Oberverwaltungsgericht in Münster lehnt Eilanträge von Schülern ab
Testpflicht bestätigt

Münster (WB) -

Das NRW-Oberverwaltungsgericht hat ei­nen Eilantrag gegen die Corona-Testpflicht an Schulen abgelehnt. Nach Ansicht des 13. Senats stellt die von der Landesregierung verfügte Testpflicht eine „verhältnismäßige Schutzmaßnahme“ dar. Von Elmar Ries
Donnerstag, 22.04.2021, 18:28 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 22.04.2021, 18:28 Uhr
Schülerin an einer Berufsschule beim Corona-Schnelltest.
Schülerin an einer Berufsschule beim Corona-Schnelltest. Foto: Sven Hoppe/dpa
Dies gelte vor allem mit Blick auf das Infektionsgeschehen und vor dem Hintergrund einer erhöhten Infektionsgefahr durch das Auftreten von leichter übertragbaren Virusvarianten. Laut Gerichtsangaben waren bis Donnerstag 80 Anträge auf Normenkontroll-Eilverfahren gegen die Testpflicht eingegangen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7930751?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2616245%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7930751?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2616245%2F
BVB feiert Pokalsieg nach Sieg gegen Leipzig
Dortmunds Top-Stürmer Erling Haaland hebt den Pokal in die Höhe. Der BVB hat den DFB-Pokal zum fünften Mal gewonnen.
Nachrichten-Ticker