So., 18.08.2019

Ex-Paderborner wehrt sich gegen das schlechte Image des Fußball-Bundesligisten Sportdirektor Krösche über RB Leipzig: »Bereicherung für die Liga«

Der Ex-Paderborner Markus Krösche (links), hier mit dem neuen Leipziger Trainer Julian Nagelsmann, wehrt sich gegen das schlechte Image von RB, wo er als Sportdirektor arbeitet.

Der Ex-Paderborner Markus Krösche (links), hier mit dem neuen Leipziger Trainer Julian Nagelsmann, wehrt sich gegen das schlechte Image von RB, wo er als Sportdirektor arbeitet. Foto: dpa

Leipzig (dpa). RB Leipzigs Sportdirektor Markus Krösche wehrt sich gegen das schlechte Image des Fußball-Bundesligisten. »Wir sind eine Bereicherung für die Bundesliga«, sagte der 38-Jährige dem »Tagesspiegel« (Sonntag).

»Ich glaube, dass es jeder in Fußballdeutschland honoriert, wie hier gearbeitet und Fußball gespielt wird und wie der Club insgesamt auftritt.« Seiner Ansicht nach gehöre RB in vielen Umfragen zu den beliebtesten Clubs der Liga.

Er habe sich in Leipzig von Beginn an sehr wohl gefühlt, sagte der frühere Sportdirektor des SC Paderborn. »Sie haben uns eine sehr, sehr gute und vor allem auch erfolgreiche Basis hinterlassen, auf der wir aufbauen können«, sagte Krösche über den ehemaligen Sportdirektor und Trainer Ralf Rangnick sowie Geschäftsführer Oliver Mintzlaff. RB verfüge über »ein sehr starkes Team mit großem Potenzial. Vielleicht mit das spannendste Team der Liga.« Ziel sei es daher, in Zukunft auch Titel zu holen: »Das ist unser aller Anspruch.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6855669?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F