Sa., 22.02.2020

WM in Altenberg Friedrich schockt Konkurrenz im Zweierbob

Francesco Friedrich verbesserte den Bahnrekord in Altenberg deutlich.

Francesco Friedrich verbesserte den Bahnrekord in Altenberg deutlich. Foto: Robert Michael

Von dpa

Altenberg (dpa) - Bob-Pilot Francesco Friedrich hat bei der Bob- und Skeleton-WM in Altenberg auf dem Weg zum sechsten WM-Titel im Zweierbob in Folge die Konkurrenz geschockt.

Mit 54:00 Sekunden verbesserte der Lokalmatador vom BSC Sachsen Oberbärenburg im ersten Lauf den bisher von ihm gehaltenen Bahnrekord gleich um eine knappe halbe Sekunde. Nach einem weiteren guten Rennen in 54,09 Sekunden sowie einer Gesamtzeit von 1:48,09 Minuten geht der 29-Jährige mit dem Riesenvorsprung von über neun Zehntelsekunden in die abschließenden Durchgänge am Sonntag (14.30 und 16.00 Uhr/ARD).

Hinter Friedrich platzierten sich die weiteren drei deutschen Bobteams. Friedrichs Vereinskollege Nico Walther belegt in 1:49,03 Minuten den zweiten Platz vor dem Stuttgarter Johannes Lochner (1:49,18). Lokalmatador Richard Oelsner fiel um einen Rang nach dem ersten Lauf zurück (1:49,19), der nach dem ersten Rennen hinter Friedrich platzierte Lette Oskars Kibermanis (1:49,21) sogar um drei Plätze. Mitfavorit Justin Kripps (1:49,60) aus Kanada liegt nach zwei Rennen auf einem für ihn enttäuschenden neunten Platz.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7282214?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F