Wissenschaft Brustmodell für Krebsforschung in Petrischale entwickelt

Zehntausende Frauen erkranken jährlich an Brustkrebs. Jetzt ist es Münchner Forscher gelungen, Brustdrüsengewebe in der Petrischale züchten. Daran hoffen sie künftig die Entstehung von Krebs genau beobachten und neue Medikamente testen zu können. mehr...

Wissenschaft Anderer Kontinent: Arten gleichen sich an

Die Eindringlinge kennen keine Grenzen. Manche kommen als blinde Passagiere ins Land. Andere siedeln Menschen absichtlich an. Die Verbreitung von Arten ändert sich grundlegend - und das Klima spielt dabei eine wichtige Rolle. mehr...


Umwelt Fische in Europas Hochgebirgsseen verweiblichen

Hormonschädigende Umweltgifte gelangen über die Luft auch an entlegenste Orte. In Gebirgsseen sind davon vor allem Fische betroffen. Laut einer Studie werden Männchen zu Weibchen. mehr...


Raumfahrt Düsen-Zwischenfall an der ISS: «Keine Gefahr für Crew»

Eine Fehlzündung am Auto kann schon mal vorkommen - unangenehm wird es, wenn sie an einer Rakete Hunderte Kilometer über der Erde passiert. Zumindest diesmal verlief wohl alles glimpflich. mehr...


Wissenschaft Schüler entdeckt 1000 Lichtjahre entfernten Planeten

London (dpa) - Ein britischer Schüler hat einen bisher unbekannten Planeten entdeckt. «WASP-142b» kreise um einen 1000 Lichtjahre entfernten Stern, teilte die Keele University mit. mehr...


Wissenschaft In Kindheit entnommener Eierstock verhilft Frau zu Baby

Chemotherapien machen oft unfruchtbar - bei Mädchen könnte für später aufbewahrtes Eierstockgewebe ein Ausweg sein. Methode der ersten Wahl bleibt in den meisten Fällen aber eine andere. mehr...


Tiere Fünf Gründe, warum die Welt ohne Dungkäfer ärmer wäre

Katzen, Robben, Delphine - manchen Tieren fliegen die Herzen einfach zu. Dem Dungkäfer geht der Niedlichkeitsfaktor etwas ab. Dennoch sind die Tiere ungemein wichtig, sagt ein Umweltwissenschaftler von der Uni Koblenz-Landau - und nennt dafür fünf Gründe. mehr...


Wissenschaft Erste Schlangen waren Jäger auf Mini-Hinterbeinen

Winzige Hinterbeine und nachts auf Jagd nach großer Beute - so stellen sich Forscher die Ur-Schlange vor. Sie soll vor etwa 128 Millionen Jahren in warmen Waldgebieten gelebt haben. mehr...


Wissenschaft Räuberische Urzeit-Kakerlake entdeckt

Lange Beine und ein extrem beweglicher Kopf mit großen Augen - in Bernstein aus Asien fanden Wissenschaftler ein eigenartiges Insekt. mehr...


Raumfahrt Anheben der ISS endlich geglückt - «Systemkrise» in Raumfahrt

Nach einem Pannenwochenende kann die russische Raumfahrt nun bei einem Routinemanöver etwas aufatmen. Doch die Aufregung um die vielen Probleme ist weiter groß. Die Regierung spricht erstmals von einer «Systemkrise». mehr...


Klima Kanadas Klimaziele enttäuschen Umweltschützer

Nach den USA, der EU und Russland gibt nun Kanada seine Klimaziele bekannt: Das Land will den CO2-Ausstoß binnen 15 Jahren um 30 Prozent senken - allerdings im Vergleich zu 2005. Experten sind enttäuscht. mehr...


Gesundheit Kliniken behandeln deutlich mehr fettleibige Patienten

Düsseldorf (dpa) - Wegen der starken Zunahme krankhaften Übergewichts in Deutschland fordert ein Experte, mit der Prävention bereits in der Schule zu beginnen. Experte Thomas Hulisz, Leiter des Adipositas-Zentrums in Bochum, rät deshalb zu mindestens fünfmal die Woche Sport für Kinder. mehr...


Gesundheit Schlafstörungen haben sich zur Volkskrankheit entwickelt

Leipzig (dpa) - Schlafstörungen haben sich nach Einschätzung von Medizinern zu einer Volkskrankheit entwickelt. mehr...


Wissenschaft Gotteslachse mit einzigartiger Körperheizung

Sie sind riesig und sehen aus wie seitlich eingedrückt: Gotteslachse kommen in verschiedenen Meeren vor. Wissenschaftler haben jetzt eine erstaunliche Entdeckung bei den skurrilen Tieren gemacht. mehr...


