Große Magellansche Wolke Deutsches Röntgenteleskop «eRosita» liefert erste Bilder

Unsere Nachbargalaxie, die Große Magellansche Wolke (LMC), beobachtet in mehreren Einzelaufnahmen mit allen sieben eROSITA-Teleskopmodulen.

Dem Urknall auf der Spur: Das Röntgenteleskop «eRosita» soll Milliarden Lichtjahre entfernte Galaxien in bisher unerreichter Auflösung erforschen. Im Juli ist das Teleskop gestartet - jetzt gibt es erste Nachrichten aus dem All. mehr...

Patienten haben weniger Schmerzen, wenn ihre Ärzte selbst an die Wirksamkeit der Behandlung glauben.

Arzt-Patienten-Kommunikation Mimik des Arztes beeinflusst Schmerzempfinden von Patienten

Ist der Arzt überzeugt von der Behandlung oder zweifelt er selbst am Erfolg? An der Mimik des Mediziners können Patienten das einer Studie zufolge zumindest in bestimmten Fällen ablesen. Das kann die Wahrnehmung der tatsächlichen Wirkung immens beeinflussen. mehr...


Eine Vega-Trägerrakete startet auf dem europäischen Weltraumbahnhof Kourou. Wirtschaftsminister Altmaier will die Möglichkeit eines deutschen Weltraumbahnhofs prüfen.

Trotz Bedenken der ESA Altmaier will deutschen Weltraumbahnhof prüfen

Die Industrie wünscht sich einen Weltraumbahnhof in Deutschland. Wirtschaftsminister Altmaier zeigt sich aufgeschlossen, doch die ESA zweifelt an einem Standort in Deutschland. mehr...


Wer dauerhaft zu wenig oder schlecht schläft, dessen Wohlbefinden und Gesundheit sind gefährdet.

Zeitumstellung am 27. Oktober Wenn der Schlafrhythmus etwas aus dem Takt gerät

Waaas?! 7 Uhr? Fühlt sich aber nicht so an. Die Zeitumstellung kann einen aus dem Rhythmus bringen. Doch nur wer grundsätzlich und langfristig schlecht schläft, dessen Gesundheit ist in Gefahr. mehr...


ArianeGroup-Deutschland-Chef Pierre Godart in Bremen.

Neue europäische Trägerrakete Ariane 6 auf Kurs - Bremer Oberstufen-Zentrum startklar

Wie bei der Ariane 5 kommt auch beim Nachfolge-Modell Ariane 6 die Oberstufe aus Bremen. Ende 2020 soll der Erststart der Trägerrakete erfolgen. Die Ingenieure fiebern dem Countdown schon jetzt entgegen. mehr...


Breitblättriges Knabenkraut (Dactylorhiza majalis).

Gefährdet durch Trockenheit Orchidee des Jahres: Knabenkraut leidet unter Klimawandel

Es gibt prächtige, aber auch unscheinbare heimische Orchideen. Viele von ihnen sind in ihren Lebensräumen bedroht. Um darauf aufmerksam zu machen, wird die Orchidee des Jahres bestimmt - 2020 eine Schönheit mit purpurfarbenen Blüten. mehr...


Die Computerzeichnung zeigt den Solar Orbiter, der die Sonne erforschen soll.

Erforschung der Sonne Forschungssonde «Solar Orbiter» geht auf die Reise

Ottobrunn (dpa) - Jahrelang wurde die Sonnensonde «Solar Orbiter» geplant und gebaut - nun beginnt ihre Reise erstmal auf der Erde. mehr...


Zwei Faultiere im Tiergarten Schönbrunn in Wien.

Täglich fast 20 Stunden Schlaf Entspannung pur - Faultiere sind Energiesparmeister

Er wirbelt herum, rennt, springt und sorgt für Chaos. Die Vorbilder von Sid, des niedlichen Riesenfaultiers aus «Ice Age», verhalten sich dagegen eher artgerecht träge - selbst beim Sex. mehr...


Ein Mann dampft eine E-Zigarette.

