Investitionsdeal China wollte EU-Staaten für Huawei-Bann bestrafen

In dem umstrittenen neuen Investitionsabkommen mit der Europäischen Union wollte China jene EU-Länder bestrafen, die den Zugang chinesischer Telekomfirmen wie Huawei zu ihren Märkten begrenzen oder blockieren.

Aus Sicherheitsgründen lehnen viele Länder eine Beteiligung des Huawei-Konzerns am Aufbau ihrer schnellen Mobilfunknetze ab. Mit Hilfe des Investitionsabkommens mit der EU wollte China dagegen vorgehen. mehr...

Produktion in einem Maschinenbau-Unternehmen in Halle. Der Branchenverband VDMA spricht von einem «erfreulichen Ergebnis».

Plus im November Maschinenbau erhält erstmals wieder mehr Aufträge

Kleiner Hoffnungsschimmer am Ende des Tunnels für die exportabhängige Schlüsselindustrie? Die Auftragslage im Maschinenbau legt nach Monaten des Corona-bedingten Einbruchs wieder leicht zu. mehr...


Digitales: Jobs mit Zukunftspotenzial: In diesen Branchen wird Nachwuchs gesucht
Sonderveröffentlichung

Digitales Jobs mit Zukunftspotenzial: In diesen Branchen wird Nachwuchs gesucht

Durch die Digitalisierung fallen sicherlich einige Jobs weg. Aufgaben, die künftig von Robotern oder Anlagen eigenständig erledigt werden können, benötigen keine menschlichen Kräfte mehr. Doch zugleich ergeben sich neue Jobs, sowie es traditionelle alte Berufsgruppen gibt, die händeringend nach Nachwuchs suchen. mehr...


Knapp vor dem Tabellenende: Deutschland ist für Familienunternehmen im internationalen Vergleich weniger attrakiv.

Aktuelle Studie Deutschland für Familienunternehmen weniger attraktiv

Viele Länder haben in den vergangenen Jahren die Unternehmenssteuern gesenkt, nicht jedoch Deutschland. Das macht den Standort für Familienunternehmen im internationalen Vergleich weniger attraktiv, wie aus einer Studie hervorgeht. Doch es gibt noch weitere Gründe. mehr...


Plastiktüte der Modekette Adler, die einen Antrag auf Insolvenz gestellt hat.

Standorte unter anderem in Paderborn, Porta Westfalica und in Georgsmarienhütte Adler Modemärkte melden Insolvenz an

Haibach/Paderborn/Porta Westfalica (dpa/WB/in) - Die Adler Modemärkte AG hat wegen Überschuldung einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Grund dafür sei der Corona-Lockdown, teilte das Unternehmen am späten Sonntagabend mit. mehr...


Ein Hybrid-Fahrzeug steht an einer Ladestation. Deutsche Autokunden fahren immer noch auf besonders leistungsstarke Neuwagen ab.

SUV weiter gefragt Elektro-Trend treibt PS-Zahlen bei Neuwagen in die Höhe

Die Autos auf den deutschen Straßen werden im Schnitt immer stärker und schneller. Das liegt an den Vorlieben der Kunden - und an einem staatlich geförderten Trend. mehr...


In einem Bürogebäude sind nur wenige Räume erleuchtet.

Warnung vor Infektionen Müssen Unternehmen mehr im Kampf gegen Corona tun?

Keine großen Familientreffen, kein Sportverein, keine Schule: Der Lockdown schränkt das Freizeitleben der Menschen und den Bildungsbereich stark ein. Doch bei der Arbeit herrscht manchmal fast Alltag. Forderungen nach strengeren Regeln werden laut. mehr...


In Zeiten fehlender persönlicher Kontakte verzeichnen die Telefonanbieter längere Telefonate.

In Corona-Zeiten Bundesbürger telefonieren länger als zuvor

Wer früher viel unterwegs war und wenig Zeit hatte für private Gespräche, der dürfte im vergangenen Jahr mehr Gelegenheit gehabt haben. Ein Blick in die Telefonstatistik bestätigt: In der Corona-Pandemie wurde mehr geplaudert. mehr...


