Vorschau
Das bringt der Wintersport am Samstag

Die Skirennfahrer Thomas Dreßen und Josef Ferstl streben in Garmisch Wiedergutmachung an, für Skispringer Karl Geiger geht es in Sapporo um die Führung im Gesamtweltcup. Bei den Kombinierern geht das prestigeträchtige Seefeld-Triple in die nächste Runde.

Samstag, 01.02.2020, 08:44 Uhr aktualisiert: 01.02.2020, 08:46 Uhr
Für Skispringer Karl Geiger geht es in Sapporo um die Führung im Gesamtweltcup.
Für Skispringer Karl Geiger geht es in Sapporo um die Führung im Gesamtweltcup. Foto: Czarek Sokolowski

SKI ALPIN

Weltcup Garmisch-Partenkirchen, Bayern

Abfahrt, Herren

11.30 Uhr (ZDF und Eurosport2)

Weltcup in Krasnaja Poljana, Russland

Abfahrt, Damen

Der Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen ist aus vielen Gründen wichtig: Für die deutschen Skirennfahrer um Thomas Dreßen und Josef Ferstl geht es um Wiedergutmachung für das eher schwache Abschneiden in Kitzbühel am vergangenen Wochenende. Für den Ort selbst geht es um einen guten Eindruck vor der WM-Vergabeentscheidung im Mai. Garmisch möchte 2025 Gastgeber der Alpin-WM werden. Wenige Stunden vor dem geplanten Start wurde die Damen-Abfahrt auf der Olympia-Strecke im russischen Krasnaja Poljana am Samstagmorgen abgesagt. Der Skiweltverband FIS begründete das mit dem Zustand der Piste nach den starken Schneefällen zuletzt. Welche Auswirkungen die Absage auf das geplante Programm am Sonntag mit einem Super-G hat, teilte die FIS zunächst nicht mit.

10.30 Uhr (ZDF und Eurosport2)

Der Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen ist aus vielen Gründen wichtig: Für die deutschen Skirennfahrer um Thomas Dreßen und Josef Ferstl geht es um Wiedergutmachung für das eher schwache Abschneiden in Kitzbühel am vergangenen Wochenende. Für den Ort selbst geht es um einen guten Eindruck vor der WM-Vergabeentscheidung im Mai. Garmisch möchte 2025 Gastgeber der Alpin-WM werden. Auf der Olympia-Strecke von 2014 im russischen Krasnaja Poljana versucht Viktoria Rebensburg derweil zurück in die Spur zu finden. Allerdings muss dazu am Samstagmorgen erst ein Abfahrtstraining gefahren werden. Wegen des Wetters war das bislang nicht möglich.

SKI-FREESTYLE

Weltcup in Megève, Frankreich

Skicross, Damen und Herren

12.45 Uhr

Nach dem Sieg in Idre Fjäll am vergangenen Wochenende will der deutsche Skicrosser Daniel Bohnacker den Schwung beim Weltcup in Megève nutzen. Er ist einer von sechs deutschen Startern bei den Männern, Daniela Maier startet bei den Frauen.

SKISPRINGEN

Einzel, Herren

Weltcup in Sapporo, Japan

8.30 Uhr (Eurosport 2)

Einzel, Damen

Weltcup in Oberstdorf

15.30 Uhr (ZDF (teilweise))

Deutschlands derzeit bester Skispringer Karl Geiger will im japanischen Sapporo seine Führung im Gesamtweltcup verteidigen. Der 26-Jährige zeigte in der Qualifikation am Freitag mit Platz drei bereits, dass er mit der Schanze klarkommt. Auch die anderen fünf nominierten Springer des Deutschen Skiverbands qualifizierten sich für den Wettkampf. Während die Männer eine weite Anreise verkraften müssen, haben die Frauen in Oberstdorf ein Weltcup-Heimspiel. «Es ist einfach etwas ganz Besonderes, zu Hause zu springen, wenn die Familie und alle Freunde zuschauen - ich freue mich einfach riesig auf das Wochenende daheim», sagte die Gesamt-Fünfte Katharina Althaus.

NORDISCHE KOMBINATION

Weltcup in Seefeld, Österreich

Einzel, Herren

13.00 Uhr Skispringen (ZDF und Eurosport 2) 15.00 Uhr Zehn-Kilometer-Langlauf (ZDF)

Der Start am Freitag war vielversprechend: Vinzenz Geiger belegte im ersten von drei Wettkämpfen beim Seefeld-Triple den zweiten Platz und musste sich nur Dauersieger Jarl Magnus Riiber aus Norwegen geschlagen geben. Am Samstag geht es für den Oberstdorfer um 13.00 Uhr auf der Schanze weiter, zwei Stunden später stehen zehn Kilometer Langlauf auf dem Programm. Das Triple besteht aus drei Wettkämpfen, bei denen die Punkte und Zeitdifferenzen jeweils in den Wettbewerb des nächsten Tages mitgenommen werden. Für die erste und zweite Etappe gibt es die Hälfte der sonst üblichen Weltcup-Punkte, für die Abschlusswertung die doppelte Punktzahl.

BOB

Weltcup in St. Moritz, Schweiz

0930: Zweierbob, Frauen, 1. Durchgang (Zusammenfassung ca. 10.55 Uhr im ZDF) 1300: Zweierbob, Männer, 1. Durchgang (Zusammenfassung ca. 15.30 Uhr im ZDF) Zweierbob, Frauen, 2. Durchgang (Zusammenfassung ca. 14.00 Uhr im ZDF) Zweierbob, Männer, 2. Durchgang (Zusammenfassung ca. 15.30 Uhr im ZDF)

Johannes Lochner bekommt im Kampf ums WM-Ticket in St. Moritz eine neue Chance. Der Europameister tritt im Zweierbob für Junioren-Weltmeister Richard Oelsner an. Fährt Lochner einen Podestplatz ein, wird er bei der Heim-WM sowohl im Zweier als auch im Vierer starten. Wird er nur Vierter oder platziert sich noch schlechter, fährt Oelsner im Zweier zur WM. Neben Lochner sind auch Nico Walther und Francesco Friedrich, der vergangene Woche am Königsee im Zweier- und Viererbob triumphiert hatte, dabei. Bei den Frauen gehen Laura Nolte und Stephanie Schneider an den Start.

RODELN

Weltcup in Oberhof, Deutschland

Einsitzer Herren und Doppelsitzer

10.10/11.45 Uhr: Einsitzer Herren (ab 12.30 Uhr ZDF) 13.20/14.40 Uhr: Doppelsitzer (Zusammenfassung ca. 16.10 Uhr im ZDF)

Der Rodel-Weltcup geht in die finale Phase. Beim Wochenende in Oberhof geht es nicht nur um Weltcup-Punkte, sondern es steht auch die Generalprobe für die WM in Sotschi in zwei Wochen auf dem Programm. Die Männer um Felix Loch fahren bisher meist hinterher, erst in der Vorwoche in Sigulda gelang dank Johannes Ludwig der erste Einzelsieg dieses Winters. Besser läuft es bei den Doppelsitzern: Das deutsche Duo Eggert/Benecken führt vor den Landsleuten Wendl/Arlt. Oberhof ist das drittletzte Weltcup-Wochenende, danach wird noch in Winterberg und am Königssee gefahren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7231318?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F
Wieder von Paderborn nach Mallorca
Aus Sicht von Geschäftsführer Marc Cezanne ist die Wiederbelebung der Eurowings-Flüge nach Paderborn ein wichtiges Signal. Foto: Hannemann
Nachrichten-Ticker