1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. DSC Arminia Bielefeld
  4. >
  5. Arminia-Profi Ramos mit mehreren Nadeln geklammert

  6. >

Die Spuren des OWL-Duells - Arminia hofft auf Einsatz gegen Magdeburg  

Ramos mit mehreren Nadeln geklammert

Paderborn/Bielefeld

Das OWL-Duell beim SC Paderborn hat Spuren hinterlassen. Arminia Bielefelds Verteidiger Guilherme Ramos trug eine Kopfverletzung davon. Der DSC hofft nun, dass der Portugiese in der Zweitliga-Partie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) daheim gegen den 1. FC Magdeburg einsatzfähig sein wird.  

Von Dirk Schuster

Gezeichnet: DSC-Profi Guilherme Ramos. Foto: Thomas F. Starke

Ramos trug bei einem Zusammenprall in der zweiten Halbzeit mit SCP-Profi Sirlord Conteh einen Cut über dem Auge davon. "Die Wunde an der linken Augenbraue wurde mit mehreren Nadeln geklammert", teilte Arminia am Mittwochmorgen mit. Teamarzt Dr. Stefan Budde und Physiotherapeut Michael Schweika behandelten Ramos zunächst auf dem Platz, später versorgten sie ihn dann auch in der Kabine. 

"Sein Einsatz am Sonntag gegen Magdeburg sollte nicht gefährdet sein", hieß es von Seiten des Klubs.

Ramos hielt gegen Paderborn bis zum Schluss durch. Gemeinsam mit Andres Andrade bildete er im Nachbarschaftsduell eine für den SCP unüberwindbare Hürde. Arminia siegte beim Nachbarn mit 2:0 (2:0). 

Mannschaftsarzt Dr. Stefan Budde (links) und Physiotherapeut Michael Schweika behandeln Guilherme Ramos. Foto: Thomas F. Starke

Startseite
ANZEIGE