Warsteiner schlägt mit dem Japaner McLachlan in Halle auf
Struff darf doppelt ran

Halle (WB). Die deutsche Karte sticht beim Tennisturnier in Halle auch im Doppel. Mit Jan-Lennard Struff ist am Freitag der aktuell zweitbeste deutsche Tennisprofi in das Hauptfeld des Doppelwettbewerbs nachgerückt. Der 28-Jährige aus Warstein bildet zusammen mit dem Japaner Ben McLachlan ein schlagkräftiges Duo.

Freitag, 14.06.2019, 14:52 Uhr aktualisiert: 15.06.2019, 13:18 Uhr
Gemeinsam sind sie stark: Jan-Lennard Struff (links) und Ben McLachlan. Foto: Jürgen Hasenkopf/München
Gemeinsam sind sie stark: Jan-Lennard Struff (links) und Ben McLachlan. Foto: Jürgen Hasenkopf/München

Ebenfalls am Freitag vergab Turnierdirektor Ralf Weber die zweite Wildcard für den Doppelwettbewerb an die Kombination Dustin Brown/Tim Pütz. »Es wird ein unheimlich spannendes Rennen um den Doppeltitel in diesem Jahr, und zwar mit einer starken deutschen Prägung«, sagte Weber und verwies auf die aktuellen French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies, die ebenso in Halle aufschlagen wie das Brüderpaar Alexander und Mischa Zverev.

Struff und McLachlan feierten ihre größten Erfolge im vergangenen Jahr, als sie bei den Australian Open und dem Mastersturnier in Miami bis ins Halbfinale und in Wimbledon ins Viertelfinale durchmarschierten. Zudem gewannen sie das Turnier in Tokio. In diesem Jahr lief es bei den ganz großen Events nicht ganz so spektakulär. Bei den Australian und den French Open war jeweils in der ersten Runde Schluss. Einen Turniersieg gab es dennoch: Struff/McLachlan holten sich in Auckland den Siegerpokal. In Dubai standen sie im Finale.

In der Einzel-Weltrangliste ist Jan-Lennard Struff momentan als 38. so gut wie noch nie platziert . Er schlägt in Halle natürlich auch im Einzel auf. In Stuttgart steht er an diesem Samstag im Halbfinale.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6689794?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F
„Karnevalsgipfel“ verabredet Leitfaden für Frohsinn trotz Corona
Jecken feiern vor dem Kölner Dom. Foto: dpa/Archiv
Nachrichten-Ticker