Bielefelder Gruppe integriert zusätzlich 150 Happy-Baby-Händler
EK stärkt Baby-Segment

Bielefeld/Würzburg (WB). Die EK Servicegroup setzt auf junge Eltern. Konkret bauen die Bielefelder ihr Engagement im Bereich des mittelständischen Fachhandels für Babywaren stark aus. Der Aufsichtsrat des Bielefelder Großhändlers und Dienstleisters hat am Dienstag der Integration der Würzburger Verbundgruppe Baby Plus eG zugestimmt.

Donnerstag, 17.09.2020, 04:40 Uhr
EK-Vorstand Susanne Sorg (links) und Andre Babenhauserheide, Leiter von Vertrieb und Marketing im Bereich Familie, freuen sich über den Zuwachs im Babysektor. Foto: Thomas F. Starke
EK-Vorstand Susanne Sorg (links) und Andre Babenhauserheide, Leiter von Vertrieb und Marketing im Bereich Familie, freuen sich über den Zuwachs im Babysektor. Foto: Thomas F. Starke

Damit können die rund 150 Mitglieder in Österreich und der Schweiz mit der EK verschmolzen werden. Damit verdoppelt sich die Zahl der Mitglieder dieser Fachgruppe. 40 nutzen bislang das EK-Franchisekonzept „Happy Baby“. Deren Zahl, so die Erwartung, wird durch die Übernahme steigen. Der Name „Happy Plus“ wird verschwinden. Die Würzburger Verbundgruppe erzielte zuletzt einen Umsatz von etwa 34 Millionen Euro. Die gesamte EK-Gruppe kommt auf 2,3 Milliarden Euro.

Am Mittwoch startete in Bielefeld mit der dreitägigen EK Live die erste Messe der Servicegruppe seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Die Veranstalter erwarten auf dem weitläufigen Firmengelände 2000 Besucher aus dem Einzelhandel. Auf 32.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche bietet sich Raum, um den Hygiene- und Abstandsvorschriften der Behörden nachkommen zu können.

Zur Geschäftsentwicklung in diesem Jahr erklärten die EK-Vorstandsmitglieder Franz-Josef Hasebrink, Martin Richrath und Susanne Sorg, dass das Onlinegeschäft in der Pandemie stark gewachsen sei und während des Lockdowns die „exorbitanten Umsatzeinbrüche zumindest abgefedert“ habe. Unterm Strich sei der Umsatz stabil. Eine Sonderpräsentation auf der EK Live widmet sich Artikeln, die das Leben in den eigenen vier Wänden in Zeiten von Homeoffice, Kurzarbeit und Social Distancing schöner und einfacher machen sollen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7587942?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198339%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker