Wissenschaft Hobbit lebte viel früher als bisher angenommen

Ausgrabungsarbeiten in der Liang Bua Kalkstein Höhle auf der Insel Flores, Indonesien. Die Überreste mehrerer Individuen des Homo floresiensis wurden im Jahr 2003 in der Höhle Liang Bua unter einer mehrere Meter dicken Erdschicht entdeckt.

Es war eine Sensation als Forscher die kleinen Menschenknochen in Indonesien ausgruben. Der Hobbit sollte dort vor 18 000 Jahren gelebt haben und damit parallel zum modernen Menschen. Doch nun wurden diese Daten revidiert. mehr...

Internationale Raumstation ISS im Orbit der Erde. Der Betrieb der ISS soll 2024 eingestellt werden. Russland setzt sich für eine neue Raumstation ein.

Raumfahrt Roskosmos für neue internationale Raumstation

Moskau (dpa) - Russland will die Internationale Raumstation ISS nach ihrem geplanten Betriebsende 2024 durch ein neues Gemeinschaftsprojekt ersetzen. «Nach der ISS wird es die nächste Station geben», betonte der Chef der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Igor Komarow, in Moskau. mehr...


Der Vulkan liegt rund 1000 Kilometer südwestlich der Stadt Anchorage auf der dünn besiedelten Aleuten-Halbinsel.

Vulkane Alaska: Kilometerhohe Aschewolke über Vulkan Pavlof

Anchorage (dpa) - Der Vulkan Pavlof im nördlichsten US-Bundesstaat Alaska ist wieder aktiv. Er habe sich plötzlich geregt und eine Aschewolke bis zu 6000 Meter hoch in die Luft geschleudert, wie das Vulkanobservatorium bekanntgab. mehr...


Eine Hummel voller Pollen sitzt auf einer Blüte.

Agrar Hummel als wichtiger Bestäuber vom Klimawandel bedroht

Wie wichtig Bienen sind, ist bekannt. Doch einige Kulturpflanzen setzen auf einen anderen Bestäuber: die Hummel. Auch diesem Insekt aber geht es nicht gut, erklärt ein Experte. Ein Grund: Mit steigenden Temperaturen kommen Hummeln schlecht klar. mehr...


Zika-Viren stehen im Verdacht, über Infektionen von Schwangeren den Ungeborenen zu schaden und insbesondere die Mikrozephalie auszulösen.

Gesundheit Genetiker: Zika-Virus kam schon vor WM nach Brasilien

Schon deutlich vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 soll das Zika-Virus Forschern zufolge nach Brasilien gekommen sein. Eine mögliche Quelle: Reisende aus anderen Ländern mit Infektionen. mehr...


Bemannte Weltraummissionen könnten in Zukunft mehrere Jahre dauern. Und dann: Nichts als Astronautennahrung? Forscher arbeiten an frischen Alternativen. Illustration: NASA/Langley/dpa

Wissenschaft Junges Gemüse aus dem All

Merritt Island/Köln (dpa) - Wer den Film «Der Marsianer» gesehen hat, der ahnt es: Kartoffelanbau auf dem Mars ist nichts für Anfänger. mehr...


Deutschlands größter See wird durch die zahlreichen Touristen erheblich belastet. Doch die internationale Zusammenarbeit zu seinem Schutz ist erfolgreich.

Wissenschaft Bodensee ist der «Lebendige See des Jahres 2016»

Radolfzell (dpa) - Der Bodensee ist der «Lebendige See des Jahres 2016». Vergeben wird der Titel jedes Jahr anlässlich des Weltwassertags am 22. März von der Umweltschutzorganisation Global Nature Fund (GNF) aus Radolfzell am Bodensee. mehr...


Der vom Menschen verursachte Klimawandel verändert einer Studie zufolge die Wetter-Formel für gute Weinernten in Frankreich.

Klima Klimawandel ändert die Wetter-Formel für gute Weinernte

Wie gut ein Wein-Jahrgang wird, hängt zu großen Teilen vom Wetter ab. Die Erderwärmung hat in Frankreich bereits zentrale Faktoren für die Wein-Formel verschoben, sagen Wissenschaftler. Bislang nicht zum Schaden der Winzer - doch das könnte sich in Zukunft ändern. mehr...


