Bundesweit 31 Hirnvenenthrombosen: NRW und andere Bundesländer reagieren 
Kein Astrazeneca mehr für unter 60-Jährige

Düsseldorf (WB) -

Die NRW-Landesregierung hat am späten Dienstagnachmittag das Impfen von Frauen und Männern unter 60 Jahren mit Astrazeneca gestoppt. Später folgten auch die anderen Bundesländer. Von Christian Althoff
Dienstag, 30.03.2021, 18:32 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 30.03.2021, 18:32 Uhr
Vorerst gestoppt: Impfungen mit Astrazeneca an Unter-60-Jährige
Vorerst gestoppt: Impfungen mit Astrazeneca an Unter-60-Jährige Foto: imago images/MiS
Die 53 Impfzentren in NRW setzten die Empfehlung aus Düsseldorf sofort um und spritzten Biontech, soweit sie über freie Impfdosen verfügten. Das NRW-Gesundheitsministerium reagierte damit wie einige andere Bundesländer auf einen Beschlussentwurf der Ständigen Impfkommission (STIKO). Er empfiehlt diesen Corona-Impfstoff ohne Einschränkung nur noch für Menschen ab 60.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7893943?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2616245%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7893943?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2616245%2F
Große Zweifel an Ausgangssperren
Der Entwurf zur Neufassung des Infektionsschutzgesetzes löst bei Bundestagsabgeordneten aus OWL keine Jubelstürme aus
Nachrichten-Ticker