Computer-Hersteller profitiert vom Trend zum Homeoffice – Umsatzplus von elf Prozent
Wortmann kratzt an Milliarde

Hüllhorst (WB) -

Der ostwestfälische Computerhersteller Wortmann („Terra“) blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2020 zurück. Wie das IT-Unternehmen mit Sitz in Hüllhorst am Freitag mitteilte, sei der Umsatz im Corona-Krisenjahr entgegen der Erwartungen um gut elf Prozent auf rund 980 Millionen Euro geklettert.

Samstag, 16.01.2021, 00:00 Uhr
Firmengründer und Vorstandschef Siegbert Wortmann (65) ist mit dem Jahr 2020 sehr zufrieden und lobt seine Mitarbeiter.
Firmengründer und Vorstandschef Siegbert Wortmann (65) ist mit dem Jahr 2020 sehr zufrieden und lobt seine Mitarbeiter.

Damit hat Wortmann mit rund 700 Beschäftigten nahezu die Milliarden-Umsatzgrenze erreicht und geht zuversichtlich in das 35. Jahr seiner Firmengeschichte. Firmengründer und Vorstandsvorsitzender Siegbert Wortmann (65) zieht zufrieden Bilanz: „Wir waren davon ausgegangen, dass wir vor allem im zweiten Halbjahr einen viel stärkeren Umsatzrückgang haben, die Zahlen waren aber auch im zweiten Halbjahr sehr gut. Dabei konnten wir in fast allen Bereichen zulegen.“

Wie so viele PC-Hersteller, so hat auch Wortmann vom Trend zum Homeoffice und Homeschooling aufgrund der Corona-Pandemie profitiert, wie Sprecher Meik Blase am Freitag bestätigte. Beim Verkauf der „Terra“-Eigenmarken bei Computern (PCs), Notebooks, LCD-Bildschirmen sowie Servern hat Wortmann einen zweistelligen Umsatzanstieg erzielt. Vor allem bei mobilen Geräten habe es eine überproportional hohe Nachfrage gegeben. Im Bereich Service und Dienstleistungen habe Wortmann Zuwächse von rund 30 Prozent erreicht.

Aber nicht nur im Inland, auch im Ausland liefen die Geschäfte nochmals besser als im Vorjahr. Siegbert Wortmann: „Zählt man den Umsatz unserer europäischen Niederlassungen hinzu, hätten wir sogar über eine Milliarde Euro Umsatz erzielt.“ Wortmann ist aber nicht nur Hardwarehersteller. Das Unternehmen betreibt auch ein Rechenzentrum. Aufgrund der guten Auftragslage hat Wortmann im zurückliegenden Jahr 40 neue Stellen geschaffen. 91 der 700 Beschäftigten befinden sich aktuell in einem Ausbildungsverhältnis – damit liege die Azubi-Quote weit über dem Durchschnitt.

Stolz ist Siegbert Wortmann auf die 35-jährige Firmengeschichte. „Das schafft kaum einer unserer Mitbewerber – ausdrücklich auch große Weltunternehmen nicht.“ Im Oktober soll es eine große Jubiläumsfeier mit Hausmesse geben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7768981?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509831%2F2198339%2F
Lockdown wird verlängert - mit vielen Öffnungsmöglichkeiten
Stellt die Ergebnisse des Bund-Länder-Gipfels vor: Bundeskanzlerin Angela Merkel im Kanzleramt.
Nachrichten-Ticker