Wissenschaft Ausgestorbener Riesenvogel war ein guter Gleitflieger

Durham (dpa) – Ein ausgestorbener Riesenvogel mit einer Rekord-Flügelspannweite von etwa 6,4 Metern war vermutlich ein exzellenter Gleitflieger. mehr...

Wissenschaft Hirnbluten nach Headbanging

Hannover (dpa) - Das Headbanging bei Konzerten kann für Heavy-Metal-Fans sehr gefährlich sein. Das berichten Ärzte der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) im britischen Fachjournal «The Lancet». mehr...


Umwelt Arved Fuchs zu Grönland-Expediton aufgebrochen

Flensburg (dpa) - Abenteurer Arved Fuchs (61) ist am Freitag von Flensburg aus zu einer Grönland-Expedition aufgebrochen. mehr...


Wissenschaft Detmolder Kindermumie: Baby hatte schweren Herzfehler

Detmold (dpa) - Das Rätsel um eine uralte Baby-Mumie ist gelöst. Der aus Südamerika stammende Säugling, der im Lippischen Landesmuseum in Detmold ausgestellt ist, starb vor rund 6500 Jahren an einem schweren Herzfehler. mehr...


Gesundheit Experten: «Ebola könnte noch Monate dauern»

Accra (dpa) - Trotz eines neuen Maßnahmenpakets gegen die tödliche Ebola-Seuche in Westafrika könnte die Epidemie nach Meinung von Experten noch Monate andauern. mehr...


Gesundheit WHO: Hoher Alkoholkonsum in Deutschland

Genf (dpa) - Die Deutschen trinken unverändert viel Alkohol. Das geht aus einem neuen Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hervor, der am Montag in Genf vorgestellt wurde. mehr...


Umwelt Fast jede dritte Art in Nord- und Ostsee gefährdet

Bonn (dpa) - Fast ein Drittel der in deutschen Nord- und Ostseegebieten lebenden Fische und Meeresorganismen sind gefährdet. Sie stehen auf einer neuen Roten Liste, die vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) in Bonn veröffentlicht wurde. mehr...


Wissenschaft 19 Mio. für Spitzenforschung: Humboldt-Professuren verliehen

Berlin (dpa) - Millionen für die deutsche Forschung: Sechs Spitzenforscher aus dem Ausland haben in Berlin den höchstdotierten deutschen Forschungspreis erhalten. Sie bekommen eine Alexander von Humboldt-Professur, die jeweils mit bis zu fünf Millionen Euro dotiert ist. mehr...


Wissenschaft Fetter Eisbär hat kein Problem mit hohem Cholesterinwert

Berkeley/Shenzhen (dpa) - Eisbären bestehen zu 50 Prozent aus Fett und kommen dank ihrer Gene gut mit ihrem extrem hohen Cholesterinspiegel klar. Dieser würde beim Menschen schnell zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. mehr...


Wissenschaft Selbst schwacher Elektrosmog stört die Orientierung von Zugvögeln

Oldenburg (dpa) - Selbst schwache elektromagnetische Felder können die Orientierung von Zugvögeln stören. Forscher von der Universität Oldenburg fanden in einer Studie heraus, dass das sensorische System von Rotkehlchen versagt, sobald elektromagnetische Strahlung im Mittelwellenbereich auf sie einwirkt. mehr...


Wissenschaft Universum im Computer: Bislang genaueste Simulation des Kosmos

Cambridge/Heidelberg (dpa) - Wissenschaftler haben ein Universum im Computer erschaffen, das unserem verblüffend ähnlich sieht. Mit dieser bislang genauesten Simulation wollen die Forscher die Entwicklung des Kosmos besser verstehen. mehr...


Wissenschaft Raketen mit Ionenantrieb: Simulation zeigt lange Betriebsdauer

Greifswald (dpa) – Physiker der Uni Greifswald haben mit einer Computersimulation einen neuartigen Raketenantrieb getestet. Die sogenannten Ionenantriebe arbeiteten nahezu ohne zu verschleißen, sagte der Physiker und Projektleiter Ralf Schneider. Eine lange Betriebsdauer der Antriebe sei damit gewährleistet. mehr...


Forschung Ethikrat warnt vor Missbrauch der Bio-Forschung

Berlin (dpa) - Der Deutsche Ethikrat ist besorgt über einen möglichen Missbrauch von Forschungsarbeiten der modernen Lebenswissenschaften. mehr...


