1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Dsc
  4. >
  5. Als Arminia für ein 0:4 gefeiert wurde

  6. >

Sportchef Arabi erinnert sich an das Halbfinal-Aus im DFB-Pokal 2015

Als Arminia für ein 0:4 gefeiert wurde

Bielefeld (WB)

Als der VfL Wolfsburg zum bisher letzten Mal die Bielefelder Alm erklomm, feierten die Niedersachsen im April 2015 beim damaligen Drittligisten einen 4:0-Erfolg und zogen damit ins DFB-Pokalfinale ein.

Dirk Schuster 

Die Fans machten Arminias Pokalabend trotz des Ausscheidens im Halbfinale zu etwas ganz Besonderem. Foto: Thomas F. Starke

Die Partie ist trotz der Klatsche als eine der stimmungsvollsten in die Arminia-Geschichte eingegangen. Damals war das Stadion ausverkauft, im Bundesligaspiel am Freitagabend (20.30 Uhr) wird es wegen der Corona-Pandemie leer sein. „Wir waren damals völlig chancenlos. Und obwohl es schon 0:4 stand, sind wir in der letzten Viertelstunde trotzdem extremst gefeiert worden“, erinnert sich Sport-Geschäftsführer Samir Arabi an die Halbfinal-Partie gegen den späteren Pokalsieger (3:1 im Finale gegen Borussia Dortmund). „Das war der Hauch von Bundesliga, nach der sich alle gesehnt haben.“ Die außergewöhnliche Atmosphäre sei auch über Ostwestfalens Grenzen hinweg transportiert worden. Arabi: „Selbst die Wolfsburger waren beeindruckt. Das ist genau das, was man sich jetzt zurückwünscht und was der Mannschaft im Kampf um den Klassenerhalt sehr gut tun würde.“

Startseite
ANZEIGE