Arminias Stürmer ist glühender Football-Fan und heiß auf das NFL-Finale
Klos hofft auf Super-Bowl-Spektakel

Bielefeld (WB). Zwei Stammplätze sind bei Fabian Klos nahezu sicher: in der Startelf von Arminia Bielefeld und sonntagabends auf der Couch – wenn Football läuft. Auch in der Nacht von Sonntag auf Montag wird der DSC-Stürmer und glühende Football-Fan mitfiebern, wenn sich beim Super Bowl in Miami die Kansas City Chiefs und die San Francisco 49ers in einem der weltweit größten Sportereignisse duellieren.

Freitag, 31.01.2020, 04:45 Uhr aktualisiert: 31.01.2020, 05:01 Uhr
Für Arminia-Stürmer Fabian Klos (rechts) ist Patrick Mahomes (Chiefs, links) der beste NFL-Quarterback. Trotzdem glaubt der Armine an seinen Sieg von Jimmy Garoppolo (Mitte) und den 49ers. Foto: dpa/Thomas F. Starke
Für Arminia-Stürmer Fabian Klos (rechts) ist Patrick Mahomes (Chiefs, links) der beste NFL-Quarterback. Trotzdem glaubt der Armine an seinen Sieg von Jimmy Garoppolo (Mitte) und den 49ers. Foto: dpa/Thomas F. Starke

Faszination

Seit einigen Jahren verfolgt Fabian Klos die Spiele der US-Profiliga NFL. Wenn die regulären Saisonspiele am Sonntagabend im deutschen Free-TV laufen, ist der 32-Jährige in der Regel vor dem Fernseher anzutreffen: „Es braucht eine gewisse Zeit, um dieser Faszination zu erliegen. Es ist ein sehr komplexes Spiel. Je mehr du davon verstehst, um so mehr zieht es dich rein. Jeder einzelne Spielzug kann alles verändern.“ Teamkollege Stephan Salger ist in Sachen Football Klos’ Bruder im Geiste: „Nach dem Wochenende, wenn wir uns montagmorgens in der Kabine treffen, sprechen Salgi und ich erst einmal durch, was so passiert ist.“

Super Bowl

Auch am Sonntag wird Fabian Klos sich mal wieder die Nacht um die Ohren hauen. Und wenn Arminias Trainer Uwe Neuhaus um die Football-Leidenschaft einiger seiner Spieler weiß, wird er womöglich ein wenig Nachsicht in Sachen Training zeigen. Vielleicht müssen Klos und Co. am Montag also nicht schon am frühen Morgen zur ersten Einheit der Woche antreten.

Der DSC-Rekordtorjäger hofft auf ein mitreißendes Spiel: „Ich tendiere auf jeden Fall dazu, dass es ein High-Scoring-Game wird. Ich hoffe auf ein Spektakel. Ich denke, dass wir ein krasses Gegenbeispiel zum letzten Jahr sehen werden, als es nur wenige Punkte und einen Touchdown gab.“ 2019 trennten sich die New England Patriots und die Los Angeles Rams im punktärmsten Spiel der Super-Bowl-Geschichte 13:3. 2020 sind die Vorzeichen ganz andere, weil sich mit den Chiefs und den 49ers zwei Offensiv-Maschinen gegenüber stehen.

Favorit

Bei den Buchmachern in den Wettbüros haben die Chiefs ganz leicht die Nase vorn. Fabian Klos glaubt aber, dass der nächste Champion aus Kalifornien kommen wird: „Die Chancen für die San Francisco 49ers stehen meiner Meinung nach bei 55:45. Beide Mannschaften haben eine gute Offense. Ich denke aber, dass die Defense der 49ers etwas stärker ist als die der Chiefs. Die 49ers haben zudem den Vorteil, dass sie in der Offensive etwas variabler spielen. Bei den Chiefs ist der Angriff vor allem aufs Passen ausgelegt. San Francisco hat dagegen auch noch zwei gute Running Backs, die das ganze etwas schwerer auszurechnen machen.“

Die große Variable im großen Spiel könnte Kansas Citys Quarterback Patrick Mahomes sein. Der 24-Jährige hat in den Playoffs bewiesen, welche enormen Football-Fähigkeiten in ihm stecken. Deshalb betont auch Klos: „Ich habe immer gesagt, dass Patrick Mahomes für mich der beste Quarterback der NFL ist.“

Übrigens: Mit seinen Vorhersagen lag der Stürmer zuletzt nicht so schlecht. Im Trainingslager der Arminen Mitte Januar hatte Klos gegenüber dem WESTFALEN-BLATT den Tipp abgegeben, dass es Kansas City und San Francisco in den Super Bowl schaffen – und genau so ist es gekommen.

Atlanta Falcons

Das Football-Herz von Fabian Klos schlägt für die Atlanta Falcons. „Ich kann tatsächlich auch nicht erklären, warum es die Falcons geworden sind. Irgendwann habe ich ein Spiel von ihnen gesehen, das hat mir gut gefallen. Dann habe ich angefangen, mich durch die Falcons über Football zu informieren und mich damit zu identifizieren. Auch wenn es diese Saison relativ schwer war.“

Das Team aus dem US-Bundesstaat Georgia hatte in Sachen Super Bowl in der regulären Saison nämlich nicht das geringste Wörtchen mitzureden. Mit einer Bilanz von nur sieben Siegen und neun Niederlagen schafften es die Falcons im Dezember nicht mal in die Playoffs.

Mit Rückschlägen kannte sich Falcons-Fan Klos aber bereits aus. 2017 bestritten Atlanta und New England das Finale. Die Falcons führten zwischenzeitlich 21:0 und verloren am Ende noch 28:34. „Das war gleich mal ein Negativerlebnis, was meine Football-Leidenschaft betrifft“, erinnert sich Fabian Klos.

Stadionerlebnis

Während der Bielefelder Fußballer selbst Woche für Woche in vollen Arenen aufläuft, ist ihm das NFL-Stadionerlebnis bislang nicht vergönnt gewesen – die Saison in den USA läuft von September bis Februar und damit parallel zu den deutschen Fußballligen. „Es ist momentan fast unmöglich, ein Spiel im Stadion zu sehen. Mir würde es dabei natürlich auch um das Spiel, aber genauso um das Drumherum gehen. Und dieses Erlebnis hast du nur, wenn du wirklich in den USA guckst, wenn du das aufsaugen kannst. Es steht auf jeden Fall sehr weit oben auf meiner To-Do-Liste. “

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7228594?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F
Tönnies bereitet Neustart vor
Leere Lkw-Anhänger stehen auf dem Betriebsgelände von Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Das Fleischwerk ist nach dem Corona-Ausbruch seit dem 20. Juni geschlossen. Die Wiederaufnahme der Produktion könnte womöglich in der kommenden Woche schrittweise erfolgen. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker