Mit Klebstoff abgedichtet Suche nach Gründen für Riss in Raumkapsel an ISS

Das von der ESA veröffentlichte Foto zeigt die Sojus-Raumkapsel, die an der ISS angedockt ist und die Raumfahrer wieder auf die Erde bringen soll.

Klebstoff und ein Speziallappen sorgen auf der ISS vorerst für Ruhe: Schnell wird damit ein Riss in der angedockten Raumkapsel abgedichtet und Schlimmeres verhindert. Doch was hat das Leck verursacht? mehr...

Ein am Computer generiertes Bild, zeigt eine mögliche Basisstation auf dem Mond.

Erste Tests laufen schon «Moon Village»: Häuser und Wege auf dem Mond bauen?

Zementmischer und Ziegelstein-Transporter auf dem Weg zum Mond: Das wird es nicht geben. Gebaut werden soll mit dem, was unser Begleiter zu bieten hat. Noch liegt ein «Moon Village» in weiter Ferne - erste Tests aber laufen schon. mehr...


Quantenphysiker Anton Zeilinger gehört weltweit zu den führenden Köpfen, die an einer neuen Art der Informations-Übertragung mittels «spukhafter Fernwirkung» arbeiten.

Kandidat für Physik-Nobelpreis «Mr. Beam» ist voller Zuversicht

Er ist einer der Architekten einer neuen Welt aus geheimnisvollen Bauteilen. Deshalb gilt Anton Zeilinger als Kandidat für den Physik-Nobelpreis. Die Grundlage seiner Forschung ist ein Spuk. mehr...


Ein Dickschnabelpinguin schwimmt im Meer.

Fast 7000 Kilometer Dickschnabelpinguine sind Langstreckenschwimmer

Nach der Aufzucht ist vor der Mauser: Pinguine durchleben regelmäßig Zeiten, in denen sie länger auf Futter verzichten müssen. Die Phasen dazwischen sind daher überlebenswichtig und dienen einzig der Nahrungsaufnahme. Dickschnabelpinguine reisen dafür besonders weit. mehr...


Bei Arzneimitteln, die bei Wespenstichen helfen, gibt es vielerorts Lieferengpässe.

Ausnahmesituation Wespenstiche: Apotheken fehlen Notfallmedikamente

Wespenstiche sind schmerzhaft, aber für die meisten Menschen ungefährlich. Doch Allergiker sind nach einem Stich dringend auf Notfallmedikamente angewiesen. Doch die fehlen derzeit in Apotheken. mehr...


Eine Mücke saugt Blut aus der Haut. Südeuropäische Länder melden derzeit verstärkt tödliche Fälle von West-Nil-Fieber.

Dutzende Tote in Südeuropa Erster West-Nil-Fall bei deutschem Vogel gefunden

Bisher ist Deutschland vom West-Nil-Virus verschont geblieben. Doch nun wurde erstmals hierzulande ein infizierter Vogel gefunden. Tragen Mücken das gefährliche Virus bereits in sich? mehr...


Laut einer aktuellen Studie erlebt annähernd jede dritte Frau in den ersten sieben Jahren der Mutterschaft eine «substanzielle Verschlechterung».

Studie Mutterschaft verschlechtert Wohlbefinden vieler Frauen

Berlin (dpa) - In den Jahren nach einer Geburt verschlechtert sich das mentale Wohlbefinden vieler Frauen einer Studie zufolge deutlich. mehr...


Das Higgs-Boson, das für die Masse anderer Elementarteilchen zuständig ist, war 2012 am Cern nachgewiesen worden.

Forschungszentrum Cern Neuer Meilenstein bei der Erforschung des Higgs-Bosons

Genf (dpa) - Vor sechs Jahren gelang Physikern in Genf mit dem Nachweis des seit Jahrzehnten gesuchten Higgs-Bosons eine Sensation - nun verkündeten sie einen neuen Meilenstein. Erstmals konnten sie den Zerfall eines Higgs-Bosons in zwei sogenannte Bottom-Quarks nachweisen. mehr...


Karlsruher Straßenbahntrassen sollen, wo immer möglich, zu grünen Rasentrassen werden.

