Mo., 10.02.2020

Sport Verl bestens erholt – Rödinghausen siegt in Unterzahl

Nach dem Pokaulaus am Mittwoch (Foto) siegte der SC Verl am Samstag beim Bonner SC.

Nach dem Pokaulaus am Mittwoch (Foto) siegte der SC Verl am Samstag beim Bonner SC. Foto: Thomas F. Starke

Düsseldorf (dpa). Fußball-Regionalligist SC Verl hat das unglückliche Aus im DFB-Pokal gut verarbeitet. Im ersten Spiel nach der 0:1-Niederlage im Pokal-Achtelfinale gegen Bundesligist Union Berlin gewann Verl mit 3:0 (1:0) beim Bonner SC und blieb Tabellenführer SV Rödinghausen nach dem 24. Spieltag in der West-Staffel auf den Fersen. Rödinghausen setzte sich am Samstag 1:0 (0:0) gegen den Drittliga-Absteiger Sportfreunde Lotte durch.

Die Verler zeigten sich drei Tage nach dem verpassten nächsten Coup in Spiellaune. Jan Schöppner (29. Minute), Aygün Yilmaz (60.) und Zlatko Janjic (73.) erzielten die Treffer für das Team von Trainer Guerino Capretti.

Rödinghausen leistete gegen Lotte einen Kraftakt. Der Tabellenerste war nach der Roten Karte gegen Angelo Langer ab der 18. Minute in Unterzahl, agierte aber stark in der Defensive und bejubelte den entscheidenden Treffer durch Linus Meyer (73.).

Der Tabellendritte Rot-Weiß Oberhausen (44 Punkte) hielt mit dem 2:1 gegen SV Bergisch Gladbach den Anschluss zu den vorderen Plätzen. Der Tabellenvierte RW Essen (41) war am Wochenende in der Regionalliga spielfrei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7251257?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F