Mi., 05.02.2020

Bundesligist reagiert auf 0:5 gegen Borussia Dortmund DFB-Pokal: Union mit drei Änderungen in der Startelf – bei Verl rückt Hecker rein

Nico Hecker, hier im Pokalspiel gegen Holstein Kiel, rückt am Mittwochabend gegen Union Berlin in die Startelf.

Nico Hecker, hier im Pokalspiel gegen Holstein Kiel, rückt am Mittwochabend gegen Union Berlin in die Startelf. Foto: Thomas F. Starke

Verl (WB/dpa). Trainer Urs Fischer hat sein Team vom 1. FC Union Berlin im Pokal-Achtelfinalspiel beim SC Verl am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) auf drei Positionen verändert. Beim Gastgeber, bei dem Trainer Guerino Capretti Geburtstag hat, gibt es eine Änderung.

Der favorisierte Bundesligist reagiert auf die 0:5-Niederlage bei Borussia Dortmund. Anthony Ujah und Marcus Ingvartsen kamen in der Offensive für Yunus Malli und Marius Bülter in die Startelf. Michael Parensen rückte für Neven Subotic in die Defensivreihe.

Beim Regionalligazweiten Verl gab es nach dem 1:0-Sieg gegen Lippstadt nur eine Änderung: Nico Hecker rückte in die Anfangself der Ostwestfalen. Verls Trainer Guerino Capretti feiert am heutigen Mittwoch seinen 38. Geburtstag.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7241316?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F