Wissenschaft Nasa-Forscher entdecken bislang erdähnlichsten Planeten

«Kepler-452b» ist 1400 Lichtjahre von der Erde entfernt. Da das Licht in einem Jahr 9,46 Billionen Kilometer zurücklegt, beträgt die Distanz zum Exoplaneten 13,16 Billiarden Kilometer.

Einen «größeren und älteren Cousin der Erde» haben Wissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde Nasa entdeckt. Der «Kepler-452b» getaufte Planet ist der wohl bislang erdähnlichste - und die Forscher sehen sich einen großen Schritt weiter bei der Suche nach der «Erde 2.0». mehr...

Zeichnung vom Teleskop «Kepler» im Weltall. Das Nasa-Weltraumteleskop hat bisher mehr als 700 Planeten bei anderen Sternen entdeckt.

Raumfahrt Nasa entdeckt erdähnlichen Planeten

Auf ihrer Suche nach einer «Erde 2.0» hat die Nasa nach eigenen Angaben einen wichtigen Schritt nach vorn gemacht. Die Raumfahrtbehörde entdeckte jetzt einen «Kepler-452b» getauften Himmelskörper. Der Planet ist der Erde sehr ähnlich. mehr...


Ein Hahn in artgerechter Haltung, aufgenommen in Groß Stresow.

Wissenschaft Weckdienst durch den ranghöchsten Gockel

Auf dem Land reißen teils noch Gockel die Menschen aus dem Schlaf. Das morgendliche Krähkonzert geht ins Mark. Wann genau es losgeht, ist allerdings kein Zufallsprodukt. mehr...


Der US-Amerikaner Kjell Lindgren (l), Oleg Kononenko (M) aus Russland und der Japaner Kimiya Yui vor dem Start zur ISS im Kosmodrom Baikonur.

Raumfahrt Drei Raumfahrer gelangen mit Verzögerung zur ISS

Nach einer Pannenserie in der Raumfahrt fliegen ein Russe, ein US-Amerikaner und ein Japaner erfolgreich zur Internationalen Raumstation ISS. Unterwegs sorgte ein Problem mit einem Sonnenkollektor für Aufregung. mehr...


Bereits vor 23 000 Jahren wurden Wildvarianten verschiedener Getreidesorten, wie Hafer, Gerste oder Emmer von Menschen geerntet und verarbeitet.

Wissenschaft Landwirtschaft deutlich älter als bisher angenommen?

Vor etwa 12 000 Jahren begann der Mensch damit, Pflanzen abzubauen. Aber Versuche mit der Kultivierung von Getreide starteten schon 11 000 Jahre früher. Das zeigt eine Studie aus Israel. mehr...


Zweite Bergkette entdeckt: Die Gipfel liegen nordwestlich der zuvor entdeckten eisigen Bergkette und sollen etwas weniger hoch sein.

Raumfahrt «New Horizons» entdeckt weitere Bergkette auf dem Pluto

Washington (dpa) - Die Sonde «New Horizons» hat auf dem Zwergplaneten Pluto eine zweite Bergkette gesichtet. Sie liege nordwestlich der bereits bekannten eisigen Gipfel und sei vermutlich etwas niedriger, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa in der Nacht mit. mehr...


Geschichte : Forscher: Koran-Manuskript gehört zu den ältesten der Welt

Geschichte Forscher: Koran-Manuskript gehört zu den ältesten der Welt

Birmingham (dpa) - Es dürfte eines der ältesten Koran-Manuskripte der Welt sein: Forscher haben zwei Pergamentblätter aus dem Besitz der Universität Birmingham etwa auf das Jahr 600 datiert. mehr...


Wissenschaft : Manche Amazonas-Ureinwohner eng mit Südostasiaten verwandt

Wissenschaft Manche Amazonas-Ureinwohner eng mit Südostasiaten verwandt

Bislang dachte man, dass Amerika von Eurasiern besiedelt wurde. Nun zeigen zwei Studien, dass Amazonasbewohner mit der Urbevölkerung Südostasiens verwandt sind. Wie kamen deren Vorfahren nach Amerika? mehr...


Ein Mitarbeiter führt ein baugleiches Modell der Kapillaren vor, die im «Klimazimmer» an der Charité Berlin verbaut sind.

Gesundheit Gegen den Hitzetod: Berlin testet gekühlte Krankenzimmer

An warmen Tagen bleibt es nicht beim Schwitzen: Hitze löst auch Stress aus. Für Kranke kann das tödlich enden. Helfen gekühlte Patientenzimmer in den Kliniken? mehr...


Wenn der Rücken schmerzt, geraten Patienten nach Jahren des Leidens oft ins Krankenhaus - selbst wenn sie dort gar keine Behandlungen bekommen, die nur in der Klinik gemacht werden können.

Gesundheit Rückenschmerzen treiben immer mehr Patienten ins Krankenhaus

Wenn der Rücken schmerzt, geraten Patienten nach Jahren des Leidens oft ins Krankenhaus - selbst wenn sie dort gar keine Behandlungen bekommen, die nur in der Klinik gemacht werden können. Was könnte besser helfen? mehr...


Die Bildkombo zeigt links den DLV-Stützpunkttrainer Balian Buschbaum, aufgenommen 2009 in Leipzig, und rechts Yvonne Buschbaum, aufgenommen 2003 vor ihrer Geschlechtsumwandlung.

Wissenschaft Transsexuelle haben unauffälliges Level an Sexualhormonen

Manche Menschen sind im falschen Körper geboren. Sie fühlen sich dem anderen Geschlecht zugehörig. Eine gängige Erklärung dafür haben Forscher nun widerlegt. mehr...


Eine gebrochene Stahlstrebe hat nach ersten Erkenntnissen des US-Raumfahrtunternehmens SpaceX die Explosion einer Rakete vor rund einem Monat verursacht.

Raumfahrt Zerbrochene Stahlstrebe löste SpaceX-Raketenexplosion aus

Vor rund einem Monat explodierte eine Rakete des Unternehmens SpaceX. Der Frachter «Dragon» auf dem Weg zur Raumstation ISS zerbrach. Nun gibt es erste Erkenntnisse zur Ursache. mehr...


«Philae» war im November nach zehnjähriger Reise auf dem Kometen «Tschuri» gelandet. Illustration: ESA/AOES Medialab/Archiv

Wissenschaft Landeroboter «Philae» hat sich möglicherweise bewegt

Köln (dpa) - Der Landeroboter «Philae» hat möglicherweise seine Position auf dem Kometen «67P/Tschurjumow-Gerassimenko» leicht geändert. Darauf deuten Daten hin, die das Gerät geschickt hatte. mehr...


Wissenschaft : Hawking wirbt für Lauschangriff auf Außerirdische

Wissenschaft Hawking wirbt für Lauschangriff auf Außerirdische

Hallo hallo, ist da wer? Wissenschaftler wollen mit viel Geld im All nach Außerirdischen fahnden. Unterstützung kommt von Starphysiker Stephen Hawking und einem steinreichen Investor. Ihre Erfolgschancen schätzen die Forscher aber nicht allzu hoch ein. mehr...


Raumfahrt : «New Horizons» entdeckt gefrorene Ebene auf dem Pluto

Raumfahrt «New Horizons» entdeckt gefrorene Ebene auf dem Pluto

Nach ihrem Besuch beim Pluto schickt die Sonde «New Horizons» nun immer detailreichere Fotos zur Erde. Wissenschaftler auf der ganzen Welt sind begeistert - und völlig überrascht. mehr...


Die Rechtsmedizinerin Constanze Niess präsentiert die Rekonstruktion des Schädels einer Frau, die vor 5000 Jahren gestorben ist.

Archäologie Frau bekommt nach 5600 Jahren wieder ein Gesicht

Hagen (dpa) - Rund 5600 Jahre nach ihrem Tod hat der Schädel einer Frau wieder ein Gesicht bekommen. Die Frankfurter Rechtsmedizinerin Constanze Niess rekonstruierte Gewebe, Haut und Haare der 17 bis 22 Jahre alten Frau, die in der Blätterhöhle im westfälischen Hagen gefunden worden war. mehr...


Der amerikanische Astronaut Thomas Stafford (l), Kommandant der Apollo-Kapsel, und der Kosmonaut Alexej Leonow, Kommandant der sowjetischen Sojus-Raumschiffes, nach dem erfolgreichen Kopplungsmanöver im Juli 1975.

Wissenschaft Russisch-amerikansiches Treffen im All vor 40 Jahren

Mitten im Kalten Krieg schütteln sich vor 40 Jahren ein Amerikaner und ein Russe im All die Hände. Der historische Augenblick bringt die beiden Länder zumindest im Weltraum einander näher - inzwischen stehen die Zeichen aber längst wieder auf Frost. mehr...


Die Forscher sind mit einer Reihe von Experimenten der Signalwirkung des Schreis auf den Grund gegangen.

Wissenschaft Besondere Eigenschaften des Schreis geben ihm Alarmwirkung

Schreie sind nicht nur recht laut, sondern haben auch weitere Besonderheiten: Mit ihren schnellen Änderungen in der Lautstärke setzen sie sich von gewöhnlicher Sprache ab. mehr...


Raumfahrt : Sonde schickt Fotos von Bergen auf dem Pluto

Raumfahrt Sonde schickt Fotos von Bergen auf dem Pluto

Erstmals gibt es gute Aufnahmen von Pluto. Berge aus Wassereis ragen kilometerweit in die Höhe, andernorts ist der Zwergplanet frei von Kratern. Gibt es auf dem fernen Himmelskörper Vulkanismus? mehr...


Die Aufnahme zeigt die Internationale Raumstation (ISS) in der Erdumlaufbahn.

Raumfahrt ISS-Crew unterbricht Arbeit wegen nahendem Weltraumschrott

Trümmer eines alten Satelliten fliegen auf die Weltraumstation ISS zu, die Astronauten flüchten sich in eine Sojus-Kapsel. Doch der Müll rauscht an der Crew vorbei. mehr...


Ausgetrocknetes Flussbett in Kenia.

Wetter Studie: Mehr Hitzetote aufgrund des Klimawandels

Dessau-Roßlau (dpa) - Wegen des Klimawandels rechnen Experten einer aktuellen Studie zufolge mit mehr Hitzetoten in Deutschland. mehr...


Die Sonde «New Horizons» näherte sich dem Pluto auf rund 12 000 Kilometer.

Raumfahrt Sonde «New Horizons» besucht erstmals Zwergplaneten Pluto

Historischer Tag in der Raumfahrtgeschichte: Per Signal bestätigt die Sonde «New Horizons» ihren erfolgreichen Vorbeiflug am Pluto. Die Nasa-Forscher zeigen sich überglücklich - aber ihre Arbeit geht jetzt erst so richtig los. mehr...


Die mikroskopische Aufnahme zeigt ein versteinertes Spermium. Das Fossil wurde im versteinerten Kokon eines Gürtelwurms in der Antarktis entdeckt.

Wissenschaft Älteste Spermien der Welt entdeckt

Die weichen Körper von Würmern bleiben selten als Fossilien erhalten. Einen paläontologischen Rekord stellt die Gruppe nun dennoch: die ältesten bisher bekannten Spermien. mehr...


Der Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider (LHC) im Europäischen Kernforschungszentrum Cern bei Genf.

Wissenschaft Cern-Experiment bestätigt Existenz von Pentaquark-Teilchen

Physiker entdecken ein neues Teilchen. Das Pentaquark wurde zwar schon vor Jahrzehnten vorhergesagt, aber noch nie nachgewiesen. mehr...


Ein Schild zur Artenbezeichnung auf einem Versuchsfeld des Instituts für Ökologie der Universität Jena.

Wissenschaft Wiese als Labor - Hochwasser spült bisherige Theorien weg

Mitunter sind es Zufälle oder ungeplante Zwischenfälle, die Forschern zu neuen Erkenntnissen helfen. Vor zwei Jahren standen Ökologen in Jena vor einem Scherbenhaufen. Doch das Jahrhunderthochwasser auf ihrem Versuchsfeld hat sich im Nachhinein als Glücksfall erwiesen. mehr...


2301 - 2325 von 3176 Beiträgen