Natur Vom Aussterben bedrohter Maifisch im Neckar gesichtet

Karlsruhe (dpa) - Der vom Aussterben bedrohte Maifisch ist erstmals seit mehr als 80 Jahren wieder im Neckar gesichtet worden. Ein Exemplar des Fisches wurde an einem Kraftwerk im badischen Rhein-Neckar-Kreis gefangen, wie das Regierungspräsidium Karlsruhe am Mittwoch mitteilte. Maifische (Alosa alosa) gehören zur Gruppe der Heringe. mehr...


Umweltverschmutzung WHO: Luft wird in vielen Städten immer schlechter

Genf (dpa) - Die Luftverschmutzung nimmt in vielen Städten nach einer Analyse der Weltgesundheitsorganisation (WHO) immer mehr zu. Fast 90 Prozent der Stadtbevölkerung weltweit atmet Luft ein, deren Belastung deutlich über den von der WHO empfohlenen Grenzwerten liegt, wie die Organisation am Mittwoch in Genf mitteilte. mehr...


Wissenschaft Hunde folgen Sprechrichtung ihres Herrn

Leipzig (dpa) – Hunde können nicht nur die Mienen und Gesten des Menschen lesen, sie ziehen schon allein aus der Sprechrichtung die richtigen Schlüsse. Einigen Welpen gelinge dies sogar besser als erwachsenen Tieren, berichten Leipziger Forscher in den «Proceedings B» der britischen Royal Society. mehr...


Tiere Ameisen: Größenvergleich von Hirnarealen sagt wenig aus

Würzburg (dpa) - Die Größe bestimmter Gehirnteile sagt nur sehr begrenzt etwas über deren Leistungsfähigkeit aus. Zu diesem Ergebnis kommen Würzburger Forscher nach der Untersuchung verschiedener Typen einer Ameisenart. mehr...


Wissenschaft Neues Wissen über Gift und Seide: Spinnen-Erbgut entziffert

Aarhus (dpa) - Mit der Entzifferung des Erbguts zweier Spinnenarten hoffen Forscher auf neue Möglichkeiten zur Nutzung von Spinnengiften und bei der Herstellung von Spinnenseide. mehr...


Wissenschaft Inventur der Eispanzer: Register für Gletscher erstellt

Innsbruck (dpa) - Ein neues Register aller Gletscher weltweit soll die Auswirkungen des Klimawandels auf die Eismassen abschätzen helfen. Im Randolph Gletscher Inventar (RGI) seien mittlerweile so gut wie alle Gletscher der Erde kartiert und in computerlesbare Form übertragen. mehr...


Wissenschaft WHO warnt vor aufflammender Polio-Ausbreitung

Genf (dpa) - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat vor einer wieder aufflammenden Ausbreitung der Kinderlähmung gewarnt. Die zunehmende Übertragung der hoch ansteckenden Krankheit über Ländergrenzen hinweg sei ein großes Risiko, teilte die WHO mit. mehr...


Gesundheit Hautprobe könnte frühe Parkinson-Diagnose ermöglichen

Würzburg (dpa) - Künftig könnte Parkinson zumindest bei manchen Patienten schon in einem frühen Stadium nachgewiesen werden - mit einer Hautprobe. Würzburger Forscher fanden in einer Studie bei der Hälfte der untersuchten Patienten Ablagerungen eines bestimmten Proteins in Nervenfasern der Haut. mehr...


Ausstellungen Leinen los für «MS Wissenschaft»: Schau über digitale Technik

Berlin (dpa) - Das Ausstellungsschiff «MS Wissenschaft» startet am Dienstag in Berlin seine Ausstellung und schippert dann zu seiner großen Städtetour durch Deutschland. mehr...


Gesundheit USA melden ersten Mers-Fall

New York/Riad (dpa) - Das tödliche Coronavirus Mers ist erstmals in den USA nachgewiesen worden. Es handele sich dabei um einen Patienten im US-Bundesstaat Indiana, teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC mit. mehr...


Umwelt Quartier von 100 000 Fledermäusen jetzt Naturschutzgebiet

Mayen (dpa) - Eines der wichtigsten Quartiere für Fledermäuse in ganz Mitteleuropa steht nun unter besonderem Schutz. Ein etwa 28 Hektar großer Teil des Mayener Grubenfeldes in Rheinland-Pfalz, ein Abbaugebiet für Basaltstein, wurde am Freitag offiziell als Naturschutzgebiet ausgewiesen. mehr...


Wissenschaft Eichenprozessionsspinner-Saison beginnt

Dessau-Roßlau (dpa) - Das Umweltbundesamt warnt vor dem zu schnellen Einsatz einer chemischen oder biologischen Keule gegen gefährliche Eichenprozessionsspinner. mehr...


3451 - 3475 von 3600 Beiträgen