Modehaus unter Gläubigerschutz – 2019 Generalbevollmächtigter bei Gerry Weber
Gerloff bei Hallhuber wieder im Boot

München/Halle (WB). Bei dem Modeunternehmen Hallhuber, das Mitte April beim Amtsgericht in München Antrag auf Gläubigerschutz gestellt hat, ist Christian Gerloff zum Sachverwalter bestellt worden. Er soll die Interessen der Gläubiger vertreten.

Dienstag, 28.04.2020, 10:07 Uhr aktualisiert: 28.04.2020, 14:46 Uhr
Hallhuber-Filiale in Berlin; das Bild wurde vor etwa drei Monaten aufgenommen. Foto: Lars Rohrandt
Hallhuber-Filiale in Berlin; das Bild wurde vor etwa drei Monaten aufgenommen. Foto: Lars Rohrandt

Gerloff kennt Hallhuber gut: Der Frankfurter Anwalt war im vergangenen Jahr Generalbevollmächtigter bei der Haller Gerry Weber AG , als diese im Insolvenzverfahren steckte. In dieser Zeit, etwa zur Jahresmitte 2019, hat sich Gerry Weber von Hallhuber getrennt . Die Damenmodemarke gehörte seit Anfang 2015 zu dem Unternehmen. Aktuell hält Gerry Weber noch einen Anteil von zwölf Prozent an Hallhuber, muss diesen aber laut Insolvenzvertrag bis Ende 2024 verkaufen.

Christian Gerloff

Christian Gerloff Foto: Stefan Küppers

Grund für die finanziellen Probleme von Hallhuber wie fast der gesamten Modebranche in Deutschland sind die Filialschließungen wegen des Coronavirus. Sie wurden inzwischen in allen Bundesländern aufgehoben. Gerry Weber hat daraufhin fast alle Filialen wieder in Betrieb genommen.

Gerry-Weber-Outlet öffnet wieder

Im Rahmen der neuen Öffnungsregeln wird das Outlet-Center in Halle wieder zugänglich sein. Auf den 2200 Quadratmetern Verkaufsfläche sind insgesamt fünf Geschäfte untergebracht, die voneinander getrennt betrieben werden müssen. Zugleich dürfen sich nicht mehr als 80 Kunden im Gebäude aufhalten. Dieses gehört im Übrigen nicht der Gerry Weber International AG, sondern weiterhin der Familie Weber.

Sankerungsplan für Hallhuber in Arbeit

Gerloff war vor seinem Engagement in Halle bereits 2014 Insolvenzverwalter bei dem Modehaus Rena Lange und außerdem bei dem Modeunternehmen Laurèl. Hallhuber beschäftigt an 380 Standorten insgesamt etwa 2000 Mitarbeiter. Im vergangenen Geschäftsjahr wurden ein Umsatz von 197 Millionen Euro erwirtschaftet. Nach der Genehmigung für das Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung hat Gerloff mit Hallhuber nun drei Monate Zeit, einen Sanierungsplan auszuarbeiten.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7387456?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198339%2F
Hummels genügen zwei Chancen gegen chancenlose Arminen
Mats Hummels (rechts) hebt ab, köpft und trfft zum 2:0 - die Vorentscheidung in der Schüco-Arena. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker