1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. DSC Arminia Bielefeld
  4. >
  5. Arminia-Profi Krüger: „Das kann mir keiner mehr nehmen“

  6. >

Der Sommer-Einkauf aus Aue hat, worauf Teamkollege Robin Hack noch sehnsüchtig wartet: sein erstes Saisontor

Arminia-Profi Krüger: „Das kann mir keiner mehr nehmen“

Bielefeld

27 Spieltage hat Florian Krüger Anlauf genommen, am 28. hat es endlich geklappt mit dem ersten Tor für Arminia Bielefeld. Mit seinem Treffer zum 1:1-Endstand am Samstag gegen den VfB Stuttgart bewahrte der Sommer-Neuzugang vom Zweitligisten Erzgebirge Aue den DSC in der Fußball-Bundesliga vor der fünften Pleite in Folge.

Von Dirk Schuster

456 Minuten hatten die Arminen auf ein Tor gewartet. Dann traf Florian Krüger (Zweiter von rechts) zum 1:1-Endstand gegen den VfB Stuttgart. Mit ihm freuen sich (von rechts) Robin Hack, Andres Andrade und Manuel Prietl. Foto: Thomas F. Starke

Und: Krüger brach den zuvor 456 Minuten währenden Bielefelder Tor-Bann. „Es gibt kein Wort dafür, was das für eine Bedeutung hat. Ich hatte gehofft, dass es früher passiert“, sagte Krüger. Doch besser spät als nie. Der Angreifer räumte ein, dass ihm die lange Zeit der Erfolglosigkeit zugesetzt hatte. „Es hat mich in den letzten Wochen den einen oder anderen Tag ein bisschen mehr beschäftigt“, sagte der 23-Jährige. Nach dem Stuttgart-Spiel war er einfach nur total erleichtert:. „Es ist ein überragendes Gefühl, das Tor werde ich mir bestimmt noch 100 Mal anschauen. Und ich hoffe, dass es nicht das letzte war.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE