Abstiegsbedrohter Zweitligist
Laut «Bild»: Nürnbergs Trainer Keller vor dem Aus

Nürnberg (dpa) - Trainer Jens Keller steht beim abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten 1. FC Nürnberg vor dem Aus. Nach Informationen der «Bild»-Zeitung wird sich der Club, der durch ein 1:1 bei Holstein Kiel auf den 16. Platz abrutschte, noch vor den Relegationsspielen von dem Coach trennen.

Montag, 29.06.2020, 01:17 Uhr aktualisiert: 29.06.2020, 07:28 Uhr
Jens Keller hatte beim FCN erst im November die Nachfolge des Österreichers Damir Canadi angetreten.
Jens Keller hatte beim FCN erst im November die Nachfolge des Österreichers Damir Canadi angetreten. Foto: Daniel Karmann

Nürnbergs Mediendirektor Christian Bönig wies den Bericht am Abend zurück. «Das kann ich zu diesem Zeitpunkt ganz und gar nicht bestätigen», sagte Bönig auf dpa-Anfrage.

Keller hatte beim FCN erst im November die Nachfolge des Österreichers Damir Canadi angetreten, den Verein aber auch nicht aus der Krise führen können. Dem Altmeister droht, nach dem Bundesliga-Abstieg im Vorjahr in die 3. Liga durchgereicht zu werden.

Laut «Bild» habe FCN-Sportvorstand Robert Palikuca bereits Kontakt zu einem möglichen Nachfolger aufgenommen. Heute soll demnach der Aufsichtsrat von den Plänen unterrichtet werden.

Die Relegationsspiele finden erst am 7. und 11. Juli statt, da die 3. Liga noch zwei Spieltage zu absolvieren hat. Das würde einem neuen Trainer etwas Zeit geben.

© dpa-infocom, dpa:200629-99-597994/2

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7472456?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F
Wieder von Paderborn nach Mallorca
Aus Sicht von Geschäftsführer Marc Cezanne ist die Wiederbelebung der Eurowings-Flüge nach Paderborn ein wichtiges Signal. Foto: Hannemann
Nachrichten-Ticker