Tokio 2021
Bach: Wollen kein Olympia «hinter verschlossenen Türen»

Lausanne (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee will Sommerspiele ohne Zuschauer in Tokio 2021 unbedingt vermeiden.

Mittwoch, 15.07.2020, 18:19 Uhr aktualisiert: 15.07.2020, 18:26 Uhr
Kann sich Olympia ohne Zuschauer nicht vorstellen: IOC-Chef Thomas Bach.
Kann sich Olympia ohne Zuschauer nicht vorstellen: IOC-Chef Thomas Bach. Foto: Jean-Christophe Bott

«Olympische Spiele hinter verschlossenen Türen ist etwas, das wir nicht wollen», sagte IOC-Präsident Thomas Bach nach einer Exekutivsitzung in Lausanne. Die Organisatoren der wegen der Coronavirus-Pandemie ins nächste Jahr verschobenen Tokio-Spiele würden derzeit eine «Vielzahl von Szenarien» prüfen, um die Austragung von Olympia in Japan zu sichern. «Wir arbeiten an einer Lösung», sagte Bach.

Ziel sei es, zum einen die Gesundheit aller Beteiligten sicherzustellen und zum anderen den olympischen Geist zu berücksichtigen, erklärte Bach. Nach langem Zögern hatten das IOC und die Gastgeber die für den Sommer geplanten Tokio-Spiele Ende März auf 2021 verschoben. Nun sollen die Sommerspiele nahezu exakt ein Jahr später in Tokio eröffnet werden und vom 23. Juli bis 8. August dauern. Wegen der anhaltenden Corona-Krise erscheint aber weiter fraglich, ob und unter welchen Umständen Olympia in Tokio überhaupt stattfinden kann.

© dpa-infocom, dpa:200715-99-805150/2

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7495493?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198306%2F2509832%2F2198364%2F
Ärger um Abstandsregel und Maskenpflicht
Wie auf diesem Foto zu sehen ist, sind die Abstandsregeln nicht eingehalten worden. Auch einen Mund-Nasen-Schutz haben die meisten Schüler nicht getragen. Foto:
Nachrichten-Ticker