1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. DSC Arminia Bielefeld
  4. >
  5. „Es muss in alle Köpfe rein“

  6. >

Eine heiße Woche für Arminia: Fabian Klos und Silvan Sidler sehen viel Verbesserungspotential

„Es muss in alle Köpfe rein“

Bielefeld

Training bei 38 Grad Hitze mit einer 1:2-Auftaktniederlage vom vergangenen Samstag in den Knochen: Für die Zweitliga-Kicker von Arminia Bielefeld ist der Job des Fußballprofis derzeit alles andere als ein Traumjob. Der Fokus gilt dem ersten Heimspiel am Sonntag, wenn der DSC gegen Jahn Regensburg einen Fehlstart verhindern muss.

Von Gunnar Feicht

Eine Erfrischung, die bei 38 Grad nicht viel bewirkt: Burak Ince versucht, mit einer Dusche aus der Wasserflasche die Hitze erträglich zu gestalten. Foto: Thomas F. Starke

„Wir müssen aus dem Sandhausen-Spiel lernen und vieles verbessern“, sagt Neuzugang Silvan Sidler, der wegen seiner Gelb-Roten Karte vom vergangenen Samstag gesperrt ist und sein Heimdebüt aufschieben muss. Der Schweizer kann nur moralische Unterstützung von außen leisten, ist sich aber sicher, dass eine ähnlich unangenehme Aufgabe auf seine Kollegen wartet wie gegen die körperlich starken Sandhausener – „aber natürlich mit dem großen Vorteil, dass wir im eigenen Stadion spielen“. Obwohl der Pechvogel des Auftaktspiels Liga-Neuling ist, kann er sich ausrechnen, was auf die Bielefelder zukommt: „Ich denke, der Gegner wird ebenfalls mit vielen langen Bällen arbeiten und viel Kampf ins Spiel bringen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE