1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. DSC Arminia Bielefeld
  4. >
  5. 2:0 - Arminias Dreier-Feier beim SC Paderborn

  6. >

Frühes Rot gegen SCP-Keeper Huth ebnet den Weg zum ersten Auswärtssieg der Saison

2:0 - Arminias Dreier-Feier beim SC Paderborn

Paderborn

Arminia Bielefeld hat im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga einen ganz wichtigen Dreier geholt. Am Dienstagabend gewann der DSC das OWL-Duell beim SC Paderborn vor 15.000 Zuschauern in der ausverkauften Home-Deluxe-Arena mit 2:0 (2:0). SCP-Keeper Jannik Huth sah dabei früh die Rote Karte (8. Minute). 

Von Dirk Schuster

Die richtungsweisende Szene des Abends: Paderborns Jannik Huth nimmt den Ball außerhalb des Strafraums in die Hand. Arminias Robin Hack (rechts) reklamiert und bekommt Recht - der SCP-Torhüter sieht anschließend die rote Karte.  Foto: Thomas F. Starke

Lukas Kwasniok reagierte auf die 0:3-Pleite zuvor in Heidenheim mit radikalen Veränderungen.  Gleich fünf Spieler tauschte der SCP-Coach aus. Torwart Jannik Huth, Jasper van der Werff, Maximilian Rohr, Florent Muslija und Dennis Srbeny starteten für für Leopold Zingerle, Julian Justvan, Uwe Hünemeier, Jannis Heuer und Felix Platte.

"Die Tagesform wird entscheidend sein", mutmaßte Kwasniok vor dem Anpfiff des Duells zwischen der besten Heimmannschaft der 2. Liga gegen das schwächste  Auswärtsteam. 

Bei den Arminen nahm Coach Daniel Scherning im Vergleich zum 2:3 daheim gegen Kaiserslautern lediglich zwei Veränderungen vor: Ivan Lepinjica und der ehemalige SCP-Profi Sebastian Vasiliadis begannen statt Manuel Prietl und dem gelb-rot-gesperrten Bryan Lasme.

Von Vasiliadis erhoffte sich Scherning "mehr Frische, er ist sehr zweikampfstark und besonders motiviert hier in Paderborn", sagte der Coach. Von 2018 bis 2021 trug Vasiliadis das SCP-Trikot, spielte mit den Domstädtern auch in der Bundesliga. 

Auch Co-Trainer Henke auf Heimatbesuch

Nicht nur für Vasiliadis, auch für die beiden Cheftrainer - Kwasniok stand als Spieler beim DSC unter Vertrag, Scherning beim SCP als Spieler und Trainer - sowie für Arminias Assistenzcoach Michael Henke war das Nachbarschaftsduell eine Begegnung mit der Vergangenheit. Henke schnürte für den 1. FC Paderborn und TuS Schloß Neuhaus die Schuhe, beide fusionierten zum TuS Paderborn-Neuhaus, aus dem später der SCP wurde. "Die OWL-Duelle werden Emotionen hervorrufen, auch bei mir. Man kann ja immer auf cool machen, aber wenn man die alten Bekannten trifft, ist das immer etwas Besonderes", hatte Henke bereits im Sommer-Trainingslager des DSC in Österreich erklärt. Und zudem betont: "Aber jetzt zählt nur Arminia, wir müssen besser sein als Paderborn, das ist mein großer Wunsch."

Henke bezog diese Aussage seinerzeit auf die gesamte Saison. Da dies angesichts der Tabellensituation aber utopisch erscheint, war auch für ihn persönlich ein Erfolg in seiner Heimat - Henke ist Bürener - in diesem ersten von zwei direkten Duellen dieser Saison von einiger Bedeutung. 

Huth pflückt den Ball runter - Rot!