Bauliche Anpassungen Städte trotzen mit Grün, Weiß und Nass dem Klimawandel

«Der Sommer war sehr groß. Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren, und auf den Fluren lass die Winde los», schrieb einst Rilke. Was, wenn die Hitzewellen dieses Sommers der Vorgeschmack des Klimawandels waren? Wie müssen sich Städte verändern, um bewohnbar zu bleiben? mehr...


Wissenschaftler untersuchten Kalkstalagmiten aus zwei rumänischen Höhlen und schlossen aus den Daten, dass es vor etwa 44.000 und vor 40.000 Jahren extreme Kälteperioden gab.

Ökologischer Stress Starben die Neandertaler wegen Kälteperioden aus?

Die Ursache für das Aussterben der Neandertaler ist bis heute nicht geklärt und beschäftigt Generationen von Wissenschaftlern. Forscher haben nun Hinweise dafür gefunden, dass Neandertaler sich nicht so gut auf extreme Kälte einstellen konnten wie die modernen Menschen. mehr...


Judith Schleder, Pflegeexpertin für Herzinsuffizienz, sitzt im Telemedizincentrum Charite an einem Computerarbeitsplatz.

Telemedizin-Studie Charité überwachte Herzpatienten aus der Ferne - mit Erfolg

Der Patient mit dem schwachen Herzen lebt auf dem Land, weit weg von den nächsten Spezialisten. Könnten Experten auch von Berlin aus helfen? mehr...


Mehr als 16.000 Kilometer schwimmen viele Aale in ihrem Leben.

Bestand schwindet Für den Aal läuft nicht alles glatt

Als fetter Räucherfisch erfreut sich der Aal großer Beliebtheit. Doch Experten schlagen Alarm: Seit Jahren schwindet der Bestand. Die Ursachen sind unklar - wie vieles andere über den Fisch, der in seinem Leben oft weit mehr als 16 000 Kilometer zurücklegt. mehr...


Ein Grab auf einem Tierfriedhof.

Erfahrungsberichte gesucht Wie trauern Tierbesitzer?

Wenn ihr geliebter Hund oder ihre Katze stirbt, sind viele Menschen ähnlich verzweifelt wie beim Verlust eines nahestehenden Menschen. Aus diesem Grund stellen sich den behandelnden Tierärzten zunehmend ethische Fragen. mehr...


Die undatierte künstlerische Darstellung zeigt die Sonde Osiris Rex in der Nähe des Asteroiden Bennu.

Asteroid Bennu Sonde «Osiris Rex» fotografiert erstmals ihr Ziel

Washington (dpa) - Rund zwei Jahre nach dem Start hat die Sonde «Osiris Rex» ihr Ziel erstmals in Sichtweite. Die Sonde habe den Asteroiden Bennu Mitte August erstmals fotografieren können, sagte Dante Lauretta, Forscher der US-Raumfahrtbehörde Nasa, bei einer Pressekonferenz am Freitag (Ortszeit). mehr...


Das Videostandbild zeigt das gut erhaltene Fossil.

Mehr als 30.000 Jahre alt Pferde-Fossil in sibirischen Permafrostboden gefunden

Jakutsk (dpa) - Russische Forscher haben in Sibirien nach eigenen Angaben ein hervorragend erhaltenes bis zu 40.000 Jahre altes Fossil eines Fohlens entdeckt. mehr...


Online-Wetten: Studie über Fußball-Tippspiele: Männer wollen sich messen

Online-Wetten Studie über Fußball-Tippspiele: Männer wollen sich messen

Wer siegt wie hoch? Das Tippen von Fußballergebnissen fasziniert - gerade bei Welt- und Europameisterschaften oder zum Start der Bundesliga-Saison. Mainzer Publizisten haben sich angeschaut, warum das so ist. Gelernt haben sie auch was über männliche Eigenarten. mehr...


Ein Schwarm von Waldrappen fliegt über die Alpen.

Mit Begleitteam Waldrappe fliegen in Rekordzeit über die Alpen

Überlingen (dpa) - Die Waldrappe vom Bodensee haben ihr Winterquartier in der Toskana fast erreicht. Die letzte Etappe von 200 Kilometern ins Naturschutzgebiet Laguna di Orbetello will ihr Begleitteam am Sonntag oder Montag fliegen. mehr...