Lungenschäden Zahl der Toten durch E-Zigaretten in den USA steigt weiter

New York (dpa) - Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Gebrauch von E-Zigaretten in den USA steigt weiter an. mehr...


Wissenschaftler fordern Museumsdaten für Suche nach Kolonialobjekten.

Internationale Wissenschaftler Forderung nach Museumsdaten für Suche nach Kolonialobjekten

Unzählige Kolonialobjekte sind fester Bestandteil in deutschen Sammlungen. Politik und Museen öffnen sich für Rückgaben. Doch Wissenschaftlern geht das nicht schnell genug. mehr...


WHO braucht Geld für Tuberkulose-Prävention bei gefährdeten Kindern.

Medikamente fehlen WHO braucht Geld für Tuberkulose-Prävention bei Kindern

Genf (dpa) - Die Kinder von Tuberkulose-Patienten müssen besser geschützt werden, vor allem in Ländern mit niedrigem Einkommen, verlangt die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Nur ein Viertel der Kinder unter fünf Jahren, die mit Tuberkulosekranken zusammenwohnen, bekomme vorbeugende Medikamente. mehr...


Kristine Davis und Dustin Gohmert tragen die Prototypen neuer Raumanzüge. Der Druckanzug für Außeneinsätze, der in seinen rot-weiß-blauen Farben ein wenig an die US-Flagge erinnert, sei eine verbesserte Version der bisher bei Außeneinsätzen im All getragenen Anzüge.

Druckanzug für Außeneinsätze Nasa stellt Raumanzug für kommende Mondmissionen vor

Lustig sah es schon aus, als Neil Armstrong und Buzz Aldrin mit ihren Anzügen auf der Mondoberfläche herumgehüpft sind. Zeitgemäß wäre es heute nicht mehr. Mit neuen Raumanzügen sollen es die nächsten Mondmenschen etwas leichter haben. mehr...


Symbolbild. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Nordrhein-Westfalen Trotz des Regens: Böden viel zu trocken

Auch wenn der Regen der vergangenen Wochen der Natur in NRW gut getan hat – die Böden sind nach wie vor viel zu trocken. Besonders dramatisch ist die Lage unter anderem in OWL. mehr...


Ein Skelett liegt in einem Grab aus dem 52. Jahrhundert vor Christus, das bei Ammerbuch freigelegt wurde.

Archäologen bei Ammerbuch Forscher entdecken nahe Tübingen uralte Grabenanlage

Der archäologische Fund eines Skeletts aus der frühen Jungsteinzeit wirft Rätsel auf. Schmuckstücke aus Kalksteinperlen - sonst eher im Raum der Karpaten zu finden - sind Grund des Rätsels, aber möglicherweise gleichzeitig auch Lösung dessen. mehr...


Die Stinkmorchel ist Pilz des Jahres 2020.

Weißer Stinker im Wald Die Stinkmorchel ist Pilz des Jahres 2020

Sie stinkt zum Himmel und ihre Form bringt manche auf unanständige Gedanken: Die Stinkmorchel ist der Pilz des Jahres 2020. Dabei ist sie auch ein Leckerbissen für Insekten. mehr...


Das Skelett eines Mammuts in der Ausstellung des Landesmuseums für Vorgeschichte in Halle.

Giganten auf der Wrangelinsel Tod auf einsamer Insel - Das Ende der letzten Mammuts

Abgeschnitten auf einer arktischen Insel trotzten die letzten Mammuts dem sich erwärmenden Weltklima. Doch vor etwa 4000 Jahren kam auch für diese nur wenige hundert Tiere große Gruppe plötzlich das Ende. mehr...


Ein konstanter Strom aus geladenen Teilchen, der ständig von der Sonne ausströmt (undatierte grafische Darstellung). Die sogenannten Sonnenwinde sollen jetzt von der neuen Nasa-Mission genauer untersucht werden.

Nasa-Mission Wo die Erdatmosphäre endet

Eine Nasa-Mission soll die obere Ionosphäre der Welt erkunden. Untersucht werden die Sonnenwinde und das Weltraumwetter - und ihr Einfluss auf die Erde. mehr...