Bielefeld begann schwungvoller als der Gastgeber. Vasiliadis hatte frei vor Huth früh die Führung auf dem Fuß, schoss aber vorbei (2. Minute). Nur vier Minuten später dann das: SCP-Schlussmann Huth pflückt vor dem Arminen Robin Hack den Ball aus der Luft. Eine eher harmlos anmutende Szene, doch Huth stand bei der Aktion außerhalb des Strafraums. Die Folge: Rot nach Videobeweis für den Paderborner und Freistoß für Bielefeld. Fünf Minuten, in denen Kwasniok Ersatzkeeper Zingerle für Stürmer Srbeny einwechselte,  verstrichen, ehe Hack den ruhenden Ball auf die Querlatte setzte. 

Arminia bestimmte in Überzahl zwar das Geschehen, zwinge Torchancen blieben aber lange Zeit aus. Bis zur 40. Minute. Masaya Okugawa fand Janni Serra am Fünfmeterraum, der Stürmer machte das Bein lang und drückte den Ball aus kurzer Distanz zum 0:1 ins Tor. Der dezimierte SCP blieb offensiv harmlos, bemühte sich redlich, fand aber keine Mittel.

Vasiliadis verkneift sich den Jubel

Stattdessen schlug kurz vor der Pause Vasiliadis zu. Wuchtig drosch der 25-Jährige den Ball zum 0:2 unter das Tordach (45.+2). Aus Respekt vor seinem früheren Arbeitgeber verkniff sich der Deutsch-Grieche einen ausgelassenen Jubel. Der erste Bielefelder Auswärtssieg seit dem 21. Januar (2:0 in der Bundesliga in Frankfurt) nahm Formen an.

 Im zweiten Abschnitt kochten dann kurz die Emotionen hoch. Nach einem Foul von Paderborns Marvin Pieringer an Bastian Oczipka wurde der Armine laut, beschimpfte Pieringer. Auch SCP-Co-Trainer Frank Kaspari mischte sich ein – und sah Rot. Für die beiden Spieler indes gab es lediglich Gelb.

Arminia drückte nun auf das dritte Tor, blieb aber glücklos. Ebenso wie auf der anderen Seite Robert Leipertz, der eine scharfe Hereingabe von Platte und damit das 1:2  verpasste (67.).

Zehn gegen zehn - auch Klünter fliegt vom Platz

20 Minuten vor dem Ende sorgte Schiedsrichter Martin Thomsen dann zumindest in einer Hinsicht wieder für Gleichstand. Armine Lukas Klünter sah Gelb-Rot, in der Schlussphase spielten also zehn gegen zehn. 

Das Paderborner Publikum kam noch einmal, hätte aber beinahe das 0:3 mit ansehen müssen. Hack aber scheiterte an Zingerle (76.). 

Wenige Minuten vor dem Ende dann noch eine dicke Doppelchance für die Hausherren. Erst wurde Raphael Obermaiers Schuss geblockt (83.), dann parierte DSC-Keeper Martin Fraisl prächtig gegen Marcel Mehlem (84.). Und auch den allerletzten Versuch von Mehlem wehrte Fraisl ab (90.+5.) - das war's. 

Paderborn: Huth - van der Werff (74. Justvan), Rohr, Hoffmeier (46. Carls) - Obermair, Schallenberg, Srbeny (11. Zingerle), Muslija (46. Mehlem), Leipertz - Conteh, Pieringer (60. Platte)

Bielefeld: Fraisl - Klünter, Ramos, Andrade, Oczipka - Lepinjica - Vasiliadis (71. Gebauer), Rzatkowski - Okugawa (86. Jäkel), Hack (81. Prietl) - Serra (86. Klos)

Schiedsrichter: Dr. Martin Thomsen (Kleve)

Zuschauer: 15.000 (ausverkauft)

Tore: 0:1 Serra (40.), 0:2 Vasiliadis (45.+2)

Gelbe Karten: Muslija, Pieringer / Vasiliadis, Oczipka, Lepinjica, Fraisl

Gelb-Rote Karte: - / Klünter (70.)

Rote Karten: Huth (8., Handspiel außerhalb des Strafraums), Kaspari (55., Co-Trainer) / -

Startseite
ANZEIGE