Nach einem starken Jahr 2019 legt der Nahrungsmittelbereich auch aktuell zu
Dr. Oetker auf Wachstumskurs

Bielefeld (WB). Spürbar mehr Pizza und Backpulver und andere Nährmittel, weniger Dekorartikel für Kuchen: So entwickelt sich der aktuelle Absatz der Nahrungsmittelunternehmen der Bielefelder Dr. Oetker-Gruppe. Weitgehend zusammengebrochen ist das Geschäft mit Großverbrauchern in der Gastronomie.

Freitag, 15.05.2020, 13:28 Uhr aktualisiert: 15.05.2020, 13:32 Uhr
Mitarbeiter des Lebensmittelherstellers Coppenrath & Wiese fertigen in Mettingen eine Festtagstorte Schwarzwälder Kirsch. Seit 2015 gehört der größte deutsche Tiefkühl-Backwaren-Hersteller zur Oetker-Gruppe. Foto: dpa
Mitarbeiter des Lebensmittelherstellers Coppenrath & Wiese fertigen in Mettingen eine Festtagstorte Schwarzwälder Kirsch. Seit 2015 gehört der größte deutsche Tiefkühl-Backwaren-Hersteller zur Oetker-Gruppe. Foto: dpa

Unterm Strich liegt der Nahrungsmittelbereich des Bielefelder Familienunternehmens , der inklusive des Lebensmittel-Chemiewerks Martin Braun zuletzt 48 Prozent des

Albert Christmann

Albert Christmann Foto: dpa

Konzernumsatzes erwirtschaftete, aktuell über den Vergleichszahlen des Vorjahres. Gleichwohl erwartet Albert Christmann als Vorsitzender der Dr. Oetker-Geschäftsführung, dass die negativen Auswirkungen des Coronavirus auf die Konjunktur auch die Hersteller von Lebensmitteln treffen werden.

Umsatz legt 2019 nominal um 12,3 Prozent zu

Immerhin hat Dr. Oetker das Jahr 2019, das vom Virus noch nicht beeinflusst war, nutzen können, um den Umsatz deutlich zu erhöhen und Marktanteile auszubauen. Nicht zuletzt wegen mehrerer zugekaufter Firmen und günstiger Wechselkurseffekte kletterte der Umsatz um 12,3 Prozent auf 3,4 (Vorjahr: 3,0) Milliarden Euro. Rechnet man die Akquisitionen und Währungsschwankungen heraus, bleibt immer noch ein Plus von 4,5 Prozent.

Gut entwickelte sich das Geschäft außer in Deutschland vor allem in Polen und anderen osteuropäischen Ländern. In Dänemark gab es, wohl bedingt durch Auslistungen im Handel, ein Minus.

Jetzt Nummer 1 für Backartikel in Frankreich

Bei den Zukäufen und Investitionen konzentrierten sich die Bielefelder im Nahrungsmittelbereich auf die Bereiche Pizza und Kuchen/Dessert. Größte Akquisition war die Übernahme des Alsa-Markengeschäfts in Frankreich, Benelux, Portugal und Marokko; dadurch stieg Oetker 2019 zur Nummer 1 für Backartikel und Desserts in Frankreich auf. Mit Confetti in Finnland und Bagetid in Dänemark stärkten die Bielefelder ihre Position als Anbieter von Back- und Dekorwaren im Internet. Hinzu kommt eine größere Übernahme in Brasilien.

Von den Investitionen in Höhe von 149 Millionen Euro floss der größte Teil in den Ausbau der Produktions- und Lagerkapazitäten im Pizzabereich in Kanada und Großbritannien sowie der Verwaltung am Pizza-Produktionsstandort Wittlich. Die auf Tiefkühl-Kuchen spezialisierte Conditorei Coppenrath & Wiese erweiterte ihre Produktion und Entwicklung in Mettingen. 2020 wird Dr. Oetker in Südafrika einen neuen und größeren Standort beziehen.

Seelenwärmer und Kuchenkonfekt

Bei den Produktneuheiten hat Christmann zufolge der Tassenpudding „Seelenwärmer“ besonders gut eingeschlagen. Ebenfalls sehr erfolgreich sei das Kuchenkonfekt „My Sweet Table“. Bei der Pizza habe die große „La Mia Grande“ Marktanteile gewonnen. Rückgänge gab es dagegen – trotz neuer zuckerreduzierter Artikel – im Müsli-Segment und – witterungsbedingt – bei den Einmachhilfen.

Mit dem Umsatz hat Dr. Oetker 2019 auch seine Belegschaft ausgebaut – allerdings vor allem im Ausland. Von den 16.236 (14.886) Beschäftigten arbeiteten am Jahresende 9194 außerhalb Deutschlands – ein Plus von 17,9 Prozent. In Deutschland gab es dagegen einen leichten Rückgang um 0,6 Prozent. Insgesamt wuchs die Belegschaft bei den Nahrungsmittelunternehmen um 9,1 Prozent. Am Stammsitz in Bielefeld und in Oerlinghausen, dem Produktionsstandort für Müsli und Backmischungen für Kuchen bliebt die Mitarbeiterzahl mit 1600 stabil.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7410690?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198339%2F
BVB feiert Pokalsieg nach Sieg gegen Leipzig
Dortmunds Top-Stürmer Erling Haaland hebt den Pokal in die Höhe. Der BVB hat den DFB-Pokal zum fünften Mal gewonnen.
Nachrichten-Ticker