Sa., 13.07.2019

Lemgos Neuzugänge erhalten die Trikotnummern 4, 14, 24, 34 und 44 Zusatzzahl vier

Trainer Florian Kehrmann mit den Neuzugängen des TBV Lemgo (von links): Lukas Zerbe, Bjarki Mar Elisson, Bobby Schagen, Andreas Cederholm und Alexander Reimann.

Trainer Florian Kehrmann mit den Neuzugängen des TBV Lemgo (von links): Lukas Zerbe, Bjarki Mar Elisson, Bobby Schagen, Andreas Cederholm und Alexander Reimann. Foto: Hans Peter Tipp

Von Hans Peter Tipp

Lemgo (WB). Das ist mal ein Service für die Fans des TBV Lemgo. Für sie wird es in dieser Saison einfach, die Neuzugänge zu identifizieren. Immer, wenn eine »4« auf dem Trikot steht, steckt ein Neuer drin. So einfach ist das jetzt beim lippischen Handball-Erstligisten.

4, 14, 24, 34, 44: Das sind die Trikotnummern von Linksaußen Bjarki Mar Elisson, der Rechtsaußen Bobby Schagen und Lukas Zerbe, dem Halbrechten Andreas Cederholm sowie von Nachwuchsrechtsaußen Alexander Reimann. Dieses Quintett verstärkt in der am 22. August beginnenden Saison den Traditionsverein.

Natürlich hofft TBV-Trainer Florian Kehrmann, dass die fünffache Zusatzzahl den Lippern den ein oder anderen Hauptgewinn beschert. Neben den Neuen standen am Freitag beim ersten Training aber auch fünf Rekonvaleszenten im Blickpunkt. Nationalspieler Tim Suton, Regisseur Andrej Kogut, der Halbrechte Donat Bartok sowie die Halblinken Jonathan Carlsbogard und Jari Lemke hatten zum Teil monatelang gefehlt. Am Freitag waren sie alle in der Halle.

Flügelzange aufbauen

Da war die Freude über das Wiedersehen ebenso groß wie die Lust, mit etwas Neuem zu beginnen. Doch noch sei Geduld gefordert, meinte Kehrmann: »Tim Suton wird voraussichtlich in ein, zwei Wochen wieder voll belastbar sein. Bei Andrej Kogut, Donat Bartok und Jonathan Carlsbogard rechne ich damit, dass sie erst nach der Vorbereitung dazustoßen. Und bei Jari Lemke wird es wohl noch bis Jahresende dauern, ehe wir mit ihm planen können.«

Doch mit dem Beginn der sechswöchigen Vorbereitung auf das erste Meisterschaftsspiel geht der Blick bei allen nach vorn. »Im Mittelpunkt steht es, die Neuen zu integrieren, aber auch die Rekonvaleszenten wieder ins Training zu bringen«, betonte Kehrmann: »Aber es geht auch darum, dass bei uns jetzt andere Spieler in Führungsrollen wachsen. Das wird schwer, ist aber eine interessante Aufgabe.«

Nach dem Abgang seiner Torgaranten auf Außen, Tim Hornke und Patrick Zieker, muss Kehrmann nämlich eine neue Flügelzange aufbauen. »Davor ist mir nicht bange«, sagte der Trainer: »Mit Bjarki Mar Elisson und Bobby Schagen haben wir zwei gestandene Bundesligaspieler mit internationaler Erfahrung geholt. Und dahinter haben wir mit Lukas Zerbe und Alexander Reimann zwei junge, hungrige Kräfte. Das passt schon.«

Überblick

Zugänge: Elisson (Berlin), Cederholm (Minden), Schagen (Stuttgart), L. Zerbe (Ferndorf), Reimann (Magdeburg II)

Abgänge: Hornke (Magdeburg), Hübscher (Hüttenberg), Zieker (Stuttgart), Ebner (Lübbecke)

Testspiel in der Region: TBV - TV Emsdetten (27. Juli, 19 Uhr/Augustdorf)

DHB-Pokal, 1. Runde: Hildesheim - TBV (17. August, 18.30 Uhr/Wermelskirchen)

Bundesliga, 1. Spieltag: HSG Wetzlar - TBV Lemgo (22. August, 19 Uhr)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6773872?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F