Jede einzelne Hautzelle eines Zebrafisches leuchtet unter dem Mikroskop in einer anderen Farbe, insgesamt gibt es mehr als 70 klar unterscheidbare Farben.

Wissenschaft Bunter als jedes Osterei: Forscher schaffen Regenbogen-Fisch

Ein Foto seiner Haut wäre ein Schmuckstück für Zimmerwände: Ein neu geschaffener Fisch ist ein buntes Mosaik verschiedenfarbiger Zellen. Viele Aquarianer dürften mit der fluoreszierenden Schönheit liebäugeln - ersonnen wurde sie aber für die Forschung. mehr...


Wissenschaft : Dinosaurier-Ausstellung in New York mit deutschen Fossilien

Wissenschaft Dinosaurier-Ausstellung in New York mit deutschen Fossilien

New York (dpa) - Fossilien und Abdrücke unter anderem aus Bayern und Hessen sind in einer Ausstellung des renommierten New Yorker Naturkundemuseums zu sehen. Ab Montag sit die Ausstellung «Dinosaurs Among Us» im American Museum of Natural History zu sehen. mehr...


Sternschnuppe am Nachthimmel. Gleich zwei Kometen fliegen zu Wochenbeginn kurz nacheinander an unserem Planeten vorbei. 

Wissenschaft Gleich zwei Kometen fliegen nah an der Erde vorbei

Pasadena (dpa) - Der Erde steht ein ungewöhnliches Spektakel bevor: Gleich zwei Kometen fliegen zu Wochenbeginn kurz nacheinander an unserem Planeten vorbei. Nach Einschätzung der US-Weltraumbehörde Nasa könnte es sich um eine Art Zwillinge, Teile eines einst größeren Kometen, handeln. mehr...


Elektronenmikroskopische Aufnahme von Lassaviruspartikel aus Zellkulturen, gezüchtet am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg. Das Lassavirus gehört zur Familie der Arenaviren.

Gesundheit Verdacht auf Lassa-Fieber nicht bestätigt

Im Fall des toten Lassa-Patienten aus Köln hatten Experten die Gefahr einer Ansteckung für gering gehalten. Nun werden in Düsseldorf zwei Infizierte behandelt - doch die Uniklinik hat Entwarnung gegeben. mehr...


Angler am Strand von Börgerende bei Rostock: Bund, Länder, Wirtschaft und Verbände wollen der Müllbelastung von Nord- und Ostsee verstärkt den Kampf ansagen.

Umwelt Runder Tisch gegen Meeresmüll

Allein auf dem Meeresgrund der Nordsee liegen rund 600 000 Tonnen an Abfall. Selbst aus dem Weltall sind riesige Plastikstrudel auf dem Wasser des blauen Planeten zu erkennen. Ein «Runder Tisch Meeresmüll» soll nun deutsche Gegenmaßnahmen besser koordinieren. mehr...


Der Denisova-Urmensch ist erst seit wenigen Jahren bekannt.

Wissenschaft Denisova-Mensch: Vor allem in Ozeanien Spuren im Erbgut

Vor wenigen Jahren kamen erstmals Überreste des Urmenschen Denisova ans Licht. Forscher versuchen seither zu ergründen, wie groß sein Beitrag zum Genom der Frauen und Männer heute ist. Eine neue Studie zeigt: Spuren hat er vor allem bei Menschen in Ozeanien hinterlassen. mehr...


Die Methode könnte Wildtier-Zählungen revolutionieren.

Tiere Drohnen mit Kameras machen Vogelzählen einfacher

Vögel zählen aus der Vogelperspektive: Luftbilder können es Wissenschaftlern erleichtern, Populationen genau zu ermitteln. Stören dürfen die Drohnen die Tiere aber nicht. mehr...


Wissenschaft : Merkmale erleichtern Geschlechtsbestimmung bei Dino-Fossilien

Wissenschaft Merkmale erleichtern Geschlechtsbestimmung bei Dino-Fossilien

Raleigh (dpa) - Bei einem «schwangeren» T. rex gefundene Merkmale könnten Forschern künftig die Geschlechtsbestimmung bei Dino-Fossilien erleichtern. In dem 68 Millionen Jahre alten Skelett wurde der Fund einer Knochensubstanz bestätigt, die weibliche Vögel für Eierschalen bilden. mehr...


Eine Probandin, die eine Kunstsprache erlernt, wird im Rahmen einer Studie mit einer Gleichstromstimulation behandelt.

