Mo., 09.12.2019

NFL San Francisco 49ers gewinnen Spitzenspiel in letzter Minute

Quarterback Jimmy Garoppolo (M) von den San Francisco 49ers wirft einen Pass.

Quarterback Jimmy Garoppolo (M) von den San Francisco 49ers wirft einen Pass. Foto: Butch Dill

Von dpa

New Orleans (dpa) - Die San Francisco 49ers haben im Spitzenspiel des 14. Spieltags in der amerikanischen Football-Liga NFL einen Last-Minute-Erfolg gefeiert.

Die Kalifornier setzten sich mit 48:46 (28:27) bei den New Orleans Saints durch. Niners-Quarterback Jimmy Garoppolo überzeugte dabei mit vier Touchdown-Pässen und 349 Wurf-Yards. Kicker Robbie Gould sorgte bei auslaufender Zeit mit einem verwandelten Field Goal aus 30 Yards für die Entscheidung zugunsten der Gäste.

Saints-Spielmacher Drew Brees warf fünf Touchdowns. San Francisco bleibt mit elf Siegen aus 13 Spielen weiter an der Spitze der NFC West. Für New Orleans war es die dritte Pleite im 13. Saisonspiel.

Die Baltimore Ravens gewannen auswärts gegen die Buffalo Bills 24:17 (10:6). Quarterback-Jungstar Lamar Jackson verbuchte drei Touchdown-Pässe. Für Baltimore war es der neunte Sieg in Serie. Mit einer Bilanz von elf Siegen und zwei Niederlagen liegen die Ravens weiter an der Spitze der AFC North.

Die Houston Texans verloren gegen die Denver Broncos mit 24:38 (3:31). Texans-Quarterback Watson erzielte drei Touchdowns, davon einen per Pass, zwei per Lauf. Drew Lock kam auf 309 Pass-Yards und drei Touchdowns beim Auswärtserfolg der Broncos.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7119717?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F