusätzliche Züge im Fernverkehr eingesetzt. Auch die Pendler auf der Strecke zwischen Duisburg und Essen können ab Montag wieder aufatmen. Laut Bahn soll am Sonntag wie geplant die große Sommerbaustelle auf der Strecke beendet werden. Ab Montagmorgen 05.00 Uhr verkehren die Züge im Nah- und Fernverkehr wieder wie gewohnt.

Die Auswirkungen der Sommerbaustelle reichten nach Bahnangaben bis nach Düsseldorf und Dortmund. Der Konzern hatte auf der Strecke Sanierungsarbeiten durchgeführt und Teile der Strecke auf den Rhein-Ruhr-Express vorbereitet.

Am Flughafen Düsseldorf bleibt die Auslastung durch den Ferienreiseverkehr weiter hoch. Täglich würden rund 80 000 Passiere auf dem Flughafen abgefertigt, sagte ein Sprecher des Flughafens. An Reisetagen außerhalb der Sommerferien seien es nur 67 000. Nach Angaben des Flughafens wurden in den Sommerferien 3,9 Millionen Passagiere bedient. Damit stieg das Reiseaufkommen um 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Und wie wird das Wetter?

Die kurze Antwort: Es wird sonnig in NRW. Zudem soll es noch etwas wärmer werden. Bereits am Donnerstag werden Temperaturen bis zu 28 Grad erreicht, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte. Dabei sei es sonnig und trocken. Gleiche Aussichten seien für Freitag zu erwarten, dann werde es aber bis zu 30 Grad warm.

Am Wochenende könnte diese Marke knapp geknackt werden. Die Meteorologen rechnen am Samstag mit zumeist trockenem und sonnigem Wetter bei maximal 31 Grad. Nur vereinzelt bildeten sich harmlose Quellwolken. Eine nasse Kehrtwende könnte es aber am Sonntag geben.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6865127?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2616245%2F