Mineralöl-Hersteller löst die Deutsche Kreditbank (DKB) ab
Handball-Bundesliga mit neuem Namenssponsor: Liqui Moly

Hamburg (dpa). Die Handball-Bundesliga hat einen neuen Hauptsponsor. Vom 1. Juli an heißt das Handball-Oberhaus Liqui-Moly-Bundesliga. Der deutsche Mineralöl-Hersteller löst die Deutsche Kreditbank (DKB) als Namensgeber ab. Der Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren mit einer Option für zwei weitere Spielzeiten. Das teilte die Handball-Bundesliga-GmbH (HBL) am Donnerstag mit.

Donnerstag, 13.06.2019, 14:55 Uhr aktualisiert: 13.06.2019, 14:58 Uhr
Der TBV Lemgo und GWD Minden spielen ab der kommenden Saison in der Liqui-Moly-Bundesliga: Das Bild aus unserem Archiv zeigt Lemgos Tim Suton (links) gegen die Mindener Magnus Gullerud und Christoffer Rambo. Foto: Oliver Schwabe
Der TBV Lemgo und GWD Minden spielen ab der kommenden Saison in der Liqui-Moly-Bundesliga: Das Bild aus unserem Archiv zeigt Lemgos Tim Suton (links) gegen die Mindener Magnus Gullerud und Christoffer Rambo. Foto: Oliver Schwabe

Über den finanziellen Umfang des Vertrages vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. Weil der nach sechs Jahren scheidende Namenssponsor DKB der Handball-Bundesliga als Sponsor in ähnlicher Größenordnung wie bislang erhalten bleibt, sind »die Einnahmen um eine ganze Dimension gestiegen«, sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann der Deutschen Presse-Agentur.

Das weltweit tätige Mororenöl- und Schmierstoff-Unternehmen aus Ulm wird auf den Trikotärmeln der Spieler in den 18 Vereinen mit seinem Firmenlogo werben und bei den TV-Übertragungen der Bundesliga-Spiele in allen Hallen sichtbar sein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6687401?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F
NRW deckt 2000 Mängel in Werkswohnungen auf
Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU). Foto: dpa
Nachrichten-Ticker