Forschung Balkonblume als Vorreiter: Europas Diskussion um die Gentechnik

Die Petunie ist eine beliebte Balkonpflanze. Doch vor 25 Jahren wurde das Gewächs mit den grazilen Blüten zum Pionier der Forschung: Als Hauptakteur des ersten Freiland-Versuchs in Deutschland mit genveränderten Pflanzen. mehr...


Wissenschaft Mandibel-Sprung rettet Ameisen aus höchster Not

Mundwerkzeuge sind nicht nur zum Fressen da, sondern mitunter auch zum Springen. Schnappkiefer-Ameisen katapultieren sich damit aus der Falle von Ameisenlöwen. mehr...


Wissenschaft Plastik-Müll in Flüssen und Meeren nimmt zu

Mülltüten und leere Flaschen am Strand sind nur die sichtbaren Zeichen einer seit Jahren anhaltenden Entwicklung: Immer mehr Plastikmüll landet in Flüssen und Meeren. Zerkleinert zu Mikroplastik kann der Kunststoff auch in Fischen und Muscheln gelangen. mehr...


Gesundheit Kabinett beschließt Strategie gegen Antibiotika-Resistenz

Antibiotika brachten großen Erfolg im Kampf gegen Bakterien. Doch falsche Nutzung bei Mensch und Tier nahm ihnen nach und nach die Wirkung. Die Bundesregierung will nun gegensteuern. mehr...


Gesundheit Burn-out: Neurowissenschaftler suchen nach Schutzfaktoren

Berlin (dpa) - Ein Teil der Risiken für Burn-out, Depressionen und erhöhte Stressanfälligkeit liegt in den Genen - ein weiterer Teil aber auch darin, was die Umwelt aus diesen Genen macht. mehr...


Wissenschaft Studie: Rote T-Shirts lassen Männer dominanter wirken

Men in Red statt Men in Black: Vielleicht sollten Politiker und Vorstandschefs es mal mit roten Anzügen versuchen statt mit dunklen. Auf ihr Gegenüber wirken Männer in Rot dominant, sagen Forscher - zumindest, solange sie es mit einem anderen Mann zu tun haben. mehr...


Raumfahrt Russland verschiebt Austausch von ISS-Raumfahrern

Moskau (dpa) - Wegen des Absturzes eines Raumfrachters hat Russland die Rückkehr von drei Crewmitgliedern der Internationalen Raumstation ISS zur Erde auf Mitte Juni verschoben. «Wir haben mit ihnen über die technischen Gründe gesprochen. mehr...


Gesundheit Rotaviren-Impfung trotz Kritik weiter empfohlen

Berlin/Paris (dpa) - Nach zwei Todesfällen in Frankreich in zeitlichem Zusammenhang mit Rotavirus-Impfungen hält die Ständige Impfkommission (STIKO) in Deutschland an ihrer Empfehlung fest. Die Kommission prüfe die Sicherheitsaspekte in Zusammenarbeit mit dem Paul-Ehrlich-Institut fortlaufend. mehr...


Wissenschaft Große Genanalyse: Immunsystem ändert sich mit der Jahreszeit

ACHTUNG: DIESER BEITRAG DARF NICHT VOR DER SPERRFRIST, 12. Mai 17.00 Uhr, VERÖFFENTLICHT WERDEN! EIN BRUCH DES EMBARGOS KÖNNTE DIE BERICHTERSTATTUNG ÜBER STUDIEN EMPFINDLICH EINSCHRÄNKEN. Zumindest für einige Krankheiten gilt: Sie tauchen eher im Winter auf oder verschlimmern sich dann. Forscher haben nun eine mögliche Erklärung dafür gefunden. mehr...


Wissenschaft «Neue Ära der Erdbeobachtung»: Satelliten als Katastrophenhelfer

Berlin (dpa) - Nach Naturkatastrophen wie jüngst in Nepal können Satelliten Experten zufolge künftig schneller Daten liefern und die Hilfe vor Ort unterstützen. mehr...


Gesundheit Masern-Impfung schützt indirekt auch vor anderen Krankheiten

Princeton (dpa) - Die Masern-Impfung schützt wahrscheinlich indirekt auch jahrelang vor anderen Erkrankungen. Darauf weise der Vergleich von Daten zur Kindersterblichkeit vor und nach Einführung der Impfung hin, berichten Forscher im Fachmagazin «Science». mehr...


2151 - 2175 von 2951 Beiträgen