29. Spieltag
Bayern mit Hernández gegen Düsseldorf - Boateng auf der Bank

München (dpa) - Der FC Bayern München tritt im Bundesliga-Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf mit Fußball-Weltmeister Lucas Hernández in der Startformation an.

Samstag, 30.05.2020, 18:16 Uhr aktualisiert: 30.05.2020, 18:20 Uhr
Lucas Hernández rückt für Jérôme Boateng in die Startelf.
Lucas Hernández rückt für Jérôme Boateng in die Startelf. Foto: Matthias Balk

Der Franzose ersetzt am Samstagabend in der Abwehr Ex-Nationalspieler Jérôme Boateng. Es ist die einzige Veränderung in der Startelf, die Trainer Hansi Flick im Vergleich zum 1:0 im Topspiel am vergangenen Dienstag gegen Borussia Dortmund vornimmt.

«Nach dem Spiel gegen Dortmund ist heute entscheidend, dass wir nachlegen», sagte Trainer Hansi Flick vor dem Spiel bei Sky. «Die Mannschaft ist eingespielt. Ich habe auf Jérôme verzichtet, weil er auch etwas angeschlagen war. Deswegen wird Lucas die Chance bekommen, auch einfach mal zu spielen.»

Für den im Sommer 2019 für 80 Millionen Euro Rekordeinkauf Hernández ist es der erste Einsatz von Anfang an seit dem Münchner 3:2-Heimsieg gegen den SC Paderborn im Februar. Die Bayern können ihre Tabellenführung mit einem Sieg gegen die abstiegsbedrohte Fortuna zumindest bis Sonntag auf zehn Punkte ausbauen.

Bei der Fortuna setzt Trainer Uwe Rösler auf frische Kräfte. Er nimmt im Vergleich zum 2:1 gegen den FC Schalke 04 fünf Wechsel vor. Verzichten muss Düsseldorfs Coach auf Abwehrspieler Kaan Ayhan, der nach Vereinsangaben wegen muskulärer Probleme nicht zum Kader gehört.

«70 Prozent Ballbesitz werden wir nicht haben», sagte Rösler vor der Partie. «Aber wir wollen schon die Bayern anlaufen, wollen mutig sein. Es ist wichtig, dass wir heute unheimlich laufen, unheimlich die Löcher stopfen und nach vorne versuchen, Akzente zu setzen.»

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7430166?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F
Ein Ende und ein Anfang
Rheda-Wiedenbrück: Eine Luftaufnahme der Tönnies Holding. Foto: Guido Kirchner/dpa
Nachrichten-Ticker