1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. DSC Arminia Bielefeld
  4. >
  5. Arminia in Kürze: Spieler verliehen, Pokaltermin steht, weitere Testgegner

  6. >

Das tut sich beim DSC

Arminia in Kürze: Spieler verliehen, Pokaltermin steht, weitere Testgegner

Bielefeld

Sebastian Müller wird erneut verliehen, das Erstrundenspiel im DFB-Pokal ist zeitgenau terminiert und die beiden Testspielgegner während des Trainingslagers in Österreich stehen fest: Die neusten Infos rund um den DSC Arminia Bielefeld in Kürze:

Von Dirk Schuster

Von Braunschweig über Bielefeld nach Halle: Armine Sebastian Müller Foto: Thomas F. Starke

Verlängert und verliehen

Arminia hat Sebastian Müller erneut verliehen. In der Saison 2022/23 stürmt der 21-Jährige für den Drittligisten Hallescher FC. Zuvor verlängerten die Ostwestfalen den Vertrag mit Müller vorzeitig bis Juni 2024. In der abgelaufenen Saison war der Offensivakteur als Leihspieler für Eintracht Braunschweig am Ball (24 Spiele, 3 Tore, 3 Vorlagen). Mit den Niedersachsen feierte Müller den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

„Basti hat in Braunschweig eine sehr gute Entwicklung genommen. Diesen positiven Weg soll er nun in Halle fortsetzen, um weiterhin wichtige Spielpraxis zu sammeln“, wird DSC-Sport-Geschäftsführer Samir Arabi in einer Klubmitteilung zitiert.

Sonntags in Koblenz

In der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde muss Arminia am Sonntag, 31. Juli, ran. Der DFB gab am Dienstag die zeitgenauen Spieltermine bekannt. Der DSC tritt demnach um 15.30 Uhr im Koblenzer Stadion Oberwerth gegen den Oberligisten FV Engers 07 an.

Gegen Craiova und Piräus

Am Freitag, 24. Juni reist der Profikader des DSC ins Trainingslager nach Österreich. Während des gut einwöchigen Aufenthalts absolviert der Zweitligist auch zwei Testspiele. Am Sonntag, 26. Juni geht es um16 Uhr in Jenbach gegen den rumänischen Erstligisten Universitatea Craiova. Trainer ist der frühere Bundesligaprofi Laurențiu Reghecampf (Alemannia Aachen, Energie Cottbus). Und am Freitag, 1. Juli, ist um 15.30 Uhr in Saalfelden der griechische Meister Olympiakos Piräus der Gegner. Einen Tag später kehren die Arminen in die ostwestfälische Heimat zurück.

Startseite
ANZEIGE