In dem Versuchsaufbau hängen ein Eiszapfen (l) und der daraus getaute Wassertropfen an einem Metallstift.

Versuch in Wien Der wohl sauberste Wassertropfen der Welt

Wien (dpa) - Forscher aus Wien haben nach eigenen Angaben den saubersten Wassertropfen der Welt hergestellt. Dafür wurde Eis aus ultrareinem Wasser in einer auf minus 140 Grad gekühlten Vakuum-Kammer an der Spitze eines Metalls hergestellt und dann geschmolzen. mehr...


Nordpassagen im Sommer frei: Das Eis in der Arktis schmilzt, die Schiffe kommen

Nordpassagen im Sommer frei Das Eis in der Arktis schmilzt, die Schiffe kommen

Das Eis in der Arktis schwindet. Handelsschiffe dringen in früher unbefahrbare Gebiete vor. Noch sind es wenige. Doch Experten sind sich einig: Es werden mehr. Was bedeutet das für die Tierwelt? mehr...


Suzanna Randall sitzt während ihres Flugunterrichts im Cockpit einer Cessna.

Münchner Astrophysikerin Astronautenausbildung: Suzanna Randall lernt fliegen

Jesenwang (dpa) - Die Münchner Astrophysikerin Suzanna Randall bereitet sich auf einen möglichen Flug ins All vor. Gerade absolviert sie für ihre Astronautenausbildung Flugstunden in Jesenwang im bayerischen Landkreis Fürstenfeldbruck, um einen Flugschein als Privatpilotin zu machen. mehr...


Meeresbiologin Antje Boetius trät mit ihrer Tiefsee- und Polarforschung zum Verständnis des weltweiten Klimageschehens bei.

Deutscher Umweltpreis Umweltpreis für Meeresforscherin und Abwasserexperten

In der Umwelt hängt alles zusammen: Abwasser, Meerwasser, Klimafolgen - die wieder politische Folgen haben können. Der Deutsche Umweltpreis würdigt Forscher, die die komplexen Kreisläufe untersuchen. mehr...


Eine Vega-Trägerrakete startet auf dem europäischen Weltraumbahnhof Kourou mit dem ESA-Erdbeobachtungssatellit «Aeolus» an Bord.

Signale zur Erde ESA-Erdbeobachtungssatellit «Aeolus» erfolgreich gestartet

Der europäische Satellit «Aeolus» soll mit ganz neuen Daten die Wettervorhersage verbessern. Er kann auch dazu beitragen, atmosphärische Windsysteme und Klimaphänomene wie El Niño besser zu verstehen. Etwa vier Jahre könnte er im All verbringen. mehr...


Rund die Hälfte des weltweit verzehrten Fisches stammt inzwischen aus Aquakulturen.

Algenreste statt Fischmehl Futteralternative für Aquakultur-Fische

Immer mehr Fische werden in Fischfarmen, sogenannten Aquakulturen, gezüchtet. Die dortige Fütterung mit Fisch aus Wildfang ist jedoch teuer und umweltbelastend. Forscher suchen nach Alternativen. Für Buntbarsche sind sie fündig geworden. mehr...


Dortmund testet eine Evakuierung per Bahn.

Projekt «Kapakrit» Evakuierung in Dortmund - Forscher simulieren den Ernstfall

Angenommener Katastrophen-Fall für das Ruhrgebiet. Menschen müssen die Region sofort verlassen, strömen zum Bahnhof. Kann das funktionieren? Forscher untersuchen das am Beispiel Dortmund. mehr...


Raffaela Busse betreut seit Ende Oktober ein Forschungsprojekt in der Amundsen-Scott-Station.

Kein Tageslicht Physikerin am Südpol beneidet Deutschland um den Sommer

Münster (dpa) - Nach fast einem Jahr in Eis, Schnee und langer Dunkelheit schaut Wissenschaftlerin Raffaela Busse etwas ungläubig auf die lange Hitzephase in Deutschland. mehr...


51 - 75 von 2922 Beiträgen