Die Turteltaube ist «Vogel des Jahres 2020».

Vogelart stark gefährdet Naturschützer wählen Turteltaube zum «Vogel des Jahres 2020»

Die Turteltaube ist hierzulande ein Symbol für die Liebe. Inzwischen sinkt die Zahl der Vögel. Gründe für den Rückgang seien die Landwirtschaft und die Jagd im Mittelmeerraum. mehr...


Eine Hospizmitarbeiterin hält die Hand eines todkranken Menschen, der im Hospiz im Bett liegt.

Ängste nehmen Mehr Schmerzexperten sollten in der Pflege im Einsatz sein

Schmerzen gehören zum Krankenhausaufenthalt dazu - oder? Eigentlich sollen pflegerische Schmerzexperten dafür sorgen, dass Patienten möglichst wenig leiden. Doch sie sind noch viel zu wenig im Einsatz. mehr...


E-Zigaretten gelten in der Wissenschaft als weniger schädlich als Tabak-Zigaretten. Sie seien jedoch nicht harmlos, sagt dagegen Frank Henkler-Stephani vom Bundesinstitut für Risikobewertung.

Forscher diskutieren Chancen und Risiken durch E-Zigaretten

Wissenschaftler streiten um E-Zigaretten. Das Dampfen könne helfen, Menschen vom Rauchen wegzuführen, mahnen Suchtforscher. Lungenärzte widersprechen und warnen vor vielfältigen Risiken. mehr...


Der US-Milliardär Bill Gates in einem Hotel in Lyon am Rande der Geberkonferenz des Globalen Fonds zum Kampf gegen Aids, Tuberkulose und Malaria.

Geberkonferenz Geld für Kampf gegen Aids, Tuberkulose und Malaria gesucht

Eine große Geberkonferenz in Frankreich will Milliarden einsammeln, um gefährliche Krankheiten wie Aids und Malaria zu besiegen. Auch US-Milliardär Bill Gates zieht mit. Werden die Ziele erreicht? mehr...


Der japanische Wissenschaftler Akira Yoshino hält eine Rede während des Global Energy Prize 2013 auf dem Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg. Der Nobelpreis für Chemie geht in diesem Jahr an ihn, den in Jena geborenen US-Amerikaner John Goodenough und Stanley Whittingham (in Großbritannien geboren) für die Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien. Foto: dpa

Lithium-Ionen-Batterien Nobelpreisträger Yoshino: »Deutschland hinkt nicht weit hinterher«

Der Japaner Dr. Akira Yoshino ist einer von drei Forschern, die mit dem Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet werden. Die Preisträger werden für die Entwicklung von Lithium-Ionen-Batterien geehrt. In einem Gespräch mit unserem Korrespondenten Hilmar Riemenschneider hatte Yoshino im September 2018 über E-Mobilität gesprochen. mehr...


Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an James Peebles (l-r auf der Leinwand), Michel Mayor und Didier Queloz.

Entdeckung von Exoplaneten Physik-Nobelpreis für drei Erforscher des Kosmos

Ein bisschen Materie wie wir sie kennen - und ganz viel Dunkle Materie und Dunkle Energie. Zu diesem Modell des Universums hat einer der diesjährigen Physik-Nobelpreisträger entscheidend beigetragen. Die zwei anderen spürten einen ganz besonderen Himmelskörper auf. mehr...


Die künstlerische Darstellung zeigt den Exoplaneten 51 Pegasi b, der einen Stern etwa 50 Lichtjahre von der Erde im nördlichen Sternbild Pegasus umkreist.

Gasriesen und Supererden Inzwischen mehr als 4100 Exoplaneten entdeckt

Berlin (dpa) - Extrasolare Planeten - kurz: Exoplaneten - befinden sich außerhalb unsere Sonnensystems. Der 1995 veröffentlichte Bericht zur Entdeckung des ersten solchen Himmelskörpers, der einen sonnenähnlichen Stern umkreist, war eine wissenschaftliche Sensation. mehr...


1 - 25 von 3664 Beiträgen