Mi., 20.03.2019

Haller Modeunternehmen: Zukunftstarifvertrag geplant – Ausverkauf der Aktie geht weiter Lohnverzicht bei Gerry Weber?

Die Konzernzentrale von Gerry Weber in Halle.

Die Konzernzentrale von Gerry Weber in Halle.

Von Oliver Horst

Halle (WB). Bei dem ums Überleben kämpfenden Haller Modekonzern Gerry Weber zeichnet sich nach Auslaufen des Insolvenzgelds zum Monatsende ein Lohnverzicht der Beschäftigten ab. Die Firmenleitung und die IG Metall haben sich auf einen Zukunftstarifvertrag verständigt, der von April an Einbußen vorsieht.

Die Tarifkommission und die Gewerkschaftsmitglieder müssen dem Paket noch zustimmen. Die Einschnitte seien geringer als bei dem im Januar, vor dem Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung ausgehandelten Sanierungstarifvertrag, betonte Ute Herkströter, Erste Bevollmächtigte der IG Metall Bielefeld. Ursprünglich sollten die Personalkosten durch einen Verzicht auf Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie niedrigere Lohnerhöhungen für drei Jahre um bis zu zehn Prozent sinken.

Zudem sollen nächste Woche Eckpunkte für Regelungen zum geplanten Abbau von etwa 900 der konzernweit 6500 Stellen vereinbart werden. Diskutiert werden vor allem Abfindungen und eine mögliche Transfergesellschaft.

Derweil geht der Ausverkauf der Aktie weiter. Die Fondsgesellschaft Axxion hat sich von der Hälfte ihrer fast vier Millionen Anteile am Modekonzern getrennt. Statt 8,62 Prozent hält Axxion noch 4,28 Prozent. Auch Aufsichtsrat Alexander Hardieck hat weitere 18.662 Aktien für rund 7550 Euro verkauft. Der Kurs lag am Dienstag bei nur noch 31 Cent. Den Aktionären droht der Totalverlust.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6483122?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198339%2F