Bertelsmann-Joint-Venture baut Jobs ab
Vier große Call Center vor dem Aus

Gütersloh -

Majorel, ein Joint Venture von Bertelsmann und der marokkanischen Saham Group im Dienstleistungssektor mit Schwerpunkt Kundenservice, wird bis Ende des kommenden Jahres vier seiner Call-Center-Standorte in Deutschland schließen.

Donnerstag, 12.11.2020, 21:08 Uhr
Majorel ist Marktführer unter den Call-Center-Anbietern in Europa.
Majorel ist Marktführer unter den Call-Center-Anbietern in Europa. Foto: Patrick Pleul

Majorel, ein Joint Venture von Bertelsmann und der marokkanischen Saham Group im Dienstleistungssektor mit Schwerpunkt Kundenservice, wird bis Ende des kommenden Jahres vier seiner Call-Center-Standorte in Deutschland schließen.

Betroffen sind Chemnitz in Sachsen sowie mit Stralsund, Neubrandenburg und Schwerin drei Städte in Mecklenburg-Vorpommern. Insgesamt drohen mit den Schließungen 1000 bis 1350 Arbeitsplätze in den neuen Bundesländern verloren zu gehen. Für sie soll in Kürze ein Sozialplan ausgehandelt werden.

Die Call Center hätten seit längerer Zeit Verluste eingefahren, heißt es. Insgesamt beschäftigt Majorel, das 2019 an den Start ging, seinen Sitz in Luxemburg hat und in Europa, Afrika und im Nahen Osten Marktführer ist, 53.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Davon sind 8000 in Deutschland beschäftigt. Der Umsatz wurde zuletzt mit 1,2 Milliarden Euro angegeben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7675745?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198339%2F
Laschet für neue Konzepte in der Corona-Pandemie
«Noch ein weiteres Jahr wie dieses halten Gesellschaft und Wirtschaft nicht durch», sagt Armin Laschet.
Nachrichten-Ticker