Wissenschaft Erste Hinweise: Hirnstimulation verbessert Sprechen nach Schlaganfall

Jeder dritte Schlaganfall-Patient leidet unter Sprachstörungen. Elektrische Hirnstimulation könnte helfen, die Sprachfähigkeit zu verbessern, hat eine erste kleine Studie ergeben. mehr...


Rauchende Schornsteine: Ein Großteil des chinesischen Energiebedarfs wird durch Kohlekraftwerke gedeckt.

Klima Chinas Beitrag zum Klimawandel unerwartet konstant

Einige Schadstoffe erwärmen die Erde, andere kühlen sie ab. Im Falle des größten CO2-Produzenten China gleichen sich einer Studie zufolge beide Faktoren fast aus - könnte das Klimaverhandlungen beeinflussen? mehr...


Start der Proton-M-Rakete vom russischen Kosmodrom Baikonur. Mit an Bord: Eine Mars-Sonde der europäischen Raumfahrtagentur Esa und der russischen Behörde Roskosmos.

Raumfahrt Europa bringt Sonde auf Kurs zum Mars

Die erste Etappe einer Sonde auf dem Weg zum Mars ist geglückt. In sieben Monaten soll sie den Nachbarplaneten der Erde erreicht haben. Dann geht es um die Frage: Gibt es Spuren von Leben auf dem Mars? mehr...


Ebola-Schriftzug in Liberia. Russland will zwei neuentwickelte Ebola-Impfstoffe in Guinea testen.

Gesundheit Russische Ebola-Impfstoffe sollen in Guinea getestet werden

Moskau (dpa) - Zwei neuentwickelte russische Ebola-Impfstoffe sollen in Guinea in Westafrika bei einer Feldstudie mit 2000 Teilnehmern getestet werden. Das kündigte Gesundheitsministerin Veronika Skworzowa in Moskau an. mehr...


Laut einer WHO-Studie ist der Konsum von Alkohol und Tabak bei 11- bis 15-Jährigen in Europa und Nordamerika seit 2010 deutlich zurückgegangen.

Gesundheit WHO: Jugendliche trinken und rauchen weniger

Rauchen, Trinken, Sport - die Weltgesundheitsorganisation hat das Gesundheitsverhalten von Jugendlichen in Europa und Nordamerika untersucht. Die Ergebnisse sind zwiespältig. mehr...


Feenkreise faszinieren Wissenschaftler seit Jahrzehnten.: "

Wissenschaft Forscher: Mysteriöse Feenkreise gibt es auch in Australien

Feenkreise faszinieren Wissenschaftler seit Jahrzehnten. Sorgen Ameisen oder Termiten für die mysteriösen kahlen Stellen inmitten von Graslandschaften? Leipziger Forscher haben eine andere Erklärung. mehr...


Der Lebenswandel der Eltern insgesamt schlagen auf den Nachwuchs durch.

Wissenschaft Dicke Eltern, dicke Kinder: Lebensstil verändert Erbgut

Unvernünftiger Lebenswandel und so erworbene Krankheiten verändern das Erbgut - und werden so an den Nachwuchs weitgegeben. Dass Einflüsse im Leben der Eltern epigenetisch auf Kinder wirken, belegen immer mehr Studien. mehr...


«Diese Münze, geprägt 107 nach Christus in Rom, ist weltweit sehr selten», sagte IAA-Münzexperte Danny Syon.

Archäologie Seltene römische Goldmünze in Israel entdeckt

Tel Aviv (dpa) - Eine seltene römische Goldmünze ist von einer Wanderin im Nordosten Israels gefunden worden. Es handelt sich um das zweite bekannte Exemplar der Prägung, wie die israelische Altertumsbehörde (IAA) mitteilte. Ihr Gegenstück liegt im Britischen Museum in London. mehr...


Kinderlähmung ist eine hoch ansteckende Virus-Erkrankung. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation trifft die Infektion vor allem jüngere Kinder.

Gesundheit Pakistan: Polio-Impfungen für mehr als 36 Millionen Kinder

Islamabad (dpa) - Unter teils schweren Sicherheitsvorkehrungen werden in Pakistan mehr als 36 Millionen Kinder gegen die gefährliche Kinderlähmung geimpft. mehr...


2276 - 2300 von 3605 Beiträgen