Ein Zettel mit der Aufschrift «Wegen Corona geschlossen» hängt am Schaufenster eines Geschäfts.

Corona-Krise Union gegen längere Aussetzung der Insolvenzantragspflicht

Um eine Pleitewelle im Zuge der Corona-Krise zu verhindern, wurden die Vorgaben für Insolvenzanträge von Unternehmen zeitweise gelockert. Einer möglichen verlängerten Aussetzung der Insolvenzantragspflicht steht die Union skeptisch gegenüber. mehr...


Arbeiter öffnen in Malaysia einen Container voller nicht recycelbarer Kunststoffe. 2020 wurden 151.000 Tonnen Plastikmüll nach Malaysia verschifft.

Abfallwirtschaft Plastikmüll-Exporte ins Ausland gesunken

Müll wird ins Ausland verschifft? Was merkwürdig klingt, ist seit langem Realität in der Abfallwirtschaft. Schiffe mit deutschem Plastikmüll an Bord steuern häufig einen Staat in Südostasien an. mehr...


VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh.

Konkurrenz durch Tesla VW-Betriebsratschef fordert mehr Schlagkraft

VW muss sich im Wettstreit mit Tesla strecken, daran hat auch der Betriebsratschef keinen Zweifel. Osterloh fordert vom Vorstand aber, neben Sparzielen vorhandene Ressourcen besser auszuschöpfen - und wundert sich, dass neue Gehaltsregeln erst im zweiten Anlauf greifen. mehr...


Die Deutsche Bank zahlt bei einem Vergleich in den USA mehrere Millionen Dollar.

Vorwurf der Bestechung Deutsche Bank stimmt Millionenvergleich in USA zu

Die Deutsche Bank ist rechtlichen Ärger in den USA gewohnt - in den vergangenen Jahren gab es bereits etliche Strafen und Vergleiche. Nun wird eine weitere juristische Baustelle geschlossen, es geht um Korruptionsvorwürfe und Marktmanipulation. mehr...


Der Deutsche Industrie- und Handelskammertags (DIHK) hat seinen Sitz in Berlin.

Kabinett diskutiert Reform der Dachorganisation der Industrie- und Handelskammern am 20. Januar in Berlin Spielraum für politische Äußerungen

Berlin/Bielefeld (WB) - Der von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) vorgelegte Gesetzentwurf zur Stabilisierung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) als Stimme der gewerblichen deutschen Wirtschaft soll möglichst bereits am 20. Januar vom Bundeskabinett gebilligt und danach zügig auch vom Bundestag verabschiedet werden. mehr...


Bei Airbus wurde 2020 mehr bestellt als abgesagt.

Mehr Aufträge als Stornos Airbus liefert im Corona-Jahr 566 Jets

Die Pandemie hat die Flugbranche besonders hart getroffen. Viele Fluggesellschaften konnten sich nur dank staatlicher Hilfen vor der Pleite retten - das machte sich auch in den Bestellungen neuer Jets bemerkbar. mehr...


Boeing war in Verdacht geraten, seine Modellserie 737 Max überstürzt auf den Markt gebracht und die Sicherheit vernachlässigt zu haben.

727-Max-Debakel Boeing zahlt mehr als 2,5 Milliarden Dollar Strafe

Die Affäre um den Unglücksjet 737 Max lässt Boeing keine Ruhe. Dem Airbus-Rivalen wurde wegen des Vorwurfs eines betrügerischen Komplotts eine hohe Strafe aufgebrummt. Mitarbeiter sollen die US-Behörden getäuscht und so die Flugsicherheit gefährdet haben. mehr...


Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.

Börse in Frankfurt Dax im Aufwind - Erste Börsenwoche 2021 endet mit Rekorden

Frankfurt/Main (dpa) - Am Ende einer starken ersten Börsenwoche des Jahres ist der deutsche Aktienmarkt im Rekordmodus geblieben. mehr...


Spekulationen über eine Zusammenarbeit von Hyundai und Appple haben den Aktienkurs des Autobauers in die Höhe schießen lassen.

Autonom fahrende Elektroautos Verwirrung um Apple als Partner von Hyundai

Ein möglicher Einstieg von Apple in den Bau selbstfahrender Autos oder die Entwicklung der entsprechenden Technik wird von der Branche seit Jahren genau beobachtet. Entschieden ist nichts - aber Spekulationen sorgen schon mal für Wirbel. mehr...


Notebooksbilliger.de hält sowohl die Begründung als auch das Bußgeld selbst für deutlich überzogen.

Videoüberwachung im Betrieb Millionenbuße gegen Notebooksbilliger.de

Die Datenschutz-Grundverordnung enthält enge Vorgaben dazu, wann Videoaufzeichnungen von Mitarbeitern in Unternehmen erlaubt sind. Im Fall des Händlers Notebooksbilliger.de soll es teils nicht mit rechten Dingen zugegangen sein. Doch die Firma hält dagegen. mehr...


Martin Winterkorn, ehemaliger Vorstandsvorsitzender von Volkswagen.

Ex-VW-Chef Betrugsprozess gegen Winterkorn vor möglicher Verschiebung

Schon die Zulassung der Anklage dauerte rund eineinhalb Jahre - mit Spannung wird nun auch der Beginn des großen «Dieselgate»-Prozesses im Fall Winterkorn erwartet. Ob es in wenigen Wochen losgehen kann, darf aber bezweifelt werden. Dem Ex-VW-Chef soll es nicht gut gehen. mehr...


Seit einem Jahrzehnt wurden nicht so wenige Autos zugelassen, wie im vergangenen Jahr.

Einbruch beim Automarkt Auto-Neuzulassungen 2020 um 19 Prozent zurückgegangen

Wer sich um den Arbeitsplatz oder sein Unternehmen sorgt, überlegt doppelt, ob er sich ein neues Auto zulegt. Die Verkäufe sind 2020 so stark eingebrochen wie seit Jahren nicht. Einige Elektromodelle boomen zwar - aber ist das schon ein stabiler Trend? mehr...


Aktuell arbeitet jeder vierte Berufstätige ausschließlich im Homeoffice, wie eine repräsentative Befragung ergab.

Debatte nimmt wieder Fahrt auf Alltag Homeoffice: Geht im Kampf gegen Corona noch mehr?

Nach der Verlängerung des Lockdowns bis Ende Januar kocht eine Debatte hoch: Sollten mehr Beschäftigte ins Homeoffice? Fakt ist: Die Corona-Krise hat die Arbeitswelt schon nachhaltig verändert. mehr...


Ausrangierte Haushaltsgeräte und andere Elektrogeräte in einem Sammelbehälter für Elektroschrott.

Verbraucherschutz Justizministerin fordert längere Gewährleistungsfristen

Smartphones, Autos, Waschmaschinen - gefühlt gehen solche Produkte immer schneller kaputt. Die Verbraucherschutzministerin möchte einschreiten - scheint in der Koalition jedoch zunächst auf taube Ohren zu stoßen. mehr...


Das Schild einer Commerzbank-Filiale unweit der Konzernzentrale im Frankfurter Bankenviertel.

Abschreibung und Vorsorge Commerzbank entrümpelt ihre Bilanz

Der neue Commerzbank-Chef räumt auf. Altlasten werden noch im alten Jahr abgeschrieben, die Vorsorge für Kreditausfälle nach oben geschraubt. Manfred Knof will das Institut möglichst unbelastet in eine hoffentlich bessere Zukunft führen. mehr...


Im Hamburger Hafen wird ein Container verladen. Die deutschen Exporte sind im November leicht gestiegen.

Export setzt Erholung fort Nach dem Krisenjahr: Hoffnung für deutsche Konjunktur wächst

Zeitweilige Grenzschließungen, Störungen in der Logistik und Unterbrechungen der Lieferketten haben den deutschen Export im Corona-Jahr 2020 ausgebremst. Wenigstens im November gab es leichte Erholung. mehr...


151 - 175 von 17973